Bayern setzen auf Heimvorteil - ALBA mit «großem Herz»

Im entscheidenden fünften Spiel wird die deutsche Meisterschaft entschieden. ALBAs Peyton Siva (r) geht lachend an Münchens Reggie Redding vorbei. Foto: Annegret Hilse Foto: Annegret Hilse

Berlin (dpa) - Über die vergebene erste Titelchance ärgerten sich die Basketballer des FC Bayern nur kurz - und setzen im alles entscheidenden fünften Finale gegen ALBA Berlin nun voll auf den Heimvorteil.

«Letztlich hatten wir die Chance auf den Sieg, aber jetzt gibt es daheim ein weiteres Spiel. Und ich denke, dass wir dann die Meisterschaft holen», sagte Münchens Trainer Dejan Radonjic vor dem heißen Playoff-Showdown am 16. Juni in eigener Halle.

Wie schwer es wird, das erste Double der Vereinsgeschichte zu gewinnen, wurde dem Pokalsieger spätestens beim 68:72 (34:29) in der Hauptstadt klar. ALBA glich in der hochklassigen Best-of-Five-Serie zum 2:2 aus und reist mit viel Selbstvertrauen zum letzten Saisonspiel. «Es ist an der Zeit, den Titel zu holen. Es kommt alles auf ein Spiel an, genau das wollten wir», sagte US-Profi Luke Sikma, der wertvollste Spieler (MVP) der Bundesliga-Hauptrunde. Matchwinner am Mittwoch war aber Niels Giffey, der ohne Fehlwurf aus dem Feld und mit 20 Punkten einen Karriere-Bestwert verzeichnete.

Die Münchner vergaben den ersten Matchball, weil sie sich zu viele einfache Fehler leisteten und von ALBA deren Spiel aufzwingen ließen. «Es ist natürlich eine kleine Enttäuschung da, aber wir halten alle unsere Köpfe hoch», sagte Nationalspieler Alex King. Teamkollege Danilo Barthel gab die Marschroute vor: «Schnell regenerieren, Fehler analysieren und dann alles reinwerfen in Spiel fünf.»

Das «harte Match» (Radonjic) verlangte den beiden besten Teams der Saison vor 11 722 Zuschauern alles ab. Jeder Ball war umkämpft, wirklich einfache Würfe gab es selten und die Intensität war über 40 Minuten enorm hoch. Hinterher sprach Berlins spanischer Trainer Alejandro García Reneses, genannt Aíto, vom «großen Herz» seiner Spieler und lobte: «Wir sind im letzten Spiel, so wie im Pokal. Das ist sehr, sehr gut, aber es wird sehr schwer.»

Im Pokalendspiel im Februar setzte sich München ebenso durch wie schon 2014 im Bundesligafinale. Die erste ALBA-Meisterschaft seit zehn Jahren ist jedoch greifbar. «Die Chancen stehen 50 zu 50. Sie haben den Heimvorteil, aber dadurch auch den Druck», sagte Sikma. Feiern konnte er den Erfolg in Spiel vier nicht, noch vor Mitternacht ging es aus der Halle nach Hause. Die Regeneration stand über allem.

Der Hauptrundensieger FC Bayern war gegen den Zweiten als Favorit ins Finale gegangen. Gerade vor der Saison hatte kaum jemand dem jungen ALBA-Team zugetraut, eine echte Chance auf den wichtigsten nationalen Titel zu haben. Doch die Berliner wuchsen an ihren Aufgaben. «Es ist toll, dass wir dem Gegner nicht in unserer Halle gratulieren mussten, sondern ein fünftes Spiel erzwungen haben. Das freut mich wahnsinnig», sagte Berlins Geschäftsführer Marco Baldi.

München erlebte erst einmal ein fünftes Finale und verlor dieses vor drei Jahren gegen Brose Bamberg, auch Berlin verpasste 2011 gegen die Franken so knapp die Meisterschaft. In diesem Jahr waren die Bamberger, die in den vergangenen acht Jahren sieben Mal den Titel geholt hatten, gegen die Bayern bereits im Halbfinale ausgeschieden. Am Samstagabend wird es einen Nachfolger für den Serienchampion geben. «Wir werden im letzten Spiel gewinnen oder verlieren. Aber ich kann sagen: Ich bin so oder so sehr stolz», sagte ALBA-Coach Aíto.

Thomas Wolfer, dpa Autor: Thomas Wolfer, dpa, am 14.06.2018 um 10:44 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Rizin-Fund: «Sehr wahrscheinlich» Terroranschlag vereitelt

Köln (dpa) - Drei Tage nach Sicherstellung des Bio-Giftes Rizin in einer Kölner Hochhauswohnung haben Ermittler bei einer neuen Durchsuchung offenbar keine weiteren brisanten Funde gemacht. ...mehr

Kinder sollen besser vor Dickmacher-Werbung geschützt werden

Saarbrücken (dpa) - Fast Food, Limonaden, Süßwaren: Die Bundesländer wollen Kinder und Jugendliche besser vor gezielter Werbung für Dickmacher schützen. Das haben die Verbraucherschutzminister der Länder in Saarbrücken beschlossen. ...mehr

Tunesier soll Bio-Waffen hergestellt haben

Köln (dpa) - Der in Köln gefasste 29-Jährige soll bereits seit mehreren Wochen biologische Waffen in seiner Wohnung hergestellt haben und bei der Produktion seines tödlichen Gifts weit fortgeschritten sein. ...mehr

Substanz in Kölner Hochhaus enthielt hochgiftiges Rizin

Köln (dpa) - Nach dem Fund von hochgiftigem Rizin in einer Kölner Hochhaus-Wohnung hat der Bundesgerichtshof Haftbefehl gegen den 29-jährigen Wohnungsinhaber erlassen. Es bestehe der dringende Verdacht des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz, sagte ein Sprecher des Generalbundesanwaltes. ...mehr

Gesundheitsfest des Kreissportbundes im Französischen Garten

Trotz Freibadwetter fanden am vergangenen Freitag mehr als 100 weiteren Kinder ihren Weg zum Französischen Garten in Celle. Bei Temperaturen von fast 30 Grad standen Sport, Spiel und Spaß an diesem Nachmittag im Vordergrund. In Kooperation mit der Stadt Celle richtete der Kreissportbund (KSB) erstmalig… ...mehr

Samuel Koch in Hermannsburg: "Weiter wach und neugierig sein"

Leistungsturnen, zwölf Trainingseinheiten in der Woche, Abitur, Wehrdienst, Schauspiel­studium: Samuel Koch führt ein im wahrsten Sinne des Wortes bewegtes Leben – bis sein Unfall im Dezem­ber 2010 in der Fern­sehshow „Wetten, dass ..?“ alles von einer Sekunde auf die andere verändert.… ...mehr

Rekordverdächtige Ernte im Celler Land: Erdbeeren so billig wie lange nicht

Auf den Feldern im Celler Land herrscht Alarmstufe Rot: Die Erdbeersaison ist so früh und schnell gestartet wie lange nicht mehr. „Die Bestände sind im Mai sehr schnell gereift und jetzt kommt alles zugleich“, sagt Ralf Lienau vom Erdbeer- und Spargelhof Lienau aus Nienhagen. ...mehr

HIV-Selbsttests sollen bald leichter erhältlich sein

Berlin (dpa) - Für ein früheres Erkennen von Aids-Erkrankungen sollen Selbsttests auf eine HIV-Infektion voraussichtlich ab Herbst leichter erhältlich sein. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
19.06.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Neuer Flüchtlingsrekord: 68,5 Millionen Vertriebene weltweit

Genf (dpa) - Nie sind in der Welt durch Krisen und Konflikte so viele Menschen auf der Flucht gewesen…   ...mehr

Merkel auf der Suche nach europäischer Lösung im Asylstreit

Berlin/München (dpa) - Im nach wie vor ungelösten Asylstreit mit der CSU sucht Bundeskanzlerin Angela…   ...mehr

Kapitän Neuer bei Pk - DFB-Team reist nach Sotschi

Watutinki (dpa) - Kapitän Manuel Neuer geht voran. Der 32-Jährige wird zwei Tage nach dem WM-Fehlstart…   ...mehr

Merkel spricht auf Berliner Klimaschutz-Konferenz

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) spricht heute vor Vertretern aus mehr als 30 Ländern…   ...mehr

WM: England, Belgien und DFB-Gegner Schweden mit Siegen

Moskau (dpa) - Deutschlands nächster WM-Gegner Schweden hat sein Auftaktspiel bei der Fußball-Weltmeisterschaft…   ...mehr

Kane-Doppelpack zum Sieg: England bezwingt Tunesien 2:1

Wolgograd (dpa) - Englands Erlöser Harry Kane ballte energisch die Fäuste und klatschte seine Teamkollegen…   ...mehr

Merkel bekommt zwei Wochen Gnadenfrist im Asylstreit

Berlin/München (dpa) - In der am Streit um die Asylpolitik entbrannten Regierungskrise hat die CSU…   ...mehr

Belgien siegt nach Startproblemen gegen Panama souverän

Sotschi (dpa) - Belgiens goldene Fußball-Generation ließ sich kurz von den eigenen Fans für das zumindest…   ...mehr

Trump rechtfertigt Ausländerpolitik mit Verweis auf Berlin

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat die Regierungskrise in Deutschland zur Rechtfertigung…   ...mehr

Säbelfechter Max Hartung erneut Europameister

Novi Sad (dpa) - Säbel-Ass Max Hartung ist erneut Europameister. «Das ist eine unglaubliche Titelverteidigung…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG