Jäger schießt Schwiegervater in Müden in den Bauch

Foto: Friso Gentsch

In einer Hütte in Müden sollte der Abend ausklingen, doch als ein 49-jähriger Mann und sein Schwiegervater aus Rheine diese am späten Donnerstagabend nach der Jagd erreichen, kommt es zum Unglück. Als der Schwiegersohn seine Waffe von der Rücksitzbank holt, löst sich ein Schuss – dieser trifft seinen 76-jährigen Schwiegervater im Unterleib. Eine Notoperation im Krankenhaus rettet dem Mann das Leben. Inzwischen ist er außer Lebensgefahr. "Das hätte auch anders ausgehen können", sagt die Celler Polizeisprecherin Birgit Insinger. "Fatalerweise hat der Schwiegersohn vergessen, die Waffe wie vorgeschrieben nach der Jagd zu entladen." Die Polizei ermittelt daher wegen fahrlässiger Körperverletzung.

MÜDEN. "So etwas darf nicht passieren – eine geladene Waffe im Auto geht gar nicht", sagt der Celler Kreisjägermeister Hans Knoop. "Man muss mit seiner durchgefrorenen Hand oder mit der Jacke ja nur an den Abzug kommen, schon löst sich eine Schuss." Daher gelten klare Vorschriften: "Ich darf die Waffe nur scharf stellen, wenn ich auf der Pirsch bin", erklärt Knoop. "Selbst wenn ich ein Hindernis wie einen Graben oder Zaun überwinden will, muss ich die Waffe entladen." Bei der Jagd vom Hochsitz dürfe die Waffe erst geladen werden, wenn der Jäger oben sei.

"Jäger dürfen eine Waffe zugriffsbereit führen, sofern sie direkt aus dem Revier zu einer Jagdhütte fahren", sagt Landkreis-Sprecher Tore Harmening. "Die Aufbewahrung der Waffe auf dem Rücksitz – und nicht in einem Waffenschrank – wäre damit grundsätzlich vom Waffengesetz abgedeckt." Nach dem Waffengesetz sei es aber nicht erlaubt, eine Waffe geladen zu transportieren, da die Waffe nur ohne Erlaubnis geführt werden darf, wenn sie nicht schussbereit – also geladen – ist. "Ein solcher Verstoß kann nach dem Waffengesetz eine Straftat darstellen", so Harmening.

Im Landkreis Celle hatte es vor einigen Jahren in Hambühren einen Jagdunfall gegeben, an den sich Knoop erinnert. Ein Jäger beschoss einen Kollegen im Maisfeld, weil er ihn für eine Sau hielt. Der Mann hatte Glück, dass der Operationssaal für einen anderen Patienten schon vorbereitet war. So konnte der Eingriff sofort beginnen, sonst wäre der Jäger wohl verblutet.

"Grundsätzlich kommen Jagdunfälle im Landkreis Celle aber sehr selten vor", sagt Polizeisprecherin Insinger. "Die Jäger halten sich an die Vorschriften und entladen die Waffen."

Auf den 49-jährigen Schützen von Müden kommt jetzt ein Verfahren zu. Ob er seinen Jagdschein abgeben muss, hängt vom Urteil ab. "Bei einer Verurteilung zu über 60 Tagessätzen verliert er automatisch den Jagdschein", sagt Knoop.

Christopher Menge Autor: Christopher Menge, am 02.03.2018 um 16:36 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Winser Schüler sind "bunt wie Konfetti"

Mobbing ist ein großes Problem, vor allem an Schulen. Viele Jugendliche leiden im Stillen. Freunde, Eltern und Lehrer sind oft hilflos. Was kann man machen, um Mobbing-Opfern zu helfen oder Mobbing gar zu verhindern? Aufeinander eingehen, nicht ausgrenzen, fair miteinander umgehen – so erreicht man… ...mehr

Rizin-Fund: «Sehr wahrscheinlich» Terroranschlag vereitelt

Köln (dpa) - Drei Tage nach Sicherstellung des Bio-Giftes Rizin in einer Kölner Hochhauswohnung haben Ermittler bei einer neuen Durchsuchung offenbar keine weiteren brisanten Funde gemacht. ...mehr

Kinder sollen besser vor Dickmacher-Werbung geschützt werden

Saarbrücken (dpa) - Fast Food, Limonaden, Süßwaren: Die Bundesländer wollen Kinder und Jugendliche besser vor gezielter Werbung für Dickmacher schützen. Das haben die Verbraucherschutzminister der Länder in Saarbrücken beschlossen. ...mehr

Tunesier soll Bio-Waffen hergestellt haben

Köln (dpa) - Der in Köln gefasste 29-Jährige soll bereits seit mehreren Wochen biologische Waffen in seiner Wohnung hergestellt haben und bei der Produktion seines tödlichen Gifts weit fortgeschritten sein. ...mehr

Substanz in Kölner Hochhaus enthielt hochgiftiges Rizin

Köln (dpa) - Nach dem Fund von hochgiftigem Rizin in einer Kölner Hochhaus-Wohnung hat der Bundesgerichtshof Haftbefehl gegen den 29-jährigen Wohnungsinhaber erlassen. Es bestehe der dringende Verdacht des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz, sagte ein Sprecher des Generalbundesanwaltes. ...mehr

Gesundheitsfest des Kreissportbundes im Französischen Garten

Trotz Freibadwetter fanden am vergangenen Freitag mehr als 100 weiteren Kinder ihren Weg zum Französischen Garten in Celle. Bei Temperaturen von fast 30 Grad standen Sport, Spiel und Spaß an diesem Nachmittag im Vordergrund. In Kooperation mit der Stadt Celle richtete der Kreissportbund (KSB) erstmalig… ...mehr

Samuel Koch in Hermannsburg: "Weiter wach und neugierig sein"

Leistungsturnen, zwölf Trainingseinheiten in der Woche, Abitur, Wehrdienst, Schauspiel­studium: Samuel Koch führt ein im wahrsten Sinne des Wortes bewegtes Leben – bis sein Unfall im Dezem­ber 2010 in der Fern­sehshow „Wetten, dass ..?“ alles von einer Sekunde auf die andere verändert.… ...mehr

Rekordverdächtige Ernte im Celler Land: Erdbeeren so billig wie lange nicht

Auf den Feldern im Celler Land herrscht Alarmstufe Rot: Die Erdbeersaison ist so früh und schnell gestartet wie lange nicht mehr. „Die Bestände sind im Mai sehr schnell gereift und jetzt kommt alles zugleich“, sagt Ralf Lienau vom Erdbeer- und Spargelhof Lienau aus Nienhagen. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
21.06.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Dänemark enttäuscht beim 1:1 gegen Australien

Samara (dpa) - Dank eines umstrittenen Handelfmeters darf Australien weiter auf das zweite WM-Achtelfinale…   ...mehr

DFB-Team hat null Bock auf vorzeitigen Rückflug

Sotschi (dpa) - Gleich drei Weltmeister, einen Confed-Cup-Sieger und einen Routinier schickte Joachim…   ...mehr

EU-Staaten beraten über Asyl: CSU warnt vor Scheckbuch-Deals

Berlin/Brüssel (dpa) - EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker will Asylbewerber sanktionieren, die…   ...mehr

EU-Staaten beraten über Asyl: CSU warnt vor Scheckbuch-Deals

Berlin/Brüssel (dpa) - EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker will Asylbewerber sanktionieren, die…   ...mehr

Juventus Turin verpflichtet Can bis 2022

Turin (dpa) - Der italienische Fußball-Rekordmeister Juventus Turin setzt künftig auf ein deutsches…   ...mehr

Lotto-Soudal-Team benennt Tour-Kader: Greipel dabei

Brüssel (dpa) - Das belgische Lotto-Soudal-Radprofiteam hat seinen achtköpfigen Kader für die am…   ...mehr

Kohlschreiber auch im Achtelfinale von Halle ausgeschieden

Halle/Westfalen (dpa) - Tennisprofi Philipp Kohlschreiber sucht knapp zwei Wochen vor dem Start des…   ...mehr

Ina Müller erhält Paul-Lincke-Ring

Goslar (dpa) - Ina Müller hat den Paul-Lincke-Ring 2018 der Stadt Goslar erhalten. «Ich mag Schmuck»,…   ...mehr

Von der Leyen rügt Trumps «Kommentare vom Spielfeldrand»

Berlin (dpa) - Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat kurz vor dem Nato-Gipfel im Juli öffentliche…   ...mehr

Visegrad-Staaten beraten mit Kurz über Flüchtlingspolitik

Budapest (dpa) - Die Regierungschefs der Visegrad-Vier-Staaten, Viktor Orban (Ungarn), Mateusz Morawiecki…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG