CZ startet Aktion "Celle blüht auf"

Gemeinsam mit Ihnen möchte die CZ Celle und den Landkreis aufblühen lassen - und so etwas tun. Für die Natur und gegen das Artensterben. Mitmachen kann jeder.

CELLE. England im Jahr 1852. Ohio, USA, im Jahr 2007. China im Jahr 2098. Das sind die drei Zeitebenen des Bestsellers „Die Geschichte der Bienen“, der ein düsteres Szenario für die Zukunft ausmalt. Ohne Bienen keine Nahrung, und wenn Autorin Maja Lunde in China Menschen zu Arbeitsbienen werden lässt, die mühsam von Hand Blüten bestäuben, durch Obstbäume balancieren, müssen sie dafür auf persönliche Freiheit und Bildung verzichten. Wenn heute in unserer Überflussgesellschaft tonnenweise Obst und Gemüse im Müll landen – dort wird die einzelne Pflaume zur wertvollen Delikatesse. Science Fiction? Leider nein, vielmehr nur die konsequent weitergedachte Entwicklung, in der unsere Natur und wir Menschen als Verursacher schon mittendrin stecken.

Deutschland im Jahr 2017: Die Realität der Schlagzeilen lautet so: „Öko-Dienstleister in Gefahr: Insekten schwinden dramatisch“ oder „Zu wenig Nektar: Hummeln in Städten verhungern“ und „Stopp des Artenschwunds muss Kanzlersache werden“. Kanzlersache? Ja, sicher, aber doch auch Sache jedes einzelnen. Und deswegen ist CZ-Redakteur Michael Ende – in seiner Freizeit selbst auch als Imker aktiv – auf die Idee der vielen kleinen Schritte zurückgekommen. Jeder kann mithelfen, die Lage für die Insekten etwas zu entspannen und ganz nebenbei vielleicht auch sich selbst – bei der Gartenarbeit, bei der Beobachtung der Natur, durch die Faszination der fein abgestimmten ökologischen Zusammenhänge.

Celle im Jahr 2018: „Celle blüht auf“ – das schreibt sich die CZ für dieses Jahr und auch darüber hinaus auf ihre Fahnen. Und zwar sprichwörtlich – möglichst viele Flächen in Stadt und Landkreis Celle sollen zum bunten Blütenmeer werden und Insekten wie Wildbienen und Schmetterlingen Nahrung und Unterschlupf bieten. Damit jeder mitmachen kann, wird es ab 17. März bei der CZ sowie bei unten aufgeführten Partnern die Saatmischung „Blühende Landschaft“ kostenlos geben. Eine eigens auf Insekten abgestimmte Mischung aus 41 verschiedenen Wild- und Kulturpflanzen, die fünf Jahre lang auf einer Fläche stehen bleiben kann und allein deswegen schon Entspannung für den Gärtner bietet, aber auch für das Auge, wie Projekte der Stadt Celle im vergangenen Jahr mit beispielsweise der Blumenwiese am Wilhelm-Heinichen-Ring und der naturnahen Gestaltung der Kreiselflächen gezeigt haben. Begeisterung bei den Vorbeifahrenden.

Die CZ wird sich in den kommenden Monaten intensiv dem Thema Artenvielfalt widmen. Es wird viele Insekten zu entdecken geben, in Niedersachsen leben mehr als 300 Wildbienenarten, und viel zu lernen über das Zusammenspiel in der Natur. Dafür haben wir kompetente Partner an unserer Seite. Vom Celler Bieneninstitut beispielsweise, die Imker, die Landwirtschaft, der Nabu und BUND, Stadt und Landkreis Celle – sie alle wollen mitmachen und helfen, unsere Umwelt lebenswert zu erhalten.

„Es summt und brummt einfach nicht mehr wie früher in unserer Natur. Wir in Celle können unseren Beitrag dazu leisten, dass dem Artensterben Einhalt geboten wird. Denn man muss oft im Kleinen anfangen, um Großes zu bewirken“, sagt Celles Oberbürgermeister Jörg Nigge und hofft, dass sich viele Bürger an der Aktion beteiligen werden. „Unsere Ökosysteme sind auch unsere Lebensgrundlagen. Auch Bienen sind unverzichtbarer Teil unseres Lebens. Nicht jedem mögen sie aufgrund ihrer Größe gleich ins Auge fallen, aber Bienen gehören zur Klasse der Insekten, die mehr als 60 Prozent aller beschriebenen Tierarten ausmacht“, betont Landrat Klaus Wiswe. Otto Boecking von der BUND Kreisgruppe Celle hat die Erfahrung gemacht, dass viele selbst aktiv werden wollen: „Oftmals fehlt es an kleinen Denkanstößen, um das eigene Vorhaben im Alltag, im eigenen Umfeld in die Tat umzusetzen.“ Den Insekten möchte die CZ gemeinsam mit den Bürgern den Tisch decken – unter anderem mit der Blühmischung. Doch neben Nahrung fehlt ihnen auch Wohnraum: „Wir müssen auch wieder für mehr Bäume, Sträucher und geschützte Bereiche sorgen. Letzteres benötigen die Insekten, damit aus abgelegten Eiern sich ungestört über Larven und Puppen die nächste Generation der erwachsenen Tiere wie Wildbienen entwickeln kann“, sagt Werner von der Ohe, Leiter des Instituts für Bienenkunde in Celle.

Mitmachen können auch Sie: Mit einer Fläche im Garten oder auf dem Balkon, mitmachen können aber auch Schulen und Kindergärten, denen die CZ für ihre Projekte gerne Saatgut zur Verfügung stellt. Packen wir es an.


Mitmachen!

Ein Kommentar von Michael Ende

Es ist nicht nur ein trauriges Geschäft, immer neue Meldungen und Berichte über das immer rasanter um sich greifende Artensterben zu verbreiten – uns bei der CZ genügt das auch nicht. Wir wollen nicht einfach schulterzuckend zusehen und kommentieren, wie unsere Natur den Bach hinunter geht. Das sollte niemand. Wir wollen etwas dagegen tun, uns gegen eine unheilvolle Entwicklung stemmen, bevor es zu spät ist. Und das wollen wir ab jetzt gemeinsam mit Ihnen, mit unseren Lesern. Wer denkt, dass es sich um ein reichlich abstraktes Problem handelt, der sollte sich daran erinnern, wie im vergangenen Sommer die Windschutzscheibe seines Autos aussah: Im Vergleich zu früher war sie blank. Es gibt einfach kaum noch Insekten, die dem Straßenverkehr zum Opfer fallen könnten. Dabei geht es längst nicht nur um Kerbtiere. Sie sind nur ein Teil im faszinierenden und zerbrechlichen System der Natur, in dem alles mit allem zusammenhängt. Kippen wichtige Bausteine weg, dann droht ein Domino-Effekt mit Folgen, die kaum abzuschätzen sind.

Unser aller Verhalten hat dazu geführt, dass wir jetzt an einem Punkt angelangt sind, an dem es brenzlig wird. Unsere Art, mit dem Land und den Lebewesen umzugehen, muss sich ändern, denn wir sägen seit Jahrzehnten immer kräftiger an dem Ast, auf dem wir sitzen. Das darf so nicht weiter gehen. Deshalb wollen wir mit „Celle blüht auf“ nicht nur ein Zeichen setzen, sondern aktiv etwas unternehmen. Viele noch so kleine Schritte können Großes bewirken, wenn wir sie gemeinsam gehen. Lassen Sie uns das tun. Lassen Sie uns unser Celler Land zum Blühen bringen. Jeder auf seine Weise. Ob wir das schaffen? Ja, wir können das!


Ideen und Anregungen? Nehmen wir gerne entgegen. Einfach eine Mail an info@celle-blueht-auf.de senden oder anrufen. Michael Ende ist unter Telefon (05141) 990122 erreichbar.
Maren Schulze Autor: Maren Schulze, am 15.03.2018 um 12:52 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Ermittlungen gegen Heckler & Koch wegen Bestechung

Stuttgart (dpa) - Die seit Jahren geführten Ermittlungen gegen den Waffenhersteller Heckler & Koch wegen möglicher Bestechung von Politikern ziehen sich hin. Es sei nicht davon auszugehen, dass sie «in absehbarer Zeit» abgeschlossen würden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Stuttgart. ...mehr

Sahra Wagenknecht kocht bei «Grill den Profi»

Köln (dpa) - Die Linke-Fraktionsvorsitzende Sahra Wagenknecht kommt in die Kochshow «Grill den Profi». In der Vox-Sendung seien schon Weltmeister, Olympiasieger und Gäste aus dem Hochadel am Herd zu sehen gewesen, aber noch nie eine aktive Bundespolitikerin, teilte der Sender am Mittwoch mit. ...mehr

Älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide feiert Jubiläum

Mit Musik untermalt steigen die Wasserfontänen im Örtzepark in Hermannsburg leuchtend empor. So startete die Freiwillige Feuerwehr Hermannsburg am vergangenen Wochenende in ihr 125-jähriges Jubiläum. Sie ist damit die älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide und zählt zu den ältesten Wehren im… ...mehr

Ruhrfestspiele mit Dürrenmatt-Klassiker eröffnet

Recklinghausen (dpa) - Zum Abschied von den Ruhrfestspielen hat Intendant Frank Hoffmann nochmal eine solide Inszenierung abgeliefert. ...mehr

Bernhard und Ruth Koch gestorben: Großes Engagement für Eversen

Eversen trauert um das Lehrerehepaar Ruth und Bernhard Koch, das infolge eines schweren Verkehrsunfalles am 9. April in Celle ums Leben gekommen ist. Am Mittwoch wurden die beiden beigesetzt. ...mehr

Amy Schumer spricht über gewalttätigen Ex-Freund

Los Angeles (dpa) - Die Erinnerungen an einen gewalttätigen Ex-Freund sind für US-Schauspielerin Amy Schumer (36) immer noch sehr präsent. ...mehr

Schüler lernen am Zukunftstag im Celler Fürstenhof das Kochen

Edel, luxuriös und schick: Ein Besuch des Althoff-Hotels Fürstenhof in Celle lässt einen aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Stilvolle Möbel säumen den Weg zur Küche. Bereits morgens herrscht dort schon emsiges Treiben. Doch nicht nur Profis verrichteten gestern dort ihr Werk. Im Rahmen des… ...mehr

Den Schulen sei dank: Celler erringen wieder mehr Sportabzeichen

Da behaupte noch einer, die Gesellschaft werde immer bewegungsfauler. Die aktuellen Zahlen des Kreissportbund (KSB) Celle besagen etwas anderes: In der Region legen immer mehr Menschen die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen ab. Sind es 2016 noch 2437 Sportbegeisterte gewesen, die sich die bekannten… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
24.05.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Trump sagt Nordkorea-Gipfel ab und droht mit Atomwaffen

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat das für den 12. Juni geplante Gipfeltreffen mit Nordkoreas…   ...mehr

Bamf-Affäre: Innenministerium hält an Behördenchefin fest

Berlin (dpa) - Das Bundesinnenministerium hat in der Affäre um unrechtmäßige Asylbescheide Forderungen…   ...mehr

Schachmann feiert Etappensieg beim Giro d'Italia

Prato Nevoso (dpa) - In beeindruckender Manier hat der Berliner Maximilian Schachmann den ersten Etappensieg…   ...mehr

Pleite gegen Lyon: Wolfsburg verpasst zweites Triple

Kiew (dpa) - Entkräftet und mit Tränen in den Augen sanken die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg zu…   ...mehr

Erneut israelischer Angriff auf Militärflughafen in Syrien

Damaskus (dpa) - Israelische Flugzeuge haben im Zentrum Syriens einen Militärflughafen der Regierung…   ...mehr

Ramadan stellt Klopp vor Probleme: Salah kraftlos?

Kiew (dpa) - Als ob die Aufgabe gegen das Starensemble von Real Madrid nicht schon schwer genug wäre,…   ...mehr

Rhein-Neckar Löwen verlieren - Flensburg auf Titelkurs

Mannheim (dpa) - Die Rhein-Neckar Löwen haben im Kampf um die deutsche Handball-Meisterschaft einen…   ...mehr

RB Leipzig weiter auf Trainersuche

Leipzig (dpa) - RB Leipzig steht bei den Planungen für die kommende Saison weiterhin unter hohem Zeitdruck.…   ...mehr

Ein «Euro-Schreck» in Italiens Finanzministerium?

Rom (dpa) - Auf der Suche nach einer Regierungsmannschaft in Italien ist nun auch Ärger um die Besetzung…   ...mehr

Ermittler: Flug MH17 von russischer Rakete abgeschossen

Bunnik (dpa) - Vier Jahre nach dem Abschuss des Passagierflugs MH17 über der Ostukraine konzentrieren…   ...mehr
SPOT(T) »

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

Paradiesisch

"Schreiben Sie doch nächste Woche mal, was Ihnen in Celle auffällt, wie Sie… ...mehr

Früh nach Celle

Früh aufstehen ist toll. Vor allem um 4 Uhr. Gut, das ist natürlich ein Scherz.… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG