Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Abenteuer Niedersachsenliga geht für Westercelle weiter
Sport Fußball regional Abenteuer Niedersachsenliga geht für Westercelle weiter
17:45 12.06.2018
13 der insgesamt 46 Treffer gehen auf das Torkonto von Westercelles Faisal Soma (am Ball).Mit dieser Torbilanz haben die Schwarz-Gelben die viertschwächste Offensive der Niedersachsenliga. Quelle: David Borghoff
Westercelle

Vor vier Jahren nahm der Vorstand der Fußball-Sparte um den damaligen Spartenleiter Matthias Paschke das Risiko auf, den nächsten Schritt im Jugendfußball gehen zu wollen. Die Vision sah Niedersachsenliga-Fußball und eine hohe Zahl an Jugendspielern in der ersten Herren-Mannschaft vor. U19-Trainer Ulrich Busse, der damals als Trainer installiert wurde, zieht eine positive Bilanz: „In erster Linie ist uns dies sehr gut gelungen. Der Ausbildungsauftrag ist erfüllt worden und dreizehn Zusagen von Jugendspielern für die Erste Herren sprechen eine deutliche Sprache.“ Einen großen Anteil daran rechnet der A-Lizenz-Trainer dabei Paschke zu: „Es ist ein großer Verdienst von Matthias Paschke, der diesen Schritt gewagt hat.“

Nach vier Jahren unter Busses Leitung schließen die Spieler des Jahrgangs 1999 ihre Zeit in der Jugend mit einem achten Platz in der Niedersachsenliga ab. „Es wäre mehr drin gewesen, wenn wir uns früher an die Liga gewöhnt und die Nachlässigkeit im Torabschluss abgestellt hätten“, sieht Busse noch Luft nach oben. Mit 46 Treffern stellt Schwarz-Gelb die viertschwächste Offensive der Liga, woran auch Stürmer Faisal Soma trotz seiner 13 Saisontreffern nicht viel ändern konnte. Die Defensive rangiert auf Platz sechs. „Wir hatten stets eine gute Defensivarbeit, bis auf die letzten drei Spiele“, so Trainer Busse. Hier kassierte der VfL insgesamt neun Tore – und blieb punktlos.

Das Saisonziel, einen einstelligen Tabellenplatz zu erreichen, wurde neben den langfristigen Zielen mit 34 Punkten aus 26 Spielen dennoch erfüllt. „Ich habe selten so eine charakterlich und menschlich gute Truppe gehabt“, schwärmt Busse nach vier Jahren Trainingsarbeit, die es in sich hatte: Durchschnittlich 150 Trainingseinheiten riss der Kern der Mannschaft pro Jahr ab. An der richtigen Mentalität und Leidenschaft habe es seinem Team nicht gefehlt, um dieses Trainingspensum zu bewältigen, ist sich Busse sicher. „Da sieht man, was die Jungs neben der Schule und beruflichen Ausbildung noch investiert haben, um sich sportlich weiterzuentwickeln“, erklärt der Trainer stolz.

Dabei konnte Busse auf die Unterstützung von Torwarttrainer Horst Putfarcken und Co-Trainer Tarek Gibbah zählen. „Ich war froh, ein Teil des Teams zu sein und ich wünsche dem Verein und speziell meinen Spielern alles Gute für die Zukunft“, erklärt Gibbah, der als Jugendtrainer zu Hannover 96 wechselt. Während Putfarcken zur FG Wohlde zurückkehrt, übernimmt Busse erneut eine Traineraufgabe beim VfL – seine Schützlinge behält er dennoch im Auge: „Ich freue mich darauf, die Entwicklung der Jungs weiterhin zu verfolgen.“

Von Noah Heinemann

Nach dem Abpfiff sackten die Spieler des TuS Celle FC maßlos enttäuscht auf dem Rasen des Esseler Sportplatzes zusammen. Tränen flossen reichlich, Fassungslosigkeit machte sich breit. Mit 2:3 hatten die Celler das in der Schlussphase hochdramatische Relegationsendspiel gegen die SG Nordheide unglücklich verloren und müssen nun den bitteren Gang in die Kreisliga antreten.

11.06.2018

Die U19-Fußballer des VfL Westercelle schienen mit den Gedanken schon bei der anschließenden Saisonabschlussfeier zu sein, als Daniel Frimpong, Angreifer des 1. SC Göttingen 05, in der 90. Minute Begleitschutz Richtung Tor gewährt wurde. Frimpong bedankte sich artig mit dem Siegtreffer zum 3:2 für Göttingen, das einen holprigen Saisonabschluss der Schwarz-Gelben in der Niedersachsenliga komplettierte.

10.06.2018

Spielermangel beim Gegner hat dem VfL Westercelle unerwartet zum Klassenerhalt in der Fußball-Niedersachsenliga der U17 verholfen. Anders als erwartet, kam der Erfolg per E-Mail. Statt eines entscheidenden Spiels gegen den bereits abgestiegenen 1. SC Göttingen 05 sorgte die Absage des Gegners beim VfL Westercelle für die Gewissheit.

10.06.2018