Ganztägige Warnstreiks am Mittwoch in Celle

Aktion zum Auftakt der Tarifverhandlungen am Donnerstag vor dem Neuen Rathaus in Celle. Foto: David Borghoff

Nachdem auch die zweite Verhandlungsrunde des öffentlichen Dienstes bei Bund und Kommunen ergebnislos geblieben ist, ruft die Gewerkschaft verdi am Mittwoch in Celle erneut zu ganztägigen Warnstreiks auf. Im Allgemeinen Krankenhaus etwa werden Operationssäle geschlossen bleiben, wie Lorenz Poli von verdi am Mittwochmorgen mitteilte. "Mit der Krankenhausleitung wurde ein Notbetrieb vereinbart. Die wichtigen Fälle werden weiter behandelt."

CELLE. Einschränkungen gibt es auch beim Zweckverband Abfallwirtschaft. So werden die Annahmestellen in Altencelle, Hambühren und Hermannsburg ganztägig geschlossen bleiben, wie Geschäftsführer Tobias Woeste auf CZ-Anfrage am Mittwochmorgen mitteilte. Die Müllabfuhr dagegen werde "regülar stattfinden".

Mitarbeiter der Sparkasse Celle sind auch bei dem Warnstreik dabei. "Wir werden uns an dem Warnstreik", bestätigte Personalsratsvorsitzender Thomas Aulich. "Auf den normalen Geschäftsbetrieb wird das aber keinerlei Auswirkungen haben." Am Mittwoch werden die Beschäftigten von kommunalen und Bundesdienststellen im Landkreis Celle ihre Arbeit niederlegen, teilte die Gewerkschaft am Dienstagabend in einer Pressemitteilung mit. Betroffen sind demnach unter anderem die Sparkasse, der Landkreis, die Stadt Celle, das Allgemeine Krankenhaus, die Abfallwirtschaft und die Arbeitsagentur.

Die Beschäftigten starten in zwei Demonstrationszügen jeweils vom Französischen Garten und vom AKH aus um 10.30 Uhr und werden sich gegen 11.30 Uhr zu einer Kundgebung auf dem Großen Plan versammeln.

"Gute Arbeit – Gute Leute – Gutes Geld" – unter diesem Motto haben zum Auftakt der Tarifverhandlungen am vergangenen Donnerstag rund 60 Mitarbeiter der Celler Stadtverwaltung unter andrem für Gehaltserhöhungen demonstriert. Im Rahmen einer tarifpolitischen Mittagspause vor dem Neuen Rathaus forderten die Beschäftigten, dass ihre Löhne um sechs Prozent, mindestens aber um 200 Euro monatlich erhöht werden sollten.

Hintergrund

Die Gewerkschaft verdi fordert für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes bei Bund und Kommunen sechs Prozent mehr Lohn und Gehalt, mindestens aber 200 Euro pro Monat. Gleichzeitig sollen die Ausbildungsvergütungen und Praktikantenentgelte um 100 Euro pro Monat angehoben werden. Die Vorschrift, Auszubildende nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung zu übernehmen, will verdi wieder in Kraft setzen.

Die Laufzeit des Tarifvertrages soll zwölf Monate betragen. Der Bund wird von verdi aufgefordert, das Verhandlungsergebnis zeit- und wirkungsgleich auf die 344.000 Beamten, Richter, Soldaten sowie 182.000 Versorgungsempfänger zu übertragen. Die nächste Verhandlungsrunde ist für den 15./16. April in Potsdam terminiert.

Christoph Zimmer Autor: Christoph Zimmer, am 15.03.2018 um 01:09 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Winser Schüler sind "bunt wie Konfetti"

Mobbing ist ein großes Problem, vor allem an Schulen. Viele Jugendliche leiden im Stillen. Freunde, Eltern und Lehrer sind oft hilflos. Was kann man machen, um Mobbing-Opfern zu helfen oder Mobbing gar zu verhindern? Aufeinander eingehen, nicht ausgrenzen, fair miteinander umgehen – so erreicht man… ...mehr

Rizin-Fund: «Sehr wahrscheinlich» Terroranschlag vereitelt

Köln (dpa) - Drei Tage nach Sicherstellung des Bio-Giftes Rizin in einer Kölner Hochhauswohnung haben Ermittler bei einer neuen Durchsuchung offenbar keine weiteren brisanten Funde gemacht. ...mehr

Kinder sollen besser vor Dickmacher-Werbung geschützt werden

Saarbrücken (dpa) - Fast Food, Limonaden, Süßwaren: Die Bundesländer wollen Kinder und Jugendliche besser vor gezielter Werbung für Dickmacher schützen. Das haben die Verbraucherschutzminister der Länder in Saarbrücken beschlossen. ...mehr

Tunesier soll Bio-Waffen hergestellt haben

Köln (dpa) - Der in Köln gefasste 29-Jährige soll bereits seit mehreren Wochen biologische Waffen in seiner Wohnung hergestellt haben und bei der Produktion seines tödlichen Gifts weit fortgeschritten sein. ...mehr

Substanz in Kölner Hochhaus enthielt hochgiftiges Rizin

Köln (dpa) - Nach dem Fund von hochgiftigem Rizin in einer Kölner Hochhaus-Wohnung hat der Bundesgerichtshof Haftbefehl gegen den 29-jährigen Wohnungsinhaber erlassen. Es bestehe der dringende Verdacht des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz, sagte ein Sprecher des Generalbundesanwaltes. ...mehr

Gesundheitsfest des Kreissportbundes im Französischen Garten

Trotz Freibadwetter fanden am vergangenen Freitag mehr als 100 weiteren Kinder ihren Weg zum Französischen Garten in Celle. Bei Temperaturen von fast 30 Grad standen Sport, Spiel und Spaß an diesem Nachmittag im Vordergrund. In Kooperation mit der Stadt Celle richtete der Kreissportbund (KSB) erstmalig… ...mehr

Samuel Koch in Hermannsburg: "Weiter wach und neugierig sein"

Leistungsturnen, zwölf Trainingseinheiten in der Woche, Abitur, Wehrdienst, Schauspiel­studium: Samuel Koch führt ein im wahrsten Sinne des Wortes bewegtes Leben – bis sein Unfall im Dezem­ber 2010 in der Fern­sehshow „Wetten, dass ..?“ alles von einer Sekunde auf die andere verändert.… ...mehr

Rekordverdächtige Ernte im Celler Land: Erdbeeren so billig wie lange nicht

Auf den Feldern im Celler Land herrscht Alarmstufe Rot: Die Erdbeersaison ist so früh und schnell gestartet wie lange nicht mehr. „Die Bestände sind im Mai sehr schnell gereift und jetzt kommt alles zugleich“, sagt Ralf Lienau vom Erdbeer- und Spargelhof Lienau aus Nienhagen. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
23.06.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Löw vor Match gegen Schweden sicher: «Gibt eine Reaktion»

Sotschi (dpa) - Das drohende Ausscheiden schon in der Vorrunde haben Joachim Löw und seine Spieler…   ...mehr

Das bringt der Tag bei der Fußball-WM

Moskau (dpa) - Ehe sich die deutsche Fußball-Nationalmannschaft am Samstagabend gegen das drohende…   ...mehr

Vettel sucht vor Frankreich-Quali das Ferrari-Potenzial

Le Castellet (dpa) - Die Jagd auf die besten Startplätze für den ersten Grand Prix von Frankreich…   ...mehr

Fronten im Unionsstreit verhärten sich vor EU-Asyltreffen

Berlin/Brüssel (dpa) - Vor dem Migrationsgipfel in Brüssel verschärfen CDU und CSU den Ton im Asylstreit.…   ...mehr

Shaqiri beschert Schweiz 2:1 gegen Serbien

Kaliningrad (dpa) - Die beiden ehemaligen Bundesligaprofis Xherdan Shaqiri und Granit Xhaka haben die…   ...mehr

90-Millionen-Eurojackpot wieder nicht geknackt

Helsinki/Münster (dpa) - Auch in der kommenden Woche können Lottospieler darauf hoffen, den deutschen…   ...mehr

Musa-Doppelpack lässt Nigeria hoffen: «Wir sind zurück»

Wolgograd (dpa) - Mit einem zufriedenen Lächeln klatschte Gernot Rohr erleichtert seine Super Eagles…   ...mehr

Berlinale bekommt Doppelspitze

Berlin (dpa) - Die Berlinale wird in Zukunft von einer Doppelspitze geleitet. Nachfolger von Festivaldirektor…   ...mehr

Auch Malta verwehrt deutschem Rettungsschiff die Einfahrt

Rom (dpa) - Erneut ist ein Rettungsschiff mit vielen Migranten an Bord auf Irrfahrt auf dem Mittelmeer.…   ...mehr

Federer gegen Außenseiter mit Mühe im Halbfinale

Halle/Westfalen (dpa) - Roger Federer strebt weiter seinem zehnten Titel beim Rasen-Tennisturnier im…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG