TuS Celle FC bleibt nach 2:4 gegen Maschen in Gefahrenzone

Andreas Gerdes-Wurpts trifft per Kopf in die Maschener Maschen. Aber der Anschlusstreffer des Celler Torjägers zum 1:4 fiel erst, als die Partie schon gelaufen war. Foto: Oliver Knoblich

Der Plan, die mäßige Heimbilanz aufzupolieren und sich mit einem Sieg von der Abstiegszone abzusetzen, ist gründlich schiefgegangen. Mit 2:4 (0:3) unterlag der TuS Celle FC dem VfL Maschen ziemlich sang- und klanglos. Eine Niederlage, die vor allem aufgrund einer desolaten ersten Halbzeit völlig in Ordnung ging. „Maschen hat deutlich mehr investiert und war einfach wacher. Wir haben es den Gästen viel zu einfach gemacht“, zeigte sich Spielertrainer Nils Speckmann nach dem schwachen Auftritt seiner allerdings ersatzgeschwächten Elf richtig bedient.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. Die genau 153 zahlenden Zuschauer im Günther-Volker-Stadion hatten gerade Platz genommen, da klingelte es auch schon das erste mal im Kasten der Celler. Maschens hochgewachsener Torjäger Marius Landowski köpfte einen Eckball schulmäßig zum 0:1 (4.) ins Tor. Der frühe Treffer beflügelte die Gäste, die weiter schwungvoll nach vorne spielten und die TuS-Defensive mit langen Bällen in die Spitze vor große Probleme stellten. Die Gastgeber hatten zunächst noch Glück, dass der Ball einmal von der Unterkante der Latte zurück ins Feld sprang und Dean Feldmann wenig später einen schweren Speckmann-Patzer in letzter Sekunde bereinigen konnte. Doch gegen den unhaltbar abgefälschten Freistoß durch Patrick Guder zum 0:2 (27.) war dann kein Kraut gewachsen. Der überhaupt nicht ins Spiel findende TuS FC agierte weiterhin harmlos und konfus. Die Folge: Das 0:3 in der 35. Minute. TuS-Torwart Daniel Herzog, dem vielleicht etwas die Sicht verdeckt war, hatte bei dem nächsten hart getretenen Freistoß durch Torben Voelz erneut das Nachsehen.

Die zweite Halbzeit begann dann so schlecht wie die erste aufgehört hatte. Dean Feldmann verlor als letzter Mann den Ball, was die Gäste zum schnellen 0:4 (46.) nutzten. Die Niederlage war damit besiegelt, aber immerhin konnten die insgesamt kraftlos wirkenden Blau-Gelben noch ein wenig Ergebniskosmetik betreiben. Andreas Gerdes-Wurpts, der zuvor völlig freistehend eine Großchance vergeben hatte, verkürzte nach Flanke von Steven Neumann per Kopf zum 1:4 (56.). Von einem echten Aufbäumen gegen die gut aufgelegten Maschener, die längst einen Gang zurückgeschaltet hatten, konnte allerdings nicht die Rede sein. Das jetzt ausgeglichene Spiel plätscherte eher so dahin, bis Gerdes-Wurpts mit einem schönen Kopfball seinen zweiten Treffer zum 2:4 (78.) beisteuerte. Dann hätte es Steven Neumann in der 87. Minute noch einmal richtig spannend machen können, doch er brachte das Kunststück fertig, den Ball aus fünf Metern frei und unbedrängt am Gehäuse vorbeizuschießen. „Heute hat sich erschreckend deutlich gezeigt, dass unser Kader einfach viel zu klein ist. Die kurzfristigen verletzungsbedingten Ausfälle von Indy Ebel, Benjamin Grund und Sergej Kraus haben unsere Planungen total durcheinander gewürfelt“, so der enttäuschte Nils Speckmann.

Jochen Strehlau Autor: Jochen Strehlau, am 15.04.2018 um 19:12 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Amy Schumer witzelt über Baby-Gerüchte

Los Angeles (dpa) - «Babys?», «Schwanger», «Glückwunsch»: So reagierten Instagram-Follower von Amy Schumer am Donnerstag auf ein frisch veröffentlichten Foto, das die US-Schauspielerin und Comedian («Dating Queen») in einem roten Sommerkleid zeigt. ...mehr

WM-Krise als DFB-Krise: Bierhoff und Grindel unter Zugzwang

Berlin (dpa) - Aus der Krise der Fußball-Nationalmannschaft ist eine Krise für den DFB geworden. Mit ihren Aussagen zum emotionalen Sommer-Thema Mesut Özil haben Verbandsboss Reinhard Grindel und Teammanager Oliver Bierhoff heftige Reaktionen ausgelöst und ihre eigenen Positionen geschwächt. ...mehr

New Yorker Philharmoniker suchen Gleichberechtigung

New York (dpa) - Julie Ann Giacobassi spielte mit ihrem Englischhorn gerade im Ensemble der San Francisco Symphony die zweite Sinfonie von Gustav Mahler, als sich eine der Tasten ihres Instruments in den Falten ihres Rocks verfing. «Ich dachte: "Oh nein, das war es jetzt"», sagte die Musikerin der… ...mehr

Kommers: Hauptmann Holger Thiel bestraft unanständige Berger Schützen

Axel Stahlmann hat das Gründungsdatum des Schützencorps Bergen leicht nach hinten verschoben. „Es steht schon in der Bibel: Sie trugen merkwürdige Gewänder und irrten planlos umher“, sagte der Pastor in seiner Gastrede beim Kommers im Festzelt am Sonntag mit einem Lächeln. Gleichzeitig nahm… ...mehr

Träume, Trolle, Trump: «Peer Gynt» in Bad Hersfeld

Bad Hersfeld (dpa) - «Peer Gynt» ist nicht gerade der Inbegriff von leichter Unterhaltung für einen entspannten Sommerabend - doch die Premieren-Gäste zur Eröffnung der Bad Hersfelder Festspiele bekamen es am Freitag mit einer unkonventionellen Inszenierung zu tun. ...mehr

Bad Hersfelder Festspiele: «Peer Gynt» zum Auftakt

Bad Hersfeld (dpa) - Nach der Ära mit Intendant Dieter Wedel (75) blicken die Bad Hersfelder Festspiele mit dem neuen Theater-Chef Joern Hinkel (47) ihrer Saisoneröffnung entgegen. ...mehr

Müdener Triathleten holen Titel

Drei Triathleten vom MTV Müden/Örtze machten sich auf den Weg, um sich bei den Landesmeisterschaften über die Mitteldistanz mit einer insgesamt 185-köpfigen Konkurrenz zu messen. Mit zwei Titeln und einem dritten Platz kehrten Friederike Koch, Torsten Münchow und Bernd Fredelake vom Oldenstädter… ...mehr

Löw bleibt Bundestrainer - Neustart mit schwerem WM-Rucksack

München (dpa) - Joachim Löw darf seinen Traumjob weiter ausüben, auch wenn er den Neubeginn nach dem historischen Vorrunden-Aus in Russland mit einem schweren WM-Rucksack angehen muss. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
14.07.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Moskau (dpa) - Mit dem glückseligen Staatschef Emmanuel Macron im Arm schmetterte Paul Pogba ein «Vive…   ...mehr

Nach Italiens Appell: Deutschland nimmt 50 Flüchtlinge auf

Rom (dpa) - Auf Druck Italiens nimmt Deutschland 50 Bootsflüchtlinge auf, die im Mittelmeer gerettet…   ...mehr

Comeback gelungen: Djokovic kürt sich zum Wimbledon-Champion

London (dpa) - Dank eines klar überlegenen Auftritts hat sich Rückkehrer Novak Djokovic zum vierten…   ...mehr

105. Tour: Degenkolb erster deutscher Etappensieger

Roubaix (dpa) - Nach seinem grandiosen Sieg in Roubaix war John Degenkolb zu Tränen gerührt. Von den…   ...mehr

«Traum meiner Träume» - Kerber schreibt Sommermärchen

London (dpa) - Das Sommermärchen für Deutschland schreibt dieses Mal Angelique Kerber. An dem Wochenende,…   ...mehr

Hamas feuert 220 Geschosse auf Israel

Tel Aviv/Gaza (dpa) - Ein heftiger Schlagabtausch zwischen Israel und der im Gazastreifen herrschenden…   ...mehr

Mandzukic und Perisic: Kroatiens große Unglücksraben

Moskau (dpa) - Mario Mandzukic schaute nach seinem Fauxpas entsetzt gen Himmel. Ivan Perisic blickte…   ...mehr

Neue Anklagen gegen Russland trüben Trumps Gipfel-Show

Helsinki (dpa) - Der mit Spannung erwartete Gipfel zwischen US-Präsident Donald Trump und dem russischen…   ...mehr

Russland beschließt WM mit bunter Bühnenshow

Moskau (dpa) - Mit einer bunten Bühnenshow und US-Superstar Will Smith hat Russland das Finale der…   ...mehr

Gekündigte Pina-Bausch-Intendantin weist Vorwürfe zurück

Wuppertal (dpa) - Die fristlos gekündigte Intendantin des Tanztheaters Wuppertal Pina Bausch, Adolphe…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG