Frische Kost in Wietzer Mensa gefordert

Foto: Jens Büttner

Die Wietzer Grünen fordern, dass in der neuen Grundschulmensa frisch und mit Zutaten aus der Region in Bio-Qualität gekocht wird. Hintergrund ist der geplante Umbau des leer stehenden Schulgebäudes. Im Zuge der Planungen zur Neuen Mitte sollen in dem Gebäude Gemeindebücherei, Jugendtreff und die Mensa – für Grundschüler und Gemeinde-Mitarbeiter – untergebracht werden. Ratsfrau Christine Burmeister begründet die Initiative der Grünen-Fraktion damit, dass gesunde Ernährungsgewohnheiten in der Kindheit erlernt werden müssten. Übergewicht bei Kindern bei gleichzeitigem Mangel an Ballaststoffen und Vitaminen seien weit verbreitet, sagt sie.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

WIETZE. Damit frisch gekocht werden kann, fordern die Grünen, dass die Gemeinde einen Koch einstellt, der saisonal und mit wenig Fleisch kocht. Derzeit werde das Mittagessen für die Grundschüler im nordrhein-westfälischen Rheine, in 220 Kilometern Entfernung, gekocht, tiefgefroren und einmal in der Woche nach Wietze geliefert. Die Tiefkühlkost werde von Montag bis Donnerstag zu den Mahlzeiten aufgewärmt und portioniert. Am Freitag gebe es kein warmes Essen und keinen Ganztagsschulbetrieb in Wietze. Für die Grünen ist dieser Zustand verbesserungsfähig. "Wir wollen es den Schülern ermöglichen, gesunde Mahlzeiten in einer wohltuenden Umgebung einzunehmen“, sagt Burmeister. Für die Tische und Stühle in der neuen Mensa soll Holz statt Plastik eingeplant werden.

Bisher kocht der Anbieter Apetito für die Wietzer Grundschüler. Kjell Petersen, Leiter Bürgerservice bei der Gemeinde, bestätigt, dass das Essen in Rheine, am Stammsitz des Unternehmens, gekocht wird. "Bei der Auswahl eines guten Partners für die Mensa ist, neben den wirtschaftlichen Aspekten, die Qualität das oberste Gebot. Bei der Firma Apetito werden die Menüs frisch gekocht, schockgefrostet und anschließend an uns geliefert", sagt er. Die gesunde Ernährung der Wietzer Schüler sei gegeben, "da die Gerichte frei von Geschmacksverstärkern sind, die Zutaten höchsten Qualitätsansprüchen entsprechen und die Nachhaltigkeit gewährleistet ist", so Petersen. Die Verwaltung stehe dem Vorschlag der Grünen offen gegenüber. "Im Endeffekt muss politisch entschieden werden, mit welchem Konzept die Mensa am besten läuft und welche Mittel zur Verfügung gestellt werden", sagt der Fachbereichsleiter.

Marita Covolo, Leiterin der Grundschule, lobt das Essen von Apetito als "schmackhaft und lecker". Es gebe jeden Tag zwei Essen zur Auswahl, Eltern und ihre Kinder könnten zuvor online auswählen, was gegessen wird. Außerdem gebe es jeden Tag frisches Obst und Salat. Für ein Essen werden 3 Euro verlangt. "An anderen Schulen wird frisch gekocht. Ob das in Wietze logistisch funktioniert, weiß ich nicht. Die Entscheidung muss die Gemeinde treffen", sagt Covolo.

Simon Ziegler Autor: Simon Ziegler, am 05.03.2018 um 17:22 Uhr
Druckansicht

Info-Box

Das kommt in Celler Grundschulen auf den Tisch

Wildlachs mit Karotten und Reis, Linsensuppe, oder doch lieber Melonen-Mozzarella-Salat? Daraus können die Schüler der Blumläger Grundschule heute ihr Mittagessen wählen. Zum Nachtisch gibt es Obst. Die Schule bekommt das Essen vom Vier-Generationen-Park aus Wathlingen. Täglich werden in der schuleigenen Mensa drei Gerichte angeboten. Mindestens eines davon ist vegetarisch. Außerdem ist auch immer ein Salat dabei. Die Blumläger Schule ist nicht die einzige, die ihr Essen vom Vier-Generationen-Park bekommt. Eine andere ist beispielsweise die Grundschule Nienhagen. Beide Schulen sind bisher nach Angaben der Schulleitungen sehr zufrieden mit dem Essen. Argumente für den Generationen-Park seien der Preis und die Qualität. Die meisten Grundschulen der Region betreiben wie diese beiden eine sogenannte Ausgabe-Mensa. Das heißt: Sie bekommen ihr Essen von außerhalb. Zum selber Kochen fehlen häufig das Personal oder geeignete Räume. Neben dem Generationen-Park ist Apetito, der auch die Wietzer Grundschule beliefert, ein beliebter Versorger. Auch die Ikarus-Schule in Lachendorf bekommt ihr Mittagessen von der Firma aus Rheine. Das Essen wird vor der Lieferung schockgefroren und in der Schule mit einem Dampfgarer wieder aufgetaut und erhitzt. Dies sei ein Verfahren, bei dem besonders viel Vitamin C erhalten bleibe, versichert die Schulleitung. Auch die Ikarus-Grundschule ist mit ihrem Lieferanten zufrieden. Aufgetaut und serviert wird das Essen in Lachendorf von der Firma "Menü Partner". Die Firma stellt aus dem Angebot von Apetito den Speiseplan zusammen. "Menü Partner" garantiert zwar nicht täglich ein vegetarisches Essen, es gibt aber mindestens eine Alternative ohne Schweinefleisch. Der Menüplan richtet sich nach den Qualitätsstandards der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. So soll sichergestellt werden, dass die Kinder gesunde und abwechslungsreiche Nahrung bekommen.

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Rizin-Fund: «Sehr wahrscheinlich» Terroranschlag vereitelt

Köln (dpa) - Drei Tage nach Sicherstellung des Bio-Giftes Rizin in einer Kölner Hochhauswohnung haben Ermittler bei einer neuen Durchsuchung offenbar keine weiteren brisanten Funde gemacht. ...mehr

Kinder sollen besser vor Dickmacher-Werbung geschützt werden

Saarbrücken (dpa) - Fast Food, Limonaden, Süßwaren: Die Bundesländer wollen Kinder und Jugendliche besser vor gezielter Werbung für Dickmacher schützen. Das haben die Verbraucherschutzminister der Länder in Saarbrücken beschlossen. ...mehr

Tunesier soll Bio-Waffen hergestellt haben

Köln (dpa) - Der in Köln gefasste 29-Jährige soll bereits seit mehreren Wochen biologische Waffen in seiner Wohnung hergestellt haben und bei der Produktion seines tödlichen Gifts weit fortgeschritten sein. ...mehr

Substanz in Kölner Hochhaus enthielt hochgiftiges Rizin

Köln (dpa) - Nach dem Fund von hochgiftigem Rizin in einer Kölner Hochhaus-Wohnung hat der Bundesgerichtshof Haftbefehl gegen den 29-jährigen Wohnungsinhaber erlassen. Es bestehe der dringende Verdacht des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz, sagte ein Sprecher des Generalbundesanwaltes. ...mehr

Gesundheitsfest des Kreissportbundes im Französischen Garten

Trotz Freibadwetter fanden am vergangenen Freitag mehr als 100 weiteren Kinder ihren Weg zum Französischen Garten in Celle. Bei Temperaturen von fast 30 Grad standen Sport, Spiel und Spaß an diesem Nachmittag im Vordergrund. In Kooperation mit der Stadt Celle richtete der Kreissportbund (KSB) erstmalig… ...mehr

Samuel Koch in Hermannsburg: "Weiter wach und neugierig sein"

Leistungsturnen, zwölf Trainingseinheiten in der Woche, Abitur, Wehrdienst, Schauspiel­studium: Samuel Koch führt ein im wahrsten Sinne des Wortes bewegtes Leben – bis sein Unfall im Dezem­ber 2010 in der Fern­sehshow „Wetten, dass ..?“ alles von einer Sekunde auf die andere verändert.… ...mehr

Rekordverdächtige Ernte im Celler Land: Erdbeeren so billig wie lange nicht

Auf den Feldern im Celler Land herrscht Alarmstufe Rot: Die Erdbeersaison ist so früh und schnell gestartet wie lange nicht mehr. „Die Bestände sind im Mai sehr schnell gereift und jetzt kommt alles zugleich“, sagt Ralf Lienau vom Erdbeer- und Spargelhof Lienau aus Nienhagen. ...mehr

HIV-Selbsttests sollen bald leichter erhältlich sein

Berlin (dpa) - Für ein früheres Erkennen von Aids-Erkrankungen sollen Selbsttests auf eine HIV-Infektion voraussichtlich ab Herbst leichter erhältlich sein. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
16.06.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Deutschlands Weltmeister von Mexiko entzaubert

Moskau (dpa) - Am Ende des Kreuzverhörs vor der Weltpresse reagierte der von seiner Mannschaft irritierte…   ...mehr

Enttäuschung bei Brasilianern - Zuber rettet Schweiz 1:1

Rostow am Don (dpa) - Superstar Neymar trottete enttäuscht vom Feld. Der teuerste Fußballer der Welt…   ...mehr

Engste CDU-Spitze kommt zu Asyl-Krisentreffen nach Berlin

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat einen Teil der engsten CDU-Führungsspitze nach Informationen…   ...mehr

98. Titel: Federer triumphiert in Stuttgart

Stuttgart (dpa) - Euphorisch zeigte Roger Federer nach der Rückkehr an die Weltranglistenspitze und…   ...mehr

Kolarov führt Serbien zum Sieg über Costa Rica

Samara (dpa) - Ein Kunstschuss von Serbiens Kapitän Aleksandar Kolarov hat Costa Ricas Hoffnungen auf…   ...mehr

Bundespräsident Steinmeier eröffnet Kieler Woche

Kiel (dpa) - Friedlich, fröhlich und mit Riesenandrang - so hat die 124. Kieler Woche begonnen. Die…   ...mehr

Schicksalstag für den Friedensprozess in Kolumbien

Bogotá (dpa) - Die Kolumbianer haben einen neuen Präsidenten gewählt. Bei der Abstimmung am Sonntag…   ...mehr

54 Tote bei IS-Anschlägen auf Friedenstreffen in Afghanistan

Kabul (dpa) - Die erste landesweite Feuerpause in Afghanistan seit mehr als 15 Jahren hat auch am dritten…   ...mehr

Griechenland und Mazedonien legen Namensstreit bei

Athen (dpa) - Griechenland und Mazedonien haben am Sonntag eine Vereinbarung zur Beilegung des seit…   ...mehr

Degenfechter Schmidt holt EM-Bronze

Novi Sad (dpa) - Degenfechter Richard Schmidt blieb das EM-Finale verwehrt. Doch ein knappes Jahr nach…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG