Nach den Neonazis kamen die Wölfe nach Hetendorf

Foto: Christian Link

Morgens um halb zehn liegt in Hetendorf nicht der Hund begraben, er sitzt auf dem Dorfplatz und wartet auf Besucher.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

HETENDORF. Kaum bin ich aus dem Auto ausgestiegen, prüft mich die Hundedame mit einem starren Blick. Ob sie sich über meine Ankunft freut oder ihr Revier verteidigen möchte, ist nicht zu erkennen. Von ihrem Herrchen ist weit und breit nichts zu sehen.

Glücklicherweise ist Hündin Jella – so ihr Name, wie ich später erfahre – zum Spielen hier. Ich hebe einen abgebrochenen Eichenzweig auf und schleudere ihn in Richtung Bushaltestelle, wo Bürgerbus und Bücherbus halten. Das Apportieren klappt aber nur bedingt. Den Stock bringt mir Jella nur zurück, um ihn vor meinen Augen zu zerkauen.

Im restlichen Dorf rührt sich nicht viel. Nur auf einer Hofanlage fahren gelegentlich Trekker ein und aus. Auf der Suche nach Menschen komme ich an Kühen, Tauben, Wellensittichen und Hühnern vorbei. Den Hofherrn finde ich schließlich am Steuer eines Traktors sitzend. „Wir haben diese Woche Wintergerste fürs Milchvieh gedroschen, die wird gerade geschrotet“, erklärt er den allgemeinen Lärm.

Landwirt Ernst-Günther von Bothmer lebt schon sein ganzes Leben in Hetendorf. Der 61-Jährige leitet einen der größten Milchviehbetriebe in der Gemeinde Südheide und hat 110 Milchkühe auf seinem "Hetenhof". Außerdem ist er Teilhaber der hiesigen Biogasanlage. „Wir produzieren 1,1 Megawatt. Das schönste ist aber: wir versorgen ganz Hetendorf mit Biogaswärme“, erzählt er stolz. Auch die 21 Windräder rund um den 150-Seelen-Ort speisen Ökostrom ins Netz ein.

Etwas später ziehen dunkle Wolken über Hetendorf und lassen es schütten. Von Bothmer ist erleichtert. „Seit dem 26. April hat es hier nur 20 Millimeter Regen gegeben“, sagt er. Das Ende der Trockenheit begrüßt er nicht nur als Landwirt, sondern auch als Feuerwehrmann. „Wir haben in diesem Sommer auch schon einen Waldbrand gelöscht, aber er war nicht so groß. Wir sind ja schnell“, sagt er und lacht.

Im Gegensatz zum Regen lässt sich der Wolf in letzter Zeit häufiger in Hetendorf blicken. Ernst-Günther von Bothmer hat ihn zwar noch nie gesehen, dafür aber sein Sohn Christoph. Erst kürzlich hat der Jäger von einem Hochsitz aus sogar ein Handyvideo vom Raubtier gemacht. Um seine 16 Wildtiere, die in einem Gehege am Moorgraben untergebracht hat, macht er sich trotzdem keine Sorgen. Nach drei Wolfsattacken und 14 toten Tieren stellte er einen Elektrozaun auf. Seitdem ist Ruhe.

In den Wäldern zwischen Hermannsburg und Wietzendorf finden die Wölfe aber noch genug Nahrung. Hier fraßen sie unter anderem die Elterntiere von Damtier „Nathalie“, die daraufhin von der Familie von Bothmer per Hand aufgezogen wurde. „Meine Frau Christina hat sie nachts alle zwei Stunden mit der Flasche gefüttert“, berichtet Christoph von Bothmer. Die Tierfreundin war auch Ersatzmutter für die rehschlanke „Rosalie“, deren Eltern bei der Geburt starben. Seitdem gehören die beiden Damtiere quasi zur Familie.

Zu der gehört auch Architekt Hubertus von Bothmer, der in der Bothmerschen Villa an diesem Vormittag über den Plänen für die Allerinsel brütet. „Wir wollen im Herbst den Bauantrag abgeben“, sagt der Geschäftsführer der Firma Bothmer Consult (BoCon). Der frühere Chefarchitekt der Expo 2000 plant in der Residenzstadt zusammen mit Christoph Jessnitz aus Winsen den Bau von mehreren Mehrfamilienhäusern. „In Celle machen wir mittlerweile sehr viel. Das, was hier liegt, wird unser Meisterstück“, sagt er und zeigt auf die Bauzeichnungen in seinem Büro.

Seit 25 Jahren wohnt und arbeitet der Architekt in der alten Familienvilla, die beinahe dem mittlerweile verstorbenen Rechtsextremisten Jürgen Rieger in die Hände gefallen wäre. Der NPD-Politiker brachte in den 90er Jahren mit seinem Tagungs- und Ausbildungszentrum für Neonazis das beschauliche Hetendorf in Verruf. „Dass es damals nicht den Neonazis verkauft wurde, hat uns sehr glücklich gemacht“, sagt von Bothmer, der bei dem geplatzten Verkauf auch seine Finger im Spiel hatte. Daraufhin habe ihm Rieger einen Brief geschrieben, an den er sich noch heute erinnert.

„Rache, Herr von Bothmer, wird kalt genossen“, habe darin gestanden. Als Vater von vier kleinen Kindern habe ihm diese versteckte Drohung einen ordentlichen Schrecken eingejagt, erzählt von Bothmer und fügt hinzu: „Aber wir haben uns nicht kleinkriegen lassen.“ Mittlerweile sind die Neonazis aus Hetendorf verschwunden. Im Rudel tritt hier nur noch der Wolf auf. Für die Dorfbewohner dürfte er das kleinere Übel sein.

Christian Link Autor: Christian Link, am 17.07.2018 um 16:17 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Koch verpasst Schwimm-EM: «Gehofft, dass es schneller geht»

Berlin (dpa) - Ausgepumpt und ein bisschen ratlos stand Marco Koch am Beckenrand. Direkt nach dem Rennen konnte sich der Brustschwimmer noch Hoffnungen auf eine EM-Teilnahme machen, am späten Samstagabend war dann klar: Es reicht nicht. ...mehr

Marco Koch gefordert: Letzte EM-Chance für Brustschwimmer

Berlin (dpa) - 32 Schwimmer hat der Deutsche Schwimm-Verband bisher für die EM nominiert. Einer der erfolgreichsten Athleten der letzten Jahre steht bislang nicht im Aufgebot: Marco Koch. ...mehr

Rummenigge rügt DFB: «Durchsetzt von Amateuren»

München (dpa) - Frisch aus dem Urlaub zurück hat Karl-Heinz Rummenigge in einer Grundsatzkritik die DFB-Spitze abgewatscht und die Verbandsführung in schärfstem Ton sogar als Amateure gerügt. ...mehr

Amateur-Basis steht nach WM-K.o. hinter Löw

Frankfurt/Main (dpa) - Joachim Löw bekamen die Präsidenten der Regional- und Landesverbände nicht mal zu sehen. Ihr uneingeschränktes Vertrauen bekam der Fußball-Bundestrainer nach dem historischen WM-K.o. aber trotzdem ausgesprochen. ...mehr

«Phänomenaler» Klenz bricht Uralt-Schwimm-Rekord

Berlin (dpa) - Uralt-Rekord gebrochen und eine Reise nach Schottland in Sicht: Schmetterlingsschwimmer Ramon Klenz hat über 200 Meter in 1:55,76 Minuten die 32 Jahre alte deutsche Bestmarke von Michael Groß um 48 Hundertstelsekunden unterboten und darf nun wohl doch zur EM nach Glasgow fliegen. ...mehr

"Amigos" freunden sich mit Cellern an

Die "Amigos" haben am Dienstag Halt in Celle gemacht. Nach ihrem Konzert vor dem Real-Markt blieb noch Zeit für ein gemeinsames Foto. Die Authentizität der Brüder gefiel den Celler Fans besonders. ...mehr

Endzeitstimmung in der Literatur

Berlin (dpa) - Die Welt ist in Turbulenzen. Die Nachkriegsordnung löst sich auf, neue beunruhigende Allianzen entstehen, Europa ist zerstritten und in der Defensive, rechtsextreme Parteien und autoritäre Regime sind im Aufwind. ...mehr

Amy Schumer witzelt über Baby-Gerüchte

Los Angeles (dpa) - «Babys?», «Schwanger», «Glückwunsch»: So reagierten Instagram-Follower von Amy Schumer am Donnerstag auf ein frisch veröffentlichten Foto, das die US-Schauspielerin und Comedian («Dating Queen») in einem roten Sommerkleid zeigt. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
21.07.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Ecuadors Präsident will Assange Asyl entziehen

Washington/London (dpa) - Ecuador könnte laut einem Medienbericht Wikileaks-Gründer Julian Assange…   ...mehr

Flüchtlinge im Mittelmeer: Was wird aus EU-Marinemission?

Brüssel/Rom/Berlin (dpa) - Angesichts der unklaren Perspektive für die EU-Marinemission «Sophia»…   ...mehr

Irans Präsident verschärft Ton gegen USA

Teheran (dpa) - Der iranische Präsident Hassan Ruhani hat im Konflikt mit den USA den Ton verschärft…   ...mehr

Kovac besiegt Tuchel: «Nicht überbewerten»

Klagenfurt (dpa) - Beim kurzen Plausch auf dem Rasen sprachen der zufriedene Sieger Niko Kovac und der…   ...mehr

US-Rechtspopulist Bannon plant Bewegung in Europa

Washington (dpa) - Steve Bannon, umstrittener Ex-Berater von Präsident Donald Trump und Galionsfigur…   ...mehr

Das bringt die 15. Etappe der Tour de France

Carcassonne (dpa) - Vor dem zweiten Ruhetag dieser Tour de France machen sich die Radprofis auf in Richtung…   ...mehr

Darauf muss man achten beim Großen Preis von Deutschland

Hockenheim (dpa) - Es wird das vorerst letzte Formel-1-Rennen in Deutschland sein. Noch ein Grund mehr…   ...mehr

Was man über den Großen Preis von Aachen wissen sollte

Aachen (dpa) - Der Große Preis von Aachen ist Abschluss und Höhepunkt des CHIO. Die Springprüfung…   ...mehr

Kugelstoßerin Schwanitz mit Auto verunglückt

Nürnberg (dpa) - Kugelstoß-Europameisterin Christina Schwanitz ist am Samstagabend auf dem Weg zu…   ...mehr

Beckenbauer über WM-Affäre: Vorwürfe «erstunken und erlogen»

München (dpa) - Franz Beckenbauer hat die gegen ihn erhobenen Vorwürfe rund um die Vergabe der Fußball-WM…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG