Meisterhafte und mitreißende Musikphilosophie

Schneller, höher, weiter? Drum-Battles? Wer ist der bessere? Nichts von alledem spielt bei der japanischen Trommelgruppe „Kodo“ eine Rolle. Rund 1400 Besucher begegneten im Kuppelsaal einer Musikphilosophie, die mit der hierzulande gepflegten nur bedingt etwas zu tun hat. Und wer sich darauf einließ, konnte eine höchst intensive Erfahrung mit nach Hause nehmen.

HANNOVER. Gewiss, die 15-köpfige Gruppe, in der auch drei Frauen mitwirken, hat eine beeindruckende Physis. Die braucht sie auch, vor allem, wenn es die gigantische, waagerecht aufgebockte „O-daiko“-Trommel mit Riesenschlegeln zu bearbeiten gilt. Mindestens ebenso entscheidend ist hier aber die geistige Bereitschaft,
die Fähigkeit zu extremer Konzentration.

Das heißt noch lange nicht, dass man einer esoterischen Übung beiwohnt. Das Eröffnungsstück „Kei Kei“ etwa, vom kompletten Ensemble dargeboten, ist gut verdaulich, hat fast so etwas wie einen jazzigen Einschlag. Und ein Trio mit eigens für „Kodo“ entwickelten Umhängetrommeln, deren Felle auf beiden Seiten unterschiedliche Stimmungen aufweisen, wirkt schlichtweg mitreißend. Etwas exotischer kommt „Color“ daher, die erste Nummer nach der Pause: Kleine Bodentrommeln werden auch mit Händen oder Glocken angeschlagen, dazu kommen perkussive Einsätze der Stimmen.

Punktuell wird der Abend schon sehr laut, die Musiker beherrschen aber auch, unabhängig von der Größe der Instrumente, die ganz leisen Töne. Es gibt ein paar zarte Flötenklänge, und einmal wird ein fast choralartiger Gesang angestimmt, so präzise wie alles in dieser Vorstellung. Wer auf Showeffekte gewartet oder sogar
gehofft hat, wird enttäuscht: keine exotischen Kostüme, keine Kampftänze, eine unaufdringliche Lichtregie.

Der Höhepunkt kommt am Schluss. „Rasen“ heißt das Stück, übersetzt „Spirale“, und in der Tat erzeugen da acht Männer an unterschiedlichen Trommeln einen Sog, dem man sich kaum entziehen kann. Jeder hat hier seinen Platz, jeder ist und bleibt ein Individuum, aber es gibt keinen Star, einzig das Kollektiv zählt – wie sich die Akzente zwischen den Musikern immer wieder neu verschieben, ohne dass der durchgehende Puls auch
nur eine Sekunde lang aufgegeben wird, ist meisterhaft, erst recht angesichts der beträchtlichen Länge des Stücks.

So mancher westliche Drummer sollte vielleicht das eine oder andere „Kodo“-Konzert besuchen. Hier gibt es etwas zu lernen. Und für das Publikum etwas zu feiern: großer Jubel, verbreitet stehende Ovationen.

Jörg Worat Autor: Jörg Worat, am 05.03.2018 um 12:42 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Rizin-Fund: «Sehr wahrscheinlich» Terroranschlag vereitelt

Köln (dpa) - Drei Tage nach Sicherstellung des Bio-Giftes Rizin in einer Kölner Hochhauswohnung haben Ermittler bei einer neuen Durchsuchung offenbar keine weiteren brisanten Funde gemacht. ...mehr

Kinder sollen besser vor Dickmacher-Werbung geschützt werden

Saarbrücken (dpa) - Fast Food, Limonaden, Süßwaren: Die Bundesländer wollen Kinder und Jugendliche besser vor gezielter Werbung für Dickmacher schützen. Das haben die Verbraucherschutzminister der Länder in Saarbrücken beschlossen. ...mehr

Tunesier soll Bio-Waffen hergestellt haben

Köln (dpa) - Der in Köln gefasste 29-Jährige soll bereits seit mehreren Wochen biologische Waffen in seiner Wohnung hergestellt haben und bei der Produktion seines tödlichen Gifts weit fortgeschritten sein. ...mehr

Substanz in Kölner Hochhaus enthielt hochgiftiges Rizin

Köln (dpa) - Nach dem Fund von hochgiftigem Rizin in einer Kölner Hochhaus-Wohnung hat der Bundesgerichtshof Haftbefehl gegen den 29-jährigen Wohnungsinhaber erlassen. Es bestehe der dringende Verdacht des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz, sagte ein Sprecher des Generalbundesanwaltes. ...mehr

Gesundheitsfest des Kreissportbundes im Französischen Garten

Trotz Freibadwetter fanden am vergangenen Freitag mehr als 100 weiteren Kinder ihren Weg zum Französischen Garten in Celle. Bei Temperaturen von fast 30 Grad standen Sport, Spiel und Spaß an diesem Nachmittag im Vordergrund. In Kooperation mit der Stadt Celle richtete der Kreissportbund (KSB) erstmalig… ...mehr

Samuel Koch in Hermannsburg: "Weiter wach und neugierig sein"

Leistungsturnen, zwölf Trainingseinheiten in der Woche, Abitur, Wehrdienst, Schauspiel­studium: Samuel Koch führt ein im wahrsten Sinne des Wortes bewegtes Leben – bis sein Unfall im Dezem­ber 2010 in der Fern­sehshow „Wetten, dass ..?“ alles von einer Sekunde auf die andere verändert.… ...mehr

Rekordverdächtige Ernte im Celler Land: Erdbeeren so billig wie lange nicht

Auf den Feldern im Celler Land herrscht Alarmstufe Rot: Die Erdbeersaison ist so früh und schnell gestartet wie lange nicht mehr. „Die Bestände sind im Mai sehr schnell gereift und jetzt kommt alles zugleich“, sagt Ralf Lienau vom Erdbeer- und Spargelhof Lienau aus Nienhagen. ...mehr

HIV-Selbsttests sollen bald leichter erhältlich sein

Berlin (dpa) - Für ein früheres Erkennen von Aids-Erkrankungen sollen Selbsttests auf eine HIV-Infektion voraussichtlich ab Herbst leichter erhältlich sein. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
16.06.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

US Open: Titelverteidiger Koepka triumphiert erneut

Southampton (dpa) - Brooks Koepka hat seinen Titel bei der 118. US Open erfolgreich verteidigt.   ...mehr

Deutschlands Weltmeister von Mexiko entzaubert

Moskau (dpa) - Am Ende des Kreuzverhörs vor der Weltpresse reagierte der von seiner Mannschaft irritierte…   ...mehr

Enttäuschung bei Brasilianern - Zuber rettet Schweiz 1:1

Rostow am Don (dpa) - Superstar Neymar trottete enttäuscht vom Feld. Der teuerste Fußballer der Welt…   ...mehr

Engste CDU-Spitze kommt zu Asyl-Krisentreffen nach Berlin

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat einen Teil der engsten CDU-Führungsspitze nach Informationen…   ...mehr

98. Titel: Federer triumphiert in Stuttgart

Stuttgart (dpa) - Euphorisch zeigte Roger Federer nach der Rückkehr an die Weltranglistenspitze und…   ...mehr

Kolarov führt Serbien zum Sieg über Costa Rica

Samara (dpa) - Ein Kunstschuss von Serbiens Kapitän Aleksandar Kolarov hat Costa Ricas Hoffnungen auf…   ...mehr

Schicksalstag für den Friedensprozess in Kolumbien

Bogotá (dpa) - Die Kolumbianer haben einen neuen Präsidenten gewählt. Bei der Abstimmung am Sonntag…   ...mehr

54 Tote bei IS-Anschlägen auf Friedenstreffen in Afghanistan

Kabul (dpa) - Die erste landesweite Feuerpause in Afghanistan seit mehr als 15 Jahren hat auch am dritten…   ...mehr

Griechenland und Mazedonien legen Namensstreit bei

Athen (dpa) - Griechenland und Mazedonien haben am Sonntag eine Vereinbarung zur Beilegung des seit…   ...mehr

Degenfechter Schmidt holt EM-Bronze

Novi Sad (dpa) - Degenfechter Richard Schmidt blieb das EM-Finale verwehrt. Doch ein knappes Jahr nach…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG