Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional 1:0 in Bornreihe: Perfekter Saisonstart für MTV Eintracht Celle
Sport Fußball regional 1:0 in Bornreihe: Perfekter Saisonstart für MTV Eintracht Celle
18:59 26.08.2018
Seine verunglückte Flanke landete zum Siegtreffer im Bornreiher Tor: Verteidiger Daniel Ruchatz (Mitte) war der Matchwinner für MTV Eintracht Celle. Quelle: Oliver Knoblich
Celle

Drittes Spiel, dritter Sieg – und zum dritten Mal mit einem Tor Vorsprung: MTV Eintracht Celle scheint die Höhe der Hürden in der Fußball-Landesliga genau zu kennen. Warum also höher springen als man muss? Nach diesem Motto hat die Elf von Cheftrainer Hilger Wirtz gestern Nachmittag auch beim SV Blau-Weiß Bornreihe einen Erfolg gefeiert und sich an den Gastgebern vorbei auf Tabellenplatz zwei vorgeschoben. „Das war ein verdienter Sieg, wir waren fußballerisch überlegen und haben über die gesamte Spielzeit den Ton angegeben“, sagt MTVE-Co-Trainer Frank Steinkuhl.

Der Siegtreffer von Daniel Ruchatz zum 1:0-Endstand (71. Minute) fällt allerdings ein wenig unter die Kategorie „Schwein gehabt“. Der Celler Rechtsverteidiger schwört zwar, dass sein Schuss aus dem rechten Halbfeld mit voller Absicht in Richtung Tor gehen sollte – allerdings mit einem Augenzwinkern. „Ich glaube, das sollte eine Flanke werden“, legt sich Steinkuhl fest. Auch Bornreihes Torwart Daniel Griesbach hatte wohl mit einer Hereingabe gerechnet und so senkte sich Ruchatz‘ Bogenlampe über den Keeper hinweg ins lange Toreck. Es war der verdiente Lohn für eine vor allem defensiv starke Vorstellung der Celler, die ihren Mini-Kader mit Jan-Christoph Brodde und Nemanja Blagojevic aus der Zweiten aufgefüllt hatten. „Hinten standen wir bombig“, meint auch Co-Trainer Steinkuhl. Und das gegen einen Gegner, der in den ersten beiden Saisonspielen neun Tore erzielt hatte. Aber die Bornreiher Offensivkräfte wie Patrick Müller und Michel Klimmek (zusammen fünf Tore) waren bei der MTVE-Viererkette in besten Händen. Besonders gegen Linksverteidiger Yannik Ehlers bissen sich die „Moorteufel“ die Zähne aus – eine starke Vorstellung des 22-Jährigen. „Bornreihe hatte im Prinzip nur eine einzige Torchance im ganzen Spiel“, so Steinkuhl. In der achten Minute vergab Jan Wohltmann aus zentraler Position. Später versuchte es Bornreihe mit langen Bällen auf den eingewechselten Torben Poppe. Doch auch der bullige Stürmer sah keine Sonne gegen die Celler Abwehr. Auch durch das aggressive Auftreten der Hausherren ließ sich Celle nicht beirren. „Der Schiedsrichter hat das Spiel aber auch gut im Griff gehabt“, meint Steinkuhl.

Einziger Kritikpunkt: Beim Herausspielen von eigenen Torchancen gibt es Verbesserungsbedarf. Vergab Eintracht zuletzt gegen Uelzen noch haufenweise gute Möglichkeiten, fehlte im Teufelsmoor gestern ein wenig die Kreativität im letzten Drittel. Auch die Celler Flanken fanden keine Abnehmer. Moussa Doumbouya hatte Mitte der zweiten Hälfte eine passable Torgelegenheit nach einer Ablage von Kapitän Björn Lohmann – mehr sprang nicht heraus. Musste ja auch nicht. „Wir genießen den perfekten Saisonstart“, versichert Steinkuhl.

Von Heiko Hartung

Die U17-Junioren des VfL Westercelle sind mit einem glatten Sieg in die neue Saison der Fußball-Niedersachsenliga gestartet. Für die Westercelle U19 setzte es hingegen eine Niederlage.

26.08.2018

Fußball-Bezirksligist SC Wietzenbruch steht nach drei Spielen immer noch ohne Punkt da. Gegen Eintracht Leinetal setzte es eine 1:2-Niederlage.

26.08.2018

Der SV Garßen ist nach einem dramatischen Spiel in Südwinsen in die nächste Runde des Fußball-Kreispokals eingezogen. Der SV Altencelle hatte beim SV Dicle leichtes Spiel und gewann haushoch mit 7:1.

24.08.2018