Celler Tischtennis-Assen fehlt bei Deutscher Meisterschaft das Spielglück

Tobias Hippler (oben links) schaffte in Berlin im Einzel den Sprung ins Achtelfinale, Cedric Meissner (oben rechts) und Nils Hohmeier (unten links) schieden in der ersten Hauptrunde jeweils knapp aus. Das war vor allem für Hohmeier bitter. Der hätte bei einem Sieg gegen den Weltranglistenersten Timo Boll gespielt. Foto: Marco Steinbrenner (3); Ronny Hartmann

Als am Finaltag der 86. Deutschen Meisterschaften im Sportforum Berlin-Hohenschönhausen die Finalspiele in den Einzel- und Doppel-Konkurrenzen ausgetragen wurden, mussten sich drei Spieler des Tischtennis-Drittligisten TuS 92 Celle bereits mit der Zuschauerrolle zufrieden geben. Tobias Hippler, Nils Hohmeier und Cedric Meissner enttäuschten trotz ihres Ausscheidens am Samstag nicht.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

BERLIN. Wie schon vor einem Jahr in Bamberg standen Hippler/Hohmeier kurz vor dem Gewinn einer Medaille im Doppel-Wettbewerb, doch wieder kam das Aus im Viertelfinale. Nach mühelosen 3:0-Siegen gegen Christian Güll/Daniel Rinderer (TTC Wirges/FC Bayern München) und Daniel Halcour/Fanbo Meng (ASV Einigkeit Süchteln/TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell) unterlagen die Jugend-Europameister aus dem Jahr 2016 gegen die an Position zwei gesetzten Benedikt Duda/Dang Qiu (TTC Schwalbe Bergneustadt/ASV Grünwettersbach) mit 6:11, 13:11, 7:11 und 7:11. „Das war ärgerlich, denn wir haben ein paar Chancen nicht genutzt“, analysierte Tobias Hippler und sprach von einem „spielerisch vernünftigen Niveau“.

Nils Hohmeier, der in Düsseldorf zusammen mit Duda und Qiu in einer Dreier-Wohngemeinschaft lebt, gönnt seinen Mitbewohnern die Medaille. „Beide unterstützen mich immer. Dass ich mittlerweile auf diesem Niveau mitspielen kann, habe ich auch ihnen zu verdanken.“ Für Meissner und Sven Hennig (FTV 1844 Freiburg) kam das Aus bereits im Achtelfinale. Im Anschluss an den ungefährdeten 3:0-Auftaktsieg gegen Lasse Becker/Felix Köhler (TSG Kaiserslautern) verlor die Nachwuchs-Kombination gegen die späteren Medaillengewinnern Jens Schabacker/Julian Mohr vom Tabellenführer der 3. Bundesliga Süd, NSU Neckarsulm, mit 7:11, 13:15 und 4:11. „Ich fand überhaupt nicht zu meinem Rhythmus und habe keinen Ball getroffen“, ärgerte sich der TuS-Spieler anschließend.

Im Einzel-Wettbewerb spielte sich Tobias Hippler durch einen 4:1-Sieg gegen Sebastian Borchardt (Hertha BSC Berlin) zum Start der Hauptrunde bis in das Achtelfinale vor. Gegen Ricardo Walther vom Erstligisten ASV Grünwettersbach gewann der 18-Jährige noch den ersten Satz mit 11:9, war anschließend jedoch chancenlos (9:11, 7:11, 3:11, 4:11). „Den zweiten Durchgang habe ich unglücklich verloren. Insgesamt bin ich aber mit meinen Leistungen zufrieden“, so die Nummer zwei aus Celle.

Das mögliche Achtelfinale gegen den Weltranglistenersten und Rekordtitelträger Timo Boll (Borussia Düsseldorf) hatte Nils Hohmeier bereits vor Augen. Zum Start der Endrunde lag der Kapitän gegen Jens Schabacker bereits mit 12:10 und 11:2 in Führung. Der 2:0-Satzvorsprung reichte allerdings nicht zum Sprung unter die letzten 16, denn der Linkshänder drehte die Partie noch und gewann die folgenden Abschnitte mit 11:9, 11:9, 11:6 sowie 11:7. „Diese Niederlage tut sehr weh“, sagte Hohmeier anschließend sichtlich enttäuscht. „Gegen Timo antreten zu dürfen, wäre ein riesengroßer Erfolg für mich gewesen.“

Auch Cedric Meissner musste sich in der ersten Hauptrunde aus dem Einzel-Wettbewerb verabschieden. In einer hochklassigen und umkämpften Partie verlor der 17-Jährige gegen Alexander Flemming vom Zweitligisten TV 1879 Hilpoltstein im letzten Durchgang mit 6:11. „Zuvor hatte ich gegen ihn nicht einen Satz gewonnen, deshalb bin ich trotz der Niederlage zufrieden.“ Im finalen Abschnitt hatte der Bayer zudem das Glück auf seiner Seite und sechs Netz- oder Kantenbälle. „Da konnte ich nicht wirklich viel machen.“

Boll wurde indes seiner Favoritenrolle gerecht machte das Titel-Dutzend voll. 20 Jahre nach seinem ersten Triumph hatte der Weltranglistenerste aus Düsseldorf in Berlin beim 4:0 gegen den Überraschungsfinalisten Kilian Ort (Bad Königshofen) keine Probleme und feierte seinen zwölften Meistertitel. „Ich habe einfach immer noch Spaß und genieße es“, sagte Boll, der mit Blick auf den Turnierverlauf ergänzte: „Es war kein Spaziergang.“ Der zweite deutsche Topspieler Dimitrij Ovtcharov musste wegen einer Kapselverletzung in der rechten Hüfte passen.

Bei den Frauen gewann Topfavoritin Han Ying (Tarnobrzeg) in Abwesenheit von Titelverteidigerin Kristin Lang (Kolbermoor) das Finale gegen Tanja Krämer (Busenbach) mit 4:2.

Marco Steinbrenner Autor: Marco Steinbrenner, am 04.03.2018 um 16:36 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Rizin-Fund: «Sehr wahrscheinlich» Terroranschlag vereitelt

Köln (dpa) - Drei Tage nach Sicherstellung des Bio-Giftes Rizin in einer Kölner Hochhauswohnung haben Ermittler bei einer neuen Durchsuchung offenbar keine weiteren brisanten Funde gemacht. ...mehr

Kinder sollen besser vor Dickmacher-Werbung geschützt werden

Saarbrücken (dpa) - Fast Food, Limonaden, Süßwaren: Die Bundesländer wollen Kinder und Jugendliche besser vor gezielter Werbung für Dickmacher schützen. Das haben die Verbraucherschutzminister der Länder in Saarbrücken beschlossen. ...mehr

Tunesier soll Bio-Waffen hergestellt haben

Köln (dpa) - Der in Köln gefasste 29-Jährige soll bereits seit mehreren Wochen biologische Waffen in seiner Wohnung hergestellt haben und bei der Produktion seines tödlichen Gifts weit fortgeschritten sein. ...mehr

Substanz in Kölner Hochhaus enthielt hochgiftiges Rizin

Köln (dpa) - Nach dem Fund von hochgiftigem Rizin in einer Kölner Hochhaus-Wohnung hat der Bundesgerichtshof Haftbefehl gegen den 29-jährigen Wohnungsinhaber erlassen. Es bestehe der dringende Verdacht des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz, sagte ein Sprecher des Generalbundesanwaltes. ...mehr

Gesundheitsfest des Kreissportbundes im Französischen Garten

Trotz Freibadwetter fanden am vergangenen Freitag mehr als 100 weiteren Kinder ihren Weg zum Französischen Garten in Celle. Bei Temperaturen von fast 30 Grad standen Sport, Spiel und Spaß an diesem Nachmittag im Vordergrund. In Kooperation mit der Stadt Celle richtete der Kreissportbund (KSB) erstmalig… ...mehr

Samuel Koch in Hermannsburg: "Weiter wach und neugierig sein"

Leistungsturnen, zwölf Trainingseinheiten in der Woche, Abitur, Wehrdienst, Schauspiel­studium: Samuel Koch führt ein im wahrsten Sinne des Wortes bewegtes Leben – bis sein Unfall im Dezem­ber 2010 in der Fern­sehshow „Wetten, dass ..?“ alles von einer Sekunde auf die andere verändert.… ...mehr

Rekordverdächtige Ernte im Celler Land: Erdbeeren so billig wie lange nicht

Auf den Feldern im Celler Land herrscht Alarmstufe Rot: Die Erdbeersaison ist so früh und schnell gestartet wie lange nicht mehr. „Die Bestände sind im Mai sehr schnell gereift und jetzt kommt alles zugleich“, sagt Ralf Lienau vom Erdbeer- und Spargelhof Lienau aus Nienhagen. ...mehr

HIV-Selbsttests sollen bald leichter erhältlich sein

Berlin (dpa) - Für ein früheres Erkennen von Aids-Erkrankungen sollen Selbsttests auf eine HIV-Infektion voraussichtlich ab Herbst leichter erhältlich sein. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
19.06.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Spannung im Schloss: Merkel und Macron feilen an EU-Reform

Meseberg (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und der französische Präsident Emmanuel Macron wollen…   ...mehr

Trauriger Rekord: Nie gab es weltweit so viele Flüchtlinge

Genf (dpa) - Nie sind in der Welt durch Krisen und Konflikte so viele Menschen auf der Flucht gewesen…   ...mehr

Peking und Pjöngjang demonstrieren Geschlossenheit

Peking (dpa) - Eine Woche nach seinem historischen Treffen mit US-Präsident Donald Trump sucht Kim…   ...mehr

Beteiligung an Türkei-Wahl in Deutschland steigt deutlich

Istanbul (dpa) - Die Beteiligung an der türkischen Präsidenten- und Parlamentswahl in Deutschland…   ...mehr

Neuer nimmt Mitspieler vor Schweden-Spiel in die Pflicht

Sotschi (dpa) - Kapitän Manuel Neuer hat vor dem K.o.-Spiel gegen Schweden alle deutschen Nationalspieler…   ...mehr

Zweites Spiel für WM-Gastgeber - Bayern-Duo im Einsatz

Moskau (dpa) - Bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland stehen heute die ersten Spiele der Gruppe…   ...mehr

Merkel: Müssen im Klimaschutz wieder besser werden

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat größere Anstrengungen im Klimaschutz angemahnt.…   ...mehr

Le Pen muss 300.000 Euro ans EU-Parlament zurückzahlen

Luxemburg (dpa) - Die französische Rechtspopulistin Marine Le Pen ist mit ihrer Klage gegen eine hohe…   ...mehr

Argentinier radelt zur WM nach Moskau

Moskau (dpa) - Der Mann hat sich ganz schön abgestrampelt: 80 000 Kilometer hat der Argentinier Matyas…   ...mehr

Umfrage: CSU käme bundesweit auf 18 Prozent

Berlin (dpa) - Der Asylstreit schwächt einer aktuellen Umfrage zufolge die Union. Im INSA-Meinungstrend…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG