Wilhelm-Busch-Museum zeigt Ausstellung „Harald Kretzschmar. Zeichner und Sammler“

Werke von Harald Kretzschmar wie sein Selbstporträt oder die Zeichnungen „Loriot“ und „Circulus problematicus“ sind derzeit im Wilhelm-Busch-Museum zu sehen. Foto: Harald Kretzschmar

Streifzüge durch die Geschichte der Karikatur sind eine Spezialität des Wilhelm-Busch-Museums. Üblicherweise sind die nur bei themenbezogenen Ausstellungen möglich – insofern ist es ein Sonder- und Glücksfall, dass dieser Ansatz sich bei einer neuen Schau in ein und derselben Person manifestiert. Denn Harald Kretzschmar hat als Zeichner wie als Sammler gleichermaßen viel zu bieten.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

HANNOVER. Der 87-Jährige, der im brandenburgischen Kleinmachnow lebt, ist ein bekannter Protagonist der ostdeutschen Karikatur. Er zeichnete für die „Leipziger Volkszeitung“ und den „Eulenspiegel“, seine Spezialität sind Porträts. Das Museum zeigt verschiedene Werkgruppen, eine davon kreist um Kretzschmars Darstellungen von Zeichnerkollegen wie Ronald Searle, Loriot oder F.K. Waechter. Auch bekannte ostdeutsche Maler, etwa Wolfgang Mattheuer und den wegen seiner SED-Karriere nicht unumstrittenen Willi Sitte, hat Kretzschmar aufs Korn genommen.

Allerdings wirken seine Blätter bei aller handwerklichen Qualität nicht immer sonderlich tiefgründig oder gar entlarvend. Dies zeigt sich unter anderem bei den Porträts von DDR-Politprominenz: Den Darstellungen von Erich Mielke und dem durch einen Mauerspalt lugenden Günter Schabowski mangelt es etwas an Raffinesse, einzig die Karikatur von Willi Stoph kommt als echte, dann jedoch um so eindrucksvollere Charakterstudie daher.

Interessant ist eine Abteilung, in der Kretzschmar eine Auswahl seine Adaptionen präsentiert. Da sind etwa Nachempfindungen von Daumier-Blättern zu sehen, ebenso kann man eine inhaltlich durchaus nachvollziehbare Themendopplung betrachten: Die „Birnen“-Symbolik wurde nämlich nicht nur einem gewissen deutschen Kanzler zuteil, sondern in früherer Zeit auch schon dem französischen „Bürgerkönig“ Louis-Philippe.

Schließlich wird in vorbildlicher Manier Harald Kretzschmars Tätigkeit als Sammler gewürdigt. Ganz großartig sind etwa die teils fast schon surreal anmutenden Grimassen-Graphiken von Louis-Léopold Boilly (1761–1845), dessen Figuren selbst bei einer so simplen Verrichtung wie dem Eisessen zu extrem sonderbarer Mimik neigen. Einen Schwerpunkt dieser Kollektion bilden ferner Karikaturen aus der Zeit um 1848, als in Kretzschmars Worten die Zensur derart wütete, dass dagegen „meine parteilichen Linienrichter Waisenknaben“ gewesen seien.

Einen Tipp zum Aufbau einer Sammlung bekommt man per Wandbeschriftung gratis dazu geliefert: „Der Zufall ist ein besserer Ratgeber als jeder Plan.“ Und eine äußerst großzügige Geste ist auch noch zu vermelden: Die hier gezeigten historischen Karikaturen will Kretzschmar dem Wilhelm-Busch-Museum schenken.

Jörg Worat Autor: Jörg Worat, am 11.05.2018 um 16:25 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Celler Autor genießt die künstlerische Freiheit

Schon als Kind trieb Tobias Premper Leistungssport, auch als Jugendlicher fiel er durch überragende Leistungen als Tennisspieler auf. Es zeichnete sich schließlich eine Zukunftsperspektive als Tennisprofi ab. Doch als ihm entsprechende Angebote vorlagen, beriet er sich mit seinen Eltern, entschied… ...mehr

Celle feiert Triathlon-Fest - Brenneckes Siegertaktik geht voll auf

Ein echtes Triathlon-Fest haben Athleten und Zuschauer am Sonntag beim 31. Celler-BKK-Mobil Oil-Triathlon gefeiert. Bei allerbesten Sommerwetter hätten die äußeren Bedingungen für Celles traditionelles Triathlonevent nicht besser sein können. Die große Faszination des Triathlonsports kam sowohl… ...mehr

Ein New Yorker futtert sich durch den Central Park

New York (dpa) - Steve Brill ist mal wieder auf Nahrungssuche, und heute ist er an einem Baumstumpf vor dem New Yorker Central Park fündig geworden. ...mehr

Französischer Starkoch Joël Robuchon gestorben

Paris (dpa) - Frankreich trauert um den international renommierten Spitzenkoch Joël Robuchon. Der Chef einer weltweiten Gastronomiegruppe starb am Montag im Alter von 73 Jahren in Genf, wie sein Pressebüro der Deutschen Presse-Agentur in Paris bestätigte. Erst im Januar war Frankreichs Gastronomiepapst… ...mehr

Heintz gewinnt EM-Silber - Hentke verpasst Medaille

Glasgow (dpa) - Lagenschwimmer Philip Heintz gab sich auch ohne den ersehnten ersten internationalen Langbahn-Titel zufrieden. ...mehr

Außenseiter hoffen auf Überraschung bei Celler Kreispokal-Quali

Neben drei Spielen in der Fußball-Kreisliga stehen auch fünf Spiele in der Qualifikationsrunde des Kreispokals auf dem Plan. Bis auf die ligainterne Begegnung der 1. Kreisklasse zwischen dem SV Eintracht Bleckmar und dem SV Hambühren, duellieren sich ausnahmslos Teams unterschiedlicher Spielklassen. ...mehr

Die deutschen Favoriten bei den European Championships

Berlin (dpa) - Große Namen von Olympiasiegern und Weltmeistern schmücken die deutschen Aufgebote für die sieben zeitgleich ablaufenden Europameisterschaften im Rahmen der European Championships vom 2. bis 12. August in Glasgow und Berlin. ...mehr

Celler Aidshilfe in Not

Da die Beratungsstelle "Infoline" umziehen musste, hat sich die Miete erhöht. Das bringt die Celler Aidshilfe finanziell in Bedrängnis. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
21.08.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Mit Mumm gegen die Bayern: Konkurrenz will Paroli bieten

Düsseldorf (dpa) - Zumindest mit etwas mehr Mut gehen die Konkurrenten von Bayern München in der…   ...mehr

Hamilton mahnt: «Müssen stark in zweite Hälfte kommen»

Spa-Francorchamps (dpa) - Formel-1-Spitzenreiter Lewis Hamilton hat sein Mercedes-Team vor einem Fehlstart…   ...mehr

Trumps Ex-Anwalt Cohen geht Deal mit Staatsanwaltschaft ein

New York (dpa) - Der langjährige Anwalt von US-Präsident Donald Trump, Michael Cohen, hat sich laut…   ...mehr

USA schieben früheren Nazi-Kollaborateur nach Deutschland ab

Berlin/Washington (dpa) - Nach jahrelangen Bemühungen haben die USA einen 95-jährigen früheren SS-Mann…   ...mehr

SPD klaut CSU-Slogan «Söder macht's» im Internet

München (dpa) - Mit Häme hat die SPD auf das Versäumnis von Ministerpräsident Markus Söder und…   ...mehr

Babis beim Gedenken an Sowjeteinmarsch 1968 ausgepfiffen

Prag/Bratislava (dpa) - Mit Kranzniederlegungen und Reden ist in Tschechien und der Slowakei der Todesopfer…   ...mehr

Para-EM: Weitspringer Popow verabschiedet sich mit Silber

Berlin (dpa) - Heinrich Popow kam gar nicht mehr aus dem Händeschütteln heraus. Hier noch ein Selfie,…   ...mehr

Microsoft stoppt bevorstehende Hacker-Attacke auf US-Senat

Redmond/Moskau (dpa) - Hacker mit mutmaßlichen Verbindungen zum russischen Geheimdienst haben nach…   ...mehr

Maas skizziert neue Strategie für den Umgang mit den USA

Berlin (dpa) - Außenminister Heiko Maas hat Eckpunkte einer neuen USA-Strategie der Bundesregierung…   ...mehr

Fanszene beendet Dialog mit DFB und DFL

Frankfurt/Main (dpa) - Nach dem Ende des Burgfriedens zwischen den Fans und den Dachorganisationen des…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG