Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Aufsteiger-Duell soll unbedingt steigen
Sport Fußball regional Aufsteiger-Duell soll unbedingt steigen
04:49 09.02.2018
Celle

Am Sonntag waren sechs Nachholspiele geplant. Das Spiel des FC Firat Bergen gegen die SG Eldingen wurde bereits am Mittwoch abgesetzt, da die Stadt Bergen alle städtischen Plätze gesperrt hat. Auch in Bröckel wird nicht gespielt, das Wintertraining hat die wenigen ansehnlichen Stellen auf dem Platz zerstört.

Von einer vernünftigen Vorbereitung kann aber bei keinem Kreisligisten die Rede sein. Die Plätze sind massiv belastet, es wechselt zwischen gefroren und durchnässt und dadurch besteht fast überall Unbespielbarkeit. Die Trainer entwickeln sich immer mehr zu Animateuren und müssen eine Bandbreite an Beschäftigungs- und Fitnessmöglichkeiten anbieten. Zwei Teams versuchen hierbei den drohenden Abstieg mit neuen Trainern zu verhindern. Oliver Bornemann und Yoksuli Emer wechselten vom SV Dicle Celle zum FC Firat Bergen. Die Nachfolge auf der Herrenwiese tritt mit Hasan Ekinci ein Ex-Kicker des kurdischen Vereins an.

Doch die beiden Trainerdebüts an neuer Wirkungsstätte müssen ebenfalls noch warten: Durch die allgemeine Platzsperre fallen auch die Celler Stadtderbys VfL Westercelle II gegen SV Dicle sowie SV Garßen gegen SC Vorwerk aus.

TSV Wietze –

TuS Eversen-Sülze

(Sonntag, 15 Uhr)

Über die Austragung des Duells mit dem TuS Eversen-Sülze wird in Wietze spätestens am Samstag entschieden. Trainer Michael Busse würde gerne antreten und die guten Trainingsleistungen seiner Mannschaft auf den Platz bringen. Durch die Möglichkeit auf dem Kunstrasen zu trainieren, ist der Coach mit dem Verlauf der Vorbereitung zufrieden. „Wir haben gut trainiert, wie es wirklich aussieht, sehen wir am Sonntag“, so Busse. Die Generalprobe am letzten Wochenende im Duell mit Bezirksligist SV Essel war vielversprechend, beim 2:2 wurden viele gute Ansätze gezeigt.

TuS Hermannsburg –

TuS Oldau-Ovelgönne

(Sonntag, 15 Uhr)

Das erste Aufeinandertreffen der beiden neuen Kreisligisten nach dem Aufstieg soll auf jeden Fall stattfinden. Wenn nicht in Hermannsburg, dann soll nach Ovelgönne verlegt werden. „Wir wollen die Spiele nicht vor uns herschieben“, ist sich Hermannsburgs Trainer Sievert Asmussen mit seinem Kollegen Sven Mentkowski vom TuS Oldau einig. Durch viele Hallenturniere und intensive Trainingsarbeit im Fitness- und Kraftbereich sind die Hausherren gut vorbereitet. Natürlich fehlt der Spielrhythmus, da die meisten Akteure allerdings seit Jahren zusammenspielen, glaubt Asmussen an eine schnelle Gewöhnung.

Von Jens Tjaden

Beim DFB-Sichtungsturnier des Jahrgangs 2006 zeigten die jungen Fußballer des Stützpunktteams (StP) Celle ihr Können. Unter den sechs angetretenen Mannschaften belegten sie den dritten Platz.

09.02.2018

Laub aufgesammelt, Platz gewalzt und sogar eine neue elektronische Anzeigetafel installiert – alles war hergerichtet für das Spiel gegen Treubund Lüneburg. Dann hat die erneute Sperrung der städtischen Rasenplätze den Landesliga-Fußballer des VfL Westercelle gestern einen Strich durch die Rechnung gemacht. „Schade, wir hätten gerne gespielt“, sagt Trainer Heiko Vollmer. Ein kleines Hintertürchen gibt es noch: Weil die zum dritten Mal abgesetzte Partie noch ein Spiel der Hinrunde ist, verhandeln beide Klubs über einen Heimrechttausch.

Heiko Hartung 09.02.2018

Die Fußball-Bezirksligapartien des TuS Celle FC und des SC Wietzenbruch sind bereits abgesagt worden. Ob das Spiel des TuS Eschede gegen den SV Bendestorf am Sonntag, 15 Uhr, angepfiffen wird, entscheidet sich kurzfristiger.

09.02.2018