Streicherperfektion beim Celler Kammermusikring

Antje Weithaas leitete im Celler Schlosstheater die „Camerata Bern“ und war auch an der Violine zu erleben. Foto: Marco Borggreve

Schon die Namen der beim Celler Kammermusikring gastierenden Musiker versprachen Musikgenuss vom Feinsten. Und so kam es dann auch: Die „Camerata Bern“ erwies sich als formidable Streicherformation. Dass ihre Leiterin am ersten Geigenpult, Antje Weithaas, dem Abend ein besonderes Gepräge verleihen würde, das war zu erwarten, dass die Streicher neben Weithaas dem Niveau ihrer Leiterin aber kaum nachstanden, das war dann aber doch nicht selbstverständlich. Toll. Und doch war dieser Abend kein ungetrübtes Erlebnis.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. Normalerweise ist es ein Zeichen erfreulichen Verantwortungsbewusstseins gegenüber zeitgenössischen Komponisten, wenn deren Werke in ein normales Konzertprogramm integriert werden. Wenn dieses moderne Werk dann aber so nichtssagend daherkommt wie an diesem Abend, dann muss man sich schon fragen, was das soll. In der Stille nach dem letzten Ton des kurzen, aber trotzdem langatmigen Stückes „Diagonale“ von Cyrill Schürch wartete man als Zuhörer noch immer auf die erste inspirierte Stelle eines Werkes, das wie eine Mischung und ein dritter Aufguss von Musik diverser Komponisten der letzten knapp 100 Jahre wirkte. Das war reine Kopfmusik. Und als solche überflüssig.

Dass auch heutige Musik Gefühlsausdruck sein könnte, das wurde leider in diesem Konzert nicht klanglich dokumentiert, obwohl es dafür reichlich Beispiele gäbe, hingegen wurde ein Klassiker der frühen Moderne, Benjamin Britten, so seelenerfüllt gespielt, dass man nur begeistert sein konnte. Die Berner Musiker kosteten nämlich bei Brittens „Variationen über ein Thema von Frank Bridge“ die Klangmöglichkeiten eines Streichorchesters wunderbar aus.

Brittens versteckter Neoklassizismus legte viele Bezüge in die Musikgeschichte offen, aber Brittens Komponieren zeigte darüber hinaus vom ersten Ton an eine eigenständige musikalische Handschrift und eine große Ideenvielfalt. Und eine große Raffinesse im Umgang mit dem musikalischen Material. Aber am meisten beeindruckte die Perfektion in der Umsetzung durch die Camerata Bern.

Nach der Pause ging es dann auf dem gleichen Niveau weiter. Antje Weithaas und Käthe Steuri hatten sich des Streichquintetts in G-Dur von Johannes Brahms angenommen und eine Bearbeitung für Streichorchester arrangiert. Das war eine rundum gelungene Sache. Das ohnehin ein wenig von sinfonischem Atem getragene Brahms-Stück verträgt die Erweiterung auf 15 Musiker gut. Die Verstärkung der Basslinie durch einen weitgehend parallel zu den Celli geführten Kontrabass wirkte wie eine Abrundung des Stückes.

Ob die Verdickung des Klangs in den lauten Passagen so glücklich ist, das war in der knochentrockenen Akustik des Schlosstheaters und durch die teilweise überbordende Lautstärke nicht auszumachen. Am stärksten wirkte diese Aufführung denn auch in den leisen Passagen.
Da fand das Ensemble eine schlackenlose und kitschferne Innigkeit, wie sie selten erreicht wird. Das klang ganz lange nach im inneren Ohr.

Reinald Hanke Autor: Reinald Hanke, am 08.03.2018 um 10:30 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Winser Schüler sind "bunt wie Konfetti"

Mobbing ist ein großes Problem, vor allem an Schulen. Viele Jugendliche leiden im Stillen. Freunde, Eltern und Lehrer sind oft hilflos. Was kann man machen, um Mobbing-Opfern zu helfen oder Mobbing gar zu verhindern? Aufeinander eingehen, nicht ausgrenzen, fair miteinander umgehen – so erreicht man… ...mehr

Rizin-Fund: «Sehr wahrscheinlich» Terroranschlag vereitelt

Köln (dpa) - Drei Tage nach Sicherstellung des Bio-Giftes Rizin in einer Kölner Hochhauswohnung haben Ermittler bei einer neuen Durchsuchung offenbar keine weiteren brisanten Funde gemacht. ...mehr

Kinder sollen besser vor Dickmacher-Werbung geschützt werden

Saarbrücken (dpa) - Fast Food, Limonaden, Süßwaren: Die Bundesländer wollen Kinder und Jugendliche besser vor gezielter Werbung für Dickmacher schützen. Das haben die Verbraucherschutzminister der Länder in Saarbrücken beschlossen. ...mehr

Tunesier soll Bio-Waffen hergestellt haben

Köln (dpa) - Der in Köln gefasste 29-Jährige soll bereits seit mehreren Wochen biologische Waffen in seiner Wohnung hergestellt haben und bei der Produktion seines tödlichen Gifts weit fortgeschritten sein. ...mehr

Substanz in Kölner Hochhaus enthielt hochgiftiges Rizin

Köln (dpa) - Nach dem Fund von hochgiftigem Rizin in einer Kölner Hochhaus-Wohnung hat der Bundesgerichtshof Haftbefehl gegen den 29-jährigen Wohnungsinhaber erlassen. Es bestehe der dringende Verdacht des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz, sagte ein Sprecher des Generalbundesanwaltes. ...mehr

Gesundheitsfest des Kreissportbundes im Französischen Garten

Trotz Freibadwetter fanden am vergangenen Freitag mehr als 100 weiteren Kinder ihren Weg zum Französischen Garten in Celle. Bei Temperaturen von fast 30 Grad standen Sport, Spiel und Spaß an diesem Nachmittag im Vordergrund. In Kooperation mit der Stadt Celle richtete der Kreissportbund (KSB) erstmalig… ...mehr

Samuel Koch in Hermannsburg: "Weiter wach und neugierig sein"

Leistungsturnen, zwölf Trainingseinheiten in der Woche, Abitur, Wehrdienst, Schauspiel­studium: Samuel Koch führt ein im wahrsten Sinne des Wortes bewegtes Leben – bis sein Unfall im Dezem­ber 2010 in der Fern­sehshow „Wetten, dass ..?“ alles von einer Sekunde auf die andere verändert.… ...mehr

Rekordverdächtige Ernte im Celler Land: Erdbeeren so billig wie lange nicht

Auf den Feldern im Celler Land herrscht Alarmstufe Rot: Die Erdbeersaison ist so früh und schnell gestartet wie lange nicht mehr. „Die Bestände sind im Mai sehr schnell gereift und jetzt kommt alles zugleich“, sagt Ralf Lienau vom Erdbeer- und Spargelhof Lienau aus Nienhagen. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
23.06.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Deutschland nach 2:1 gegen Schweden wieder im WM-Rennen

Sotschi (dpa) - In einer Mischung aus Freude und Erleichterung sanken die deutschen Spieler zu Boden,…   ...mehr

Mexiko gewinnt Hitzeschlacht gegen Südkorea

Rostow am Don (dpa) - Nach der gewonnenen Hitzeschlacht gegen Südkorea hoffte Mexiko im Team-Hotel…   ...mehr

Seehofer erkennt Merkels Richtlinienkompetenz nicht an

Berlin (dpa) - Im erbitterten Streit über die Asylpolitik Deutschlands hat Bundesinnenminister Horst…   ...mehr

Toreshow von Lukaku & Hazard: Belgien glänzt gegen Tunesien

Moskau (dpa) - Nur wenige Minuten nach dem Torspektakel gegen hilflose Tunesier bekamen Belgiens…   ...mehr

Kit Harington und Rose Leslie haben geheiratet

London (dpa) - Der «Game of Thrones»-Star Kit Harington und seine frühere Serienpartnerin Rose…   ...mehr

Baukindergeld wird bei Quadratmetern gedeckelt

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will den Empfängerkreis für das neue Baukindergeld wegen befürchteter…   ...mehr

Federer erreicht Endspiel - Zverev-Brüder im Doppel-Finale

Halle (dpa) - Mit einem Kraftakt hat Roger Federer bei den Gerry-Weber-Open das Finale erreicht. Die…   ...mehr

Kaymer und Kieffer mit Siegchancen in Pulheim

Pulheim (dpa) - Die deutschen Golfprofis Martin Kaymer und Maximilian Kieffer können beim European-Tour-Event…   ...mehr

Anschlag auf Kundgebung in Äthiopien

Addis Abeba (dpa) - Bei einem Anschlag auf eine Kundgebung des reformorientierten äthiopischen Regierungschefs…   ...mehr

Buntes Dorffest gegen rechtsnationales AfD-Treffen

Burgscheidungen (dpa) - Hochrangige AfD-Politiker wie die Parteivorsitzenden Jörg Meuthen und Alexander…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG