Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Auflösung des JFC Allertal beschlossen
Sport Fußball regional Auflösung des JFC Allertal beschlossen
16:27 26.04.2016
Von Heiko Hartung
Ovelgönne

OVELGÖNNE. „Wir spielen mit unseren acht Mannschaften die Saison vernünftig zu Ende, zum 30. Juni ist das Kapitel JFC Allertal dann beendet“, sagt der 1. Vorsitzende Frank Steinkuhl, der von einer problemlosen Abwicklung ausgeht: „Es gibt kein großes Vereinsvermögen, wir haben keine eigenen Immobilien oder Sportanlagen und die Mitgliederzahl ist überschaubar. In den Stammvereinen ist alles in die Wege geleitet worden. “

Ein bisschen wehmütig ist dem 45-Jährigen zumute: „Der JFC Allertal ist seit der Gründung vor neun Jahren ein Erfolgsmodell.“ Unzählige Meistertitel, Pokalsiege und Aufstiege belegen das. Und auch das vordergründige Ziel, die Nachwuchsförderung, wurde immer wieder bestätigt durch den Sprung etlicher Talente zu größeren Klubs und in höherklassige Ligen. „Wir haben bestimmt zwei Hände voll Spieler hervorgebracht, die in den Leistungszentren von Profivereinen untergekommen sind“, sagt Steinkuhl, der den Zusammenschluss der drei Westkreis-Jugendabteilungen erst als Sportwart und seit etwa fünf Jahren als Vorsitzender begleitet.

Ausgerechnet jetzt, da mit dem 19-jährigen Noah Sarenren-Bazee ein ehemaliger Allertaler ein erstaunliches Bundesliga-Debüt für Hannover 96 hingelegt hat, wird bei dessen früherem Ausbildungsverein der Schlussstrich gezogen.

Schon länger hatte es an Ehrenamtlichen gemangelt, die Aufgaben im Vorstand und Umfeld des JFC übernehmen wollten. Im Februar zog der SSV Südwinsen die Notbremse und kündigte den Kooperationsvertrag auf. Die Spieler sollen aufgefangen und künftig für ihre Stammvereine oder in Spielgemeinschaften auflaufen.