B191 gesperrt: Daller fahren lieber Schotterpiste als Umleitung

Foto: David Borghoff

Wer in Dalle wohnt, braucht viel Zeit und Geduld oder einen Geländewagen. Denn der 144-Seelen-Ort ist genauso wie das benachbarte Lohe (31 Einwohner) noch bis Monatsende von der übrigen Gemeinde Eschede weitgehend abgeschnitten.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

DALLE. Um in den Kernort zu kommen, müssen die Anwohner entweder einen riesigen Umweg durch den Landkreis Gifhorn in Kauf nehmen oder eine üble Buckelpiste durch den Wald fahren. Grund dafür ist die 2,2 Millionen Euro teure Erneuerung der Bundesstraße 191 zwischen Eschede und Weyhausen, die noch bis zum 30. Juni dauern wird.

Besonders ärgerlich ist die aktuelle Verkehrslage für Jessica Schnabel aus Dalle. Sie arbeitet in Uelzen, während ihr 4 Jahre alter Sohn in einem Kindergarten in Eschede betreut wird. Eigentlich eine gute Kombination – nur nicht während der aktuellen B191-Sperrung. Wenn sie morgens ihren Sprössling in der Kita absetzt und dann zu ihrem Arbeitsplatz fährt, braucht sie normalerweise etwa 50 Minuten. Würde sie die offizielle Umleitung nehmen, würde es doppelt so lange dauern.

Darum fährt Schnabel wie viele Dorfbewohner einen Schleichweg durch den Wald bei Lohe. „Da sind solche Schlaglöcher drin – da träumen alle Rallye-Fahrer von“, sagt sie. Trotzdem quält sie ihren VW Caddy über den „Schotterweg“, der ihre Stoßdämpfer ruiniert, denn: „Ob ich 20 Minuten oder 50 Minuten nach Eschede fahre, ist schon ein kleiner Unterschied.“ Bei den aktuellen Benzinpreisen macht die 30 Kilometer längere offizielle Umleitung auch in finanzieller Hinsicht keinen Spaß. Schon die Sperrungen der vergangenen Wochen kamen Schnabel teuer zu stehen: „Meine Spritrechnung hat sich im letzten Monat verdoppelt.“

„Warum legt man so eine Baumaßnahme nicht in die Ferien?“, bringt Franziska Neurand das Unverständnis vieler Daller auf den Punkt. Sie pendelt jeden Tag nach Wolfsburg und ist von der Baustelle selbst kaum betroffen, doch ihre beiden Kinder müssen irgendwie in die Grundschule nach Eschede kommen. „Ich muss mich fragen, ob ich sie mit gutem Gewissen in den Bus setzen kann“, sagt Neurand. Denn der Schulbus von Dalle nach Eschede und zurück soll nach Auskunft der Straßenbehöde demnächst über den Fahrradweg neben der B191 fahren. In Sachen Verkehrssicherheit sei das nicht unproblematisch, denn der 1,90 Meter breite Weg ist nicht die beste Fahrtstrecke – selbst für einen Minibus. Schnabel: „Die Schulbusfahrerin ist auch schon völlig fertig mit den Nerven.“

Bei der Werk- und Lebensgemeinschaft Dalle sorgt die Baustelle ebenfalls für Schwierigkeiten. „Wir haben das Problem, dass die Hausärzte unserer Bewohner in Eschede sind“, sagt Einrichtungsleiter Axel Schlösser. Auch seine Fahrer nehmen nicht den offiziellen Umweg, sondern nutzen den Waldweg: „Man kommt auch ohne Allradantrieb durch, aber dort kann man teilweise nur mit Schrittgeschwindigkeit fahren. Der Weg nach Eschede dauert jetzt doppelt so lange.“

Einen ärztlichen Notfall gab es in den vergangenen Tagen glücklicherweise nicht in Dalle, denn hierfür ist die DRK-Wache in Eschede zuständig. „Uns wurde zugesichert, dass Polizei oder Feuerwehr durch die Baustelle fahren können“, berichtet Schlösser. Ansonsten wäre die 15-minütige Hilfsfrist vom Notruf bis zum Eintreffen der ersten Rettungskräfte bestenfalls noch über den Waldweg einzuhalten.

Für Unmut sorgt auch die schlechte Informationspolitik der zuständigen Straßenbaubehörde in Verden. Dort gibt es zwar eine Ansprechpartnerin zur Baustelle, zu ihr haben die Daller aber keinen guten Draht. „Information scheint da eine Holpflicht zu sein“, ärgert sich Schlösser. Außer knappen Pressemitteilungen haben die Dorfbewohner nicht viel von der Behörde gehört.

Im Ort ist die Befürchtung groß, dass plötzlich auch der Schleichweg mitten in der Baustelle endet und keiner vorher Bescheid gegeben hat. Schon gestern war die K19 plötzlich durch Holztransporter versperrt, die offenbar mit Genehmigung des Landkreises Celle dort Forstarbeiten durchführten. Schnabel: "Da fühlt man sich nicht ernst genommen."

Christian Link Autor: Christian Link, am 14.06.2018 um 14:23 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Rizin-Fund: «Sehr wahrscheinlich» Terroranschlag vereitelt

Köln (dpa) - Drei Tage nach Sicherstellung des Bio-Giftes Rizin in einer Kölner Hochhauswohnung haben Ermittler bei einer neuen Durchsuchung offenbar keine weiteren brisanten Funde gemacht. ...mehr

Kinder sollen besser vor Dickmacher-Werbung geschützt werden

Saarbrücken (dpa) - Fast Food, Limonaden, Süßwaren: Die Bundesländer wollen Kinder und Jugendliche besser vor gezielter Werbung für Dickmacher schützen. Das haben die Verbraucherschutzminister der Länder in Saarbrücken beschlossen. ...mehr

Tunesier soll Bio-Waffen hergestellt haben

Köln (dpa) - Der in Köln gefasste 29-Jährige soll bereits seit mehreren Wochen biologische Waffen in seiner Wohnung hergestellt haben und bei der Produktion seines tödlichen Gifts weit fortgeschritten sein. ...mehr

Substanz in Kölner Hochhaus enthielt hochgiftiges Rizin

Köln (dpa) - Nach dem Fund von hochgiftigem Rizin in einer Kölner Hochhaus-Wohnung hat der Bundesgerichtshof Haftbefehl gegen den 29-jährigen Wohnungsinhaber erlassen. Es bestehe der dringende Verdacht des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz, sagte ein Sprecher des Generalbundesanwaltes. ...mehr

Gesundheitsfest des Kreissportbundes im Französischen Garten

Trotz Freibadwetter fanden am vergangenen Freitag mehr als 100 weiteren Kinder ihren Weg zum Französischen Garten in Celle. Bei Temperaturen von fast 30 Grad standen Sport, Spiel und Spaß an diesem Nachmittag im Vordergrund. In Kooperation mit der Stadt Celle richtete der Kreissportbund (KSB) erstmalig… ...mehr

Samuel Koch in Hermannsburg: "Weiter wach und neugierig sein"

Leistungsturnen, zwölf Trainingseinheiten in der Woche, Abitur, Wehrdienst, Schauspiel­studium: Samuel Koch führt ein im wahrsten Sinne des Wortes bewegtes Leben – bis sein Unfall im Dezem­ber 2010 in der Fern­sehshow „Wetten, dass ..?“ alles von einer Sekunde auf die andere verändert.… ...mehr

Rekordverdächtige Ernte im Celler Land: Erdbeeren so billig wie lange nicht

Auf den Feldern im Celler Land herrscht Alarmstufe Rot: Die Erdbeersaison ist so früh und schnell gestartet wie lange nicht mehr. „Die Bestände sind im Mai sehr schnell gereift und jetzt kommt alles zugleich“, sagt Ralf Lienau vom Erdbeer- und Spargelhof Lienau aus Nienhagen. ...mehr

HIV-Selbsttests sollen bald leichter erhältlich sein

Berlin (dpa) - Für ein früheres Erkennen von Aids-Erkrankungen sollen Selbsttests auf eine HIV-Infektion voraussichtlich ab Herbst leichter erhältlich sein. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
18.06.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Kapitän Neuer bei Pk - DFB-Team reist nach Sotschi

Watutinki (dpa) - Kapitän Manuel Neuer geht voran. Der 32-Jährige wird zwei Tage nach dem WM-Fehlstart…   ...mehr

Merkel spricht auf Berliner Klimaschutz-Konferenz

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) spricht heute vor Vertretern aus mehr als 30 Ländern…   ...mehr

UN-Hilfswerk legt neuen Flüchtlingsbericht vor

Genf (dpa) - Anhaltende Krisen und wachsende Gewalt weltweit treiben immer mehr Menschen in die Flucht.…   ...mehr

WM: England, Belgien und DFB-Gegner Schweden mit Siegen

Moskau (dpa) - Deutschlands nächster WM-Gegner Schweden hat sein Auftaktspiel bei der Fußball-Weltmeisterschaft…   ...mehr

Kane-Doppelpack zum Sieg: England bezwingt Tunesien 2:1

Wolgograd (dpa) - Englands Erlöser Harry Kane ballte energisch die Fäuste und klatschte seine Teamkollegen…   ...mehr

Merkel bekommt zwei Wochen Gnadenfrist im Asylstreit

Berlin/München (dpa) - In der am Streit um die Asylpolitik entbrannten Regierungskrise hat die CSU…   ...mehr

Belgien siegt nach Startproblemen gegen Panama souverän

Sotschi (dpa) - Belgiens goldene Fußball-Generation ließ sich kurz von den eigenen Fans für das zumindest…   ...mehr

Trump rechtfertigt Ausländerpolitik mit Verweis auf Berlin

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat die Regierungskrise in Deutschland zur Rechtfertigung…   ...mehr

Säbelfechter Max Hartung erneut Europameister

Novi Sad (dpa) - Säbel-Ass Max Hartung ist erneut Europameister. «Das ist eine unglaubliche Titelverteidigung…   ...mehr

Brasiliens Neymar schimpft über Schweizer und Schiedsrichter

Rostow am Don (dpa) - Es war schon weit nach Mitternacht, als Brasiliens Superstar Neymar doch noch…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG