Rettungsassistent aus Wienhausen von wütendem Autofahrer angegriffen

Der Fahrer eines Rettungswagens ist Opfer eines Angriffs geworden. Foto: Christian Link (Archiv)

Der Schock steckt Henning Fischer (Name geändert) noch in den Knochen. Was er vor drei Tagen auf dem Rückweg von einem Einsatz erlebt hat, kann der 37 Jahre alte Rettungsassistent des Deutschen Roten Kreuzes aus Wienhausen so schnell nicht vergessen. Realität ist: Feuerwehrleute, Polizisten und Rettungskräfte werden immer häufiger angegriffen. Diese Erfahrung musste nun auch Fischer machen, der Tag für Tag anderen Menschen hilft. Offenbar aus Ärger im Straßenverkehr wurde er am Samstag von einem 46-Jährigen mehrfach am Hals gewürgt.

WIENHAUSEN. Zuvor haben sich folgende Szenen abgespielt: Es ist gegen 10.15 Uhr. Mit seinem Kollegen als Beifahrer hatte Fischer zuvor einen Patienten ins Allgemeine Krankenhaus nach Celle gebracht, als er auf der Bundesstraße 214 wieder zurück zur Rettungswache nach Wienhausen fuhr. Hinter der Kreuzung Große Redder/Burger Landstraße in Altencelle passierte es: Der Rettungswagen hatte sich rechtzeitig vor dem Ende der Einfädelungsspur links eingeordnet, als ein 46 Jahre alter Autofahrer auf der rechten Spur den Krankenwagen noch schnell überholen wollte. Durch wildes Hupen machte er auf sich aufmerksam, beschleunigte, aber blieb letztlich doch hinter dem Rettungswagen zurück.

"Das muss ihn in seinem Ego verletzt haben", vermutet Fischer, der lieber nicht mit richtigem Namen in der Zeitung stehen möchte. Tatsache ist: Der 46-Jährige verfolgte den Krankentransport bis nach Wienhausen. Auf dem Hof der Rettungswache eskalierte dann die Situation. Fischer saß noch hinterm Steuer, als der Autofahrer aus seinem Wagen stieg und wütend auf ihn zu ging: "Warum wollten Sie mich abdrängen?", habe er ihn gefragt. "Nach einem kurzen Wortgefecht hat er mich mit beiden Händen am Hals gepackt. Ich war ja noch angeschnallt und vollkommen machtlos."

Die Würgemale und Rötungen sind noch immer zu sehen. Doch schlimmer ist für Fischer, der seinen Beruf seit 16 Jahren ausübt und so einen Vorfall noch nicht erlebt hat, das Gefühl der völligen Hilflosigkeit – bis sein Kollege dazwischenging und der 46-Jährige von Fischer abließ.

"Das ist schon ein Vorfall von besonderer Qualität", sagt Uwe Ammoneit, Leiter des Celler DRK-Rettungsdienstes. Dass Mitarbeiter mit Worten "angegriffen" würden, komme allerdings häufig vor. "Es gibt Leute, die meinen, beurteilen zu können, wie wir uns im Straßenverkehr zu verhalten haben." Als Beispiel nennt er das Einschalten von Blaulicht und Martinshorn. "Offenbar werden wir dann gerne als Gegner im Straßenverkehr gesehen. Manche Fahrer hängen sich dann einfach an einen Rettungswagen dran und verfolgen ihn."

Für die DRK-Mitarbeiter gebe es spezielle Schulungen, wie man solche Situationen deeskalierend löst. "Wir versuchen, den Konflikt zu entkräften, und vermitteln dem Angreifer, dass wir selbst auch nicht fehlerfrei sind", sagt Ammoneit. Doch in diesem Fall war Fischer dem Täter schutzlos ausgeliefert. "Er hat sich völlig korrekt verhalten."

Was Fischer besonders zu denken gibt: Auf den Rücksitzen des 46-Jährigen saßen zwei Kinder. Sie haben die Attacke mit angesehen und ihm sogar noch zugerufen, er solle aufhören. "Das ist doch ein ganz schlechtes Vorbild", sagt Fischer.

Carsten Richter Autor: Carsten Richter, am 13.02.2018 um 05:59 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Ermittlungen gegen Heckler & Koch wegen Bestechung

Stuttgart (dpa) - Die seit Jahren geführten Ermittlungen gegen den Waffenhersteller Heckler & Koch wegen möglicher Bestechung von Politikern ziehen sich hin. Es sei nicht davon auszugehen, dass sie «in absehbarer Zeit» abgeschlossen würden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Stuttgart. ...mehr

Sahra Wagenknecht kocht bei «Grill den Profi»

Köln (dpa) - Die Linke-Fraktionsvorsitzende Sahra Wagenknecht kommt in die Kochshow «Grill den Profi». In der Vox-Sendung seien schon Weltmeister, Olympiasieger und Gäste aus dem Hochadel am Herd zu sehen gewesen, aber noch nie eine aktive Bundespolitikerin, teilte der Sender am Mittwoch mit. ...mehr

Älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide feiert Jubiläum

Mit Musik untermalt steigen die Wasserfontänen im Örtzepark in Hermannsburg leuchtend empor. So startete die Freiwillige Feuerwehr Hermannsburg am vergangenen Wochenende in ihr 125-jähriges Jubiläum. Sie ist damit die älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide und zählt zu den ältesten Wehren im… ...mehr

Ruhrfestspiele mit Dürrenmatt-Klassiker eröffnet

Recklinghausen (dpa) - Zum Abschied von den Ruhrfestspielen hat Intendant Frank Hoffmann nochmal eine solide Inszenierung abgeliefert. ...mehr

Bernhard und Ruth Koch gestorben: Großes Engagement für Eversen

Eversen trauert um das Lehrerehepaar Ruth und Bernhard Koch, das infolge eines schweren Verkehrsunfalles am 9. April in Celle ums Leben gekommen ist. Am Mittwoch wurden die beiden beigesetzt. ...mehr

Amy Schumer spricht über gewalttätigen Ex-Freund

Los Angeles (dpa) - Die Erinnerungen an einen gewalttätigen Ex-Freund sind für US-Schauspielerin Amy Schumer (36) immer noch sehr präsent. ...mehr

Schüler lernen am Zukunftstag im Celler Fürstenhof das Kochen

Edel, luxuriös und schick: Ein Besuch des Althoff-Hotels Fürstenhof in Celle lässt einen aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Stilvolle Möbel säumen den Weg zur Küche. Bereits morgens herrscht dort schon emsiges Treiben. Doch nicht nur Profis verrichteten gestern dort ihr Werk. Im Rahmen des… ...mehr

Den Schulen sei dank: Celler erringen wieder mehr Sportabzeichen

Da behaupte noch einer, die Gesellschaft werde immer bewegungsfauler. Die aktuellen Zahlen des Kreissportbund (KSB) Celle besagen etwas anderes: In der Region legen immer mehr Menschen die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen ab. Sind es 2016 noch 2437 Sportbegeisterte gewesen, die sich die bekannten… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
24.05.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

«Sieht gut aus»: Neuer hechtet Richtung WM

Eppan (dpa) - Auf dem frisch gemähten Rasen in der Sportzone Rungg sprang und hechtete Manuel Neuer,…   ...mehr

Mehr als eine Million Anträge auf Rente mit 63

Berlin (dpa) - Knapp vier Jahre nach der Einführung haben mehr als eine Million Menschen eine abschlagsfreie…   ...mehr

Ermittler: Flug MH17 von russischer Rakete abgeschossen

Bunnik (dpa) - Vier Jahre nach dem Abschuss des Fluges MH17 über der Ostukraine konzentrieren sich…   ...mehr

Philippe Parreno erstmals in Berlin

Berlin (dpa) - Der international renommierte französische Künstler Philippe Parreno (54) wird erstmals…   ...mehr

Internationales Presseecho zu Italien: Bedrohung für Europa

Berlin (dpa) - In Italien sind die Würfel gefallen - der Weg für eine eurokritische Regierung aus…   ...mehr

AOK: Zusätzliches Geld muss bei Pflegekräften ankommen

Berlin (dpa) - Die Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK) pochen auf einen wirksamen Einsatz zusätzlicher…   ...mehr

Prinzessin-von-Asturien-Preis für Krimiautorin Fred Vargas

Oviedo (dpa) - Die französische Krimiautorin, Historikerin und Archäologin Fred Vargas wird in diesem…   ...mehr

Nordkorea droht erneut mit Absage von Kim-Trump-Gipfel

Seoul/Washington (dpa) - Die nordkoreanische Führung hat Äußerungen von US-Vizepräsident Mike Pence…   ...mehr

CSU-Politikerin stellt Zukunft der Bamf-Chefin Cordt infrage

Berlin (dpa) - Die Chefin des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, Jutta Cordt, gerät im Skandal…   ...mehr

Dresden-Tweet von Jutta Ditfurth löst Empörung aus

Dresden (dpa) - Die ehemalige Grünen-Politikerin Jutta Ditfurth (66) hat mit einem Tweet zur Bombenentschärfung…   ...mehr
SPOT(T) »

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

Paradiesisch

"Schreiben Sie doch nächste Woche mal, was Ihnen in Celle auffällt, wie Sie… ...mehr

Früh nach Celle

Früh aufstehen ist toll. Vor allem um 4 Uhr. Gut, das ist natürlich ein Scherz.… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG