Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional 17-Jährige soll bei ESV Fortuna Celle Kasten sauber halten
Sport Fußball regional 17-Jährige soll bei ESV Fortuna Celle Kasten sauber halten
16:34 01.09.2017
Celle

„Die Lage hat sich verbessert. Mit Nele Effinghausen und Sarah Konrad kehren zwei Urlauberinnen in die Mannschaft zurück, um sie zu verstärken.“ Außerdem wird Celina Klebe dieses Mal auf dem Platz stehen, nachdem die Feldspielerin im letzten Spiel Torfrau Katharina Mattus zwischen den Pfosten vertreten musste. „Unsere Torfrau fällt weiterhin durch ihren Bänderriss aus“, sagt Verseck. Doch mit Chantal Angersbach steht diesmal eine gelernte Torhüterin im Kasten der Cellerinnen. „Sie ist noch jung. Aber sie hat im Training einen sehr guten Eindruck gemacht“, sagt Verseck über die 17-Jährige, die als Verstärkung aus dem Jugendbereich des ESV zur Mannschaft stößt. Mit ihr im Tor stünde die Abwehr deutlich stabiler. „Wir werden diesmal eine andere Mannschaft und ein besseres Spiel sehen“, ist sich Verseck sicher.

Dennoch sei der Gegner nicht zu unterschätzen. „Das ist keine leichte Aufgabe, die uns da erwartet. Die haben eine kämpferische Mannschaft“, so Verseck. Außerdem sind die ESV-Frauen immer noch durch Ausfälle geschwächt. Das wird sich auch in der nahen Zukunft nicht ändern. „Wir werden uns wohl noch die nächsten sechs Wochen irgendwie durchschlängeln müssen. Ich habe schon einige Absagen der Spielerinnen für die nächsten Partien bekommen. Die fahren jetzt in den Urlaub oder bei ihnen beginnt demnächst das Studium“, erklärt Verseck.

Deshalb sieht er seine Mannschaft auch nicht in der Favoritenrolle, obwohl in den vergangenen acht Spielen gegen Gretesch der ESV insgesamt fünfmal siegreich vom Platz ging. „Aufgrund der schwierigen Vorbereitung durch die ganzen Verletzten und den kleinen Kader sehe ich uns nicht als Favorit. Aber wir werden das Beste daraus machen.“

Zurzeit sei das Team bei 80 Prozent. „Mehr ist durch Training nicht drin. Den Rest holen wir uns durch die Spiele. Und natürlich wollen wir jetzt punkten“, so der ESV-Trainer. (mot)