Harmonisch und mit russischer Seele

Vor neun Jahren gastierte Geigerin Tanja Erofejew in einem Orchester in Celle. Jetzt kam sie mit ihrerSchwester Anna für ein Klavier- und Violinen-Konzert in Celles Evangelisch-reformierter Kirche zurück. Foto: David Borghoff

Es war vor allem die Harmonie, die in diesem Konzert zweier junger und doch höchst erfahrener russischer Musikerinnen so überzeugte. Das ist wenig erstaunlich, sind die Violinistin Tanja und die Pianistin Anna doch Zwillinge und seit ihrem dritten Lebensjahr auch verbunden in der Liebe zur Musik. Mit einem abwechslungsreichen Repertoire aus Werken von Beethoven und Brahms über Sibelius bis hin zu Stücken russischer Komponisten wie Prokofjew, Rachmaninow und Tschaikowski begeisterten sie das Publikum in der Evangelisch-reformierten Kirche („Hugenottenkirche“) in Celle.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

Als Mit-Gastgeberin übernahm die Vorsitzende der Deutsch-Russischen Gesellschaft, Evgenia Panteleeva-Stammen die Moderation. Die Zuhörer erfuhren auch einiges zum Werdegang der beiden Mädchen aus Karelien. Ganz zart – romantisch – der Einstieg des Duos: Der zweite Teil aus Beethovens 6. Sonate entfaltete durch das perfekte Zusammenspiel, diese gefühlte Harmonie der Einsätze, eine besondere Leichtigkeit. Mit der Sonate Nr. 3 (Teil 1 und 2) von Brahms zeigten die beiden im Kontrast weit mehr Temperament. Ein Anklang flotter Zigeunerweisen, eine gute Prise Dramatik – die Klavier- und Geigenparts griffen wie selbstverständlich ineinander und dokumentierten ein gutes Verständnis für musikalische Färbungen zwischen Übermut und Melancholie.

Noch einen Kick mehr verlangte die Mazurka des finnischen Komponisten Sibelius, die insbesondere der Geigerin eine enorme Fingerfertigkeit mit all den schnellen Läufen und Trillern abverlangte. Die Schwellen im Übergang zwischen Übermut und Schwermut dieser spätromantischen Komposition mit ersten modernen Zügen meisterten Tanja und Anna Erofejew einfach souverän.

Ganz in ihrem Element zeigten sich die beiden Musikerinnen in den sechs rumänischen Volkstänzen von Bartok. Einmal bedächtig, dann wieder ausgelassen entfaltete sich eine musikmalerische Illustration vor dem inneren Auge des Zuhörers – Vogelgezwitscher, ländliche Idylle und Lebenslust, eingeflochten in traditionelle Volksmelodiefolgen. Eine solche Verflechtung auch zwischen Klavier und Geige gelang den beiden Konservatoriums-Absolventinnen beinahe lässig – scheinbar ohne Mühe und Konzentration – gerade in den Stücken der russischen Komponisten, ein Beweis von Intuition und langjähriger gemeinsamer Erfahrung.

Eine Krönung die virtuose Darbietung gegen Ende: Brahms' Ungarischer Tanz Nr. 5. Da konnten Anna und Tanja noch einmal ihr ganzes Potenzial unter Beweis stellen – und das war beachtlich. Als Bonbon für die deutschen Konzertbesucher hatte die beiden noch den Strauß-Walzer „An der schönen blauen Donau“ im Programm – technisch perfekt, nur der „Wiener Schmelz“ hat ein bisserl gefehlt – wie das „italienische Schmachten“ in der Zugabe von „O sole mio“. Das ist wohl etwas fremd für die „russische Seele“, die dafür umso überzeugender in die anderen Werke hineingelegt worden war.

Doris Hennies Autor: Doris Hennies, am 08.04.2018 um 22:06 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Amy Schumer witzelt über Baby-Gerüchte

Los Angeles (dpa) - «Babys?», «Schwanger», «Glückwunsch»: So reagierten Instagram-Follower von Amy Schumer am Donnerstag auf ein frisch veröffentlichten Foto, das die US-Schauspielerin und Comedian («Dating Queen») in einem roten Sommerkleid zeigt. ...mehr

WM-Krise als DFB-Krise: Bierhoff und Grindel unter Zugzwang

Berlin (dpa) - Aus der Krise der Fußball-Nationalmannschaft ist eine Krise für den DFB geworden. Mit ihren Aussagen zum emotionalen Sommer-Thema Mesut Özil haben Verbandsboss Reinhard Grindel und Teammanager Oliver Bierhoff heftige Reaktionen ausgelöst und ihre eigenen Positionen geschwächt. ...mehr

New Yorker Philharmoniker suchen Gleichberechtigung

New York (dpa) - Julie Ann Giacobassi spielte mit ihrem Englischhorn gerade im Ensemble der San Francisco Symphony die zweite Sinfonie von Gustav Mahler, als sich eine der Tasten ihres Instruments in den Falten ihres Rocks verfing. «Ich dachte: "Oh nein, das war es jetzt"», sagte die Musikerin der… ...mehr

Kommers: Hauptmann Holger Thiel bestraft unanständige Berger Schützen

Axel Stahlmann hat das Gründungsdatum des Schützencorps Bergen leicht nach hinten verschoben. „Es steht schon in der Bibel: Sie trugen merkwürdige Gewänder und irrten planlos umher“, sagte der Pastor in seiner Gastrede beim Kommers im Festzelt am Sonntag mit einem Lächeln. Gleichzeitig nahm… ...mehr

Träume, Trolle, Trump: «Peer Gynt» in Bad Hersfeld

Bad Hersfeld (dpa) - «Peer Gynt» ist nicht gerade der Inbegriff von leichter Unterhaltung für einen entspannten Sommerabend - doch die Premieren-Gäste zur Eröffnung der Bad Hersfelder Festspiele bekamen es am Freitag mit einer unkonventionellen Inszenierung zu tun. ...mehr

Bad Hersfelder Festspiele: «Peer Gynt» zum Auftakt

Bad Hersfeld (dpa) - Nach der Ära mit Intendant Dieter Wedel (75) blicken die Bad Hersfelder Festspiele mit dem neuen Theater-Chef Joern Hinkel (47) ihrer Saisoneröffnung entgegen. ...mehr

Müdener Triathleten holen Titel

Drei Triathleten vom MTV Müden/Örtze machten sich auf den Weg, um sich bei den Landesmeisterschaften über die Mitteldistanz mit einer insgesamt 185-köpfigen Konkurrenz zu messen. Mit zwei Titeln und einem dritten Platz kehrten Friederike Koch, Torsten Münchow und Bernd Fredelake vom Oldenstädter… ...mehr

Löw bleibt Bundestrainer - Neustart mit schwerem WM-Rucksack

München (dpa) - Joachim Löw darf seinen Traumjob weiter ausüben, auch wenn er den Neubeginn nach dem historischen Vorrunden-Aus in Russland mit einem schweren WM-Rucksack angehen muss. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
16.07.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Elon Musk beschimpft Höhlentaucher

Bangkok (dpa) - Den zwölf jungen Fußballern aus der thailändischen Höhle und ihrem Trainer geht…   ...mehr

Kerbers Party und Pläne nach Wimbledon

London (dpa) - Im eleganten roten Abendkleid sagt Wimbledonsiegerin Angelique Kerber spontan für ein…   ...mehr

Trump: Beziehung zu Russland war «NIEMALS» schlechter

Helsinki (dpa) - Nur Stunden vor seinem Gipfel mit Kremlchef Wladimir Putin hat US-Präsident Donald…   ...mehr

Beschwerde gegen Rückholbeschluss für Sami A. in Arbeit

Düsseldorf (dpa) - Der Streit über die möglicherweise unrechtmäßige Abschiebung des islamistischen…   ...mehr

Erlöster Degenkolb und die «Kraft des Willens»

Roubaix (dpa) - Nach den vielen zermürbenden Monaten hatte sich John Degenkolb genau so einen Ruhetag…   ...mehr

Italien lässt Bootsflüchtlinge an Land

Rom (dpa) - Die geretteten Flüchtlinge, die auf zwei Schiffen vor Italien ausgeharrt hatten, sind in…   ...mehr

Umfrage: 62 Prozent wollen Rücktritt Seehofers

Berlin/München (dpa) - Fast zwei Drittel der Bundesbürger (62 Prozent) sehen einer Umfrage zufolge…   ...mehr

Palast veröffentlicht Tauffotos von Prinz Louis

London (dpa) - Der Kensington-Palast hat in der Nacht zum Montag offizielle Fotos von der Taufe von…   ...mehr

Ronaldo in Turin - «Bring uns die Champions-League!»

Turin (dpa) - Der Weltfußballer Cristiano Ronaldo ist nach seiner Verpflichtung durch Juventus Turin…   ...mehr

Modric & Co.: Das Ende der Goldenen Generation naht

Moskau (dpa) - Vor ihrem rauschenden Empfang in der Heimat sehnten sich Kroatiens neue Nationalhelden…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG