Stadtarchiv Celle: Gedächtnis der Stadt ein hohes Gut

Die Leiterin des Celler Stadtarchivs Sabine Maehnert (links) im Gespräch mit Besucherin Monika Krause. Foto: Anke Schlicht

Beim "Tag der Archive" im Celler Stadtarchiv in Westercelle werfen Besucher einen Blick auf historische Dokumente. Dass die Schriften erhalten sind, ist keinesfalls selbstverständlich.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

WESTERCELLE. Worüber diese Exponate Zeugnis ablegen, gehört zum Dunkelsten, was eine Stadt hervorbringen kann. „Protokoll der Befragung der angeblichen Hexe Ilsche Lüders am 15.6.1570“ ist im Glaskasten des Celler Stadtarchivs zu lesen oder „Protokoll der Hinrichtung von … am 8.8.1818“.

Den Rahmen für die Präsentation bildet der alle zwei Jahre, bundesweit unter einem Motto stattfindende „Tag der Archive“. Das Gerichtswesen nimmt für die Umsetzung des für 2018 vom Verband der Deutschen Archivare ausgegebenen Mottos „Bürgerrechte und Demokratie“ breiten Raum ein. „Die Besucher sollen an einem solchen Tag Zeugnisse sehen, die sonst nicht öffentlich sind“, erläutert die Leiterin Sabine Maehnert. Als Beispiel zeigt sie zwei Exponate mit jeweils beeindruckenden Siegeln und in engem Zusammenhang stehend. Das den Bürgern zu Celle von Herzog Otto verliehene Stadtrecht vom 9.3.1301 liegt aus. Rund 200 Jahre behielten die 37 Rechtssätze, die das Leben in der mittelalterlichen Stadt regelten, ihre Gültigkeit, 1537 wurden sie abgelöst vom Zweiten Celler Stadtrecht, für das Herzog Ernst I sowie sein Bruder Herzog Franz von Gifhorn verantwortlich zeichneten.

Mit einer Körperdrehung überspringt der Interessierte einige Jahrhunderte und findet sich zunächst vor der gegenüberliegenden Ausstellungswand in den 1970er Jahren wieder, als es der CZ zufolge zahlreiche Bürger zu Protesten in die Altstadt zog. Sie wehrten sich 1979 gegen Rechtsextremismus und später im Jahr 2004 gegen die Öffnung der Schuhstraße für den Verkehr.

Dass all diese Dokumente vorhanden sind, ist keine Selbstverständlichkeit. Erst 1930 wurde die Institution gegründet, bis dahin lagerte historisches Material verstreut auf Dachböden oder in Kellern. Unscheinbar im Vergleich zu den sehr alten Exponaten wirkt ein mit Schreibmaschine verfasstes, lose zusammengebundenes Dokument. „Das Protokoll der ersten Ratssitzung der Celler Stadtvertretung am 10.1.1946 unter Leitung des britischen Stadtkommandanten war ein historischer Augenblick und markierte einen Neuanfang nach dunkler Zeit“, wird hinter Glas erläutert. „Gäbe es das Stadtarchiv nicht, wäre die Niederschrift auf irgendeinem Dachboden verschollen, es klaffte eine Lücke in der Dokumentation der Stadtgeschichte“, macht der stellvertretende Leiter Benjamin Geyer klar, dass auch das Gedächtnis einer Stadt ein hohes Gut ist. (als)

Anke Schlicht Autor: Anke Schlicht, am 05.03.2018 um 18:51 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Winser Schüler sind "bunt wie Konfetti"

Mobbing ist ein großes Problem, vor allem an Schulen. Viele Jugendliche leiden im Stillen. Freunde, Eltern und Lehrer sind oft hilflos. Was kann man machen, um Mobbing-Opfern zu helfen oder Mobbing gar zu verhindern? Aufeinander eingehen, nicht ausgrenzen, fair miteinander umgehen – so erreicht man… ...mehr

Rizin-Fund: «Sehr wahrscheinlich» Terroranschlag vereitelt

Köln (dpa) - Drei Tage nach Sicherstellung des Bio-Giftes Rizin in einer Kölner Hochhauswohnung haben Ermittler bei einer neuen Durchsuchung offenbar keine weiteren brisanten Funde gemacht. ...mehr

Kinder sollen besser vor Dickmacher-Werbung geschützt werden

Saarbrücken (dpa) - Fast Food, Limonaden, Süßwaren: Die Bundesländer wollen Kinder und Jugendliche besser vor gezielter Werbung für Dickmacher schützen. Das haben die Verbraucherschutzminister der Länder in Saarbrücken beschlossen. ...mehr

Tunesier soll Bio-Waffen hergestellt haben

Köln (dpa) - Der in Köln gefasste 29-Jährige soll bereits seit mehreren Wochen biologische Waffen in seiner Wohnung hergestellt haben und bei der Produktion seines tödlichen Gifts weit fortgeschritten sein. ...mehr

Substanz in Kölner Hochhaus enthielt hochgiftiges Rizin

Köln (dpa) - Nach dem Fund von hochgiftigem Rizin in einer Kölner Hochhaus-Wohnung hat der Bundesgerichtshof Haftbefehl gegen den 29-jährigen Wohnungsinhaber erlassen. Es bestehe der dringende Verdacht des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz, sagte ein Sprecher des Generalbundesanwaltes. ...mehr

Gesundheitsfest des Kreissportbundes im Französischen Garten

Trotz Freibadwetter fanden am vergangenen Freitag mehr als 100 weiteren Kinder ihren Weg zum Französischen Garten in Celle. Bei Temperaturen von fast 30 Grad standen Sport, Spiel und Spaß an diesem Nachmittag im Vordergrund. In Kooperation mit der Stadt Celle richtete der Kreissportbund (KSB) erstmalig… ...mehr

Samuel Koch in Hermannsburg: "Weiter wach und neugierig sein"

Leistungsturnen, zwölf Trainingseinheiten in der Woche, Abitur, Wehrdienst, Schauspiel­studium: Samuel Koch führt ein im wahrsten Sinne des Wortes bewegtes Leben – bis sein Unfall im Dezem­ber 2010 in der Fern­sehshow „Wetten, dass ..?“ alles von einer Sekunde auf die andere verändert.… ...mehr

Rekordverdächtige Ernte im Celler Land: Erdbeeren so billig wie lange nicht

Auf den Feldern im Celler Land herrscht Alarmstufe Rot: Die Erdbeersaison ist so früh und schnell gestartet wie lange nicht mehr. „Die Bestände sind im Mai sehr schnell gereift und jetzt kommt alles zugleich“, sagt Ralf Lienau vom Erdbeer- und Spargelhof Lienau aus Nienhagen. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
21.06.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Mbappé schießt Frankreich ins Achtelfinale - 1:0 gegen Peru

Jekaterinburg (dpa) - Dick eingepackt in einer Trainingsjacke fieberte Kylian Mbappé dem Schlusspfiff…   ...mehr

EU-Staaten beraten über Asyl: CSU warnt vor Scheckbuch-Deals

Berlin/Brüssel (dpa) - EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker will Asylbewerber sanktionieren, die…   ...mehr

Nagelsmann verlässt Hoffenheim - Ab 2019 Coach in Leipzig

Hoffenheim (dpa) - Erfolgstrainer Julian Nagelsmann hat für einen einmaligen und überraschenden Knalleffekt…   ...mehr

Australien nach 1:1 gegen Dänemark enttäuscht

Samara (dpa) - Noch auf dem Platz schworen sich die Socceroos auf ihr Endspiel gegen Peru ein. Im Mannschaftskreis…   ...mehr

Türkei verweigert deutschem Wahlbeobachter die Einreise

Istanbul/Berlin (dpa) - Kurz vor der türkischen Parlaments- und Präsidentenwahl hat die Regierung…   ...mehr

Herrensäbel-Team holt Bronzemedaille

Novi Sad (dpa) - Deutschlands Säbelfechter haben das EM-Finale nur um einen Treffer verpasst, sich…   ...mehr

Kohlschreiber und Mayer scheiden in Halle früh aus

Halle/Westfalen (dpa) - Tennisprofi Philipp Kohlschreiber sucht knapp zwei Wochen vor dem Start des…   ...mehr

Merkel auf Nahostreise: Migrationspolitik im Mittelpunkt

Beirut (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat ihren zweitägigen Nahostbesuch am Donnerstagabend…   ...mehr

Vettel genießt enges Titelduell: «Glaube an unser Paket»

Le Castellet (dpa) - Die Rückkehr der Formel 1 nach Frankreich weckte bei Sebastian Vettel unschöne…   ...mehr

Visegrad-Staaten erteilen dem Asyl-Sondergipfel eine Abfuhr

Budapest (dpa) - Die vier Visegrad-Staaten Ungarn, Polen, Tschechien und Slowakei werden dem Asyl-Sondertreffen…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG