Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Auftakt im Fußball-Kreispokal Celle: Der kürzeste Weg zum Erfolg
Sport Fußball regional Auftakt im Fußball-Kreispokal Celle: Der kürzeste Weg zum Erfolg
17:41 24.07.2014
Von Oliver Schreiber
Der MTV Langlingen (grüne Trikots) – hier mit Christian Rantze – will im Pokal weit kommen. Dafür muss am Sonntag mit dem TSV Wietze die erste Hürde übersprungen werden. Auch auf den SV Altencelle wartet mit dem TuS Eversen-Sülze eine schwere Aufgabe. Quelle: Alex Sorokin
Celle Stadt

Andre Ruschitzka bringt es auf den Punkt. „im Pokal hat man die Möglichkeit, mit wenigen Spielen für einen absoluten Saisonhöhepunkt zu sorgen. Es ist der kürzeste Weg zum Erfolg“, erklärt der Trainer von Fußball-Kreisligist MTV Langlingen vor dem Kreispokal-Qualifikationsspiel am Sonntag um 15 Uhr daheim gegen Ligarivale TSV Wietze. Dementsprechend heiß sind die Langlinger auf diese Partie. „In den vergangenen Jahren haben wir im Pokal meist schlechte Resultate erzielt. Dies wollen wir ändern. Die Mannschaft hat sich vorgenommen, im Pokal möglichst weit zu kommen“, so Ruschitzka.

Die Vorbereitung der Grün-Weißen verlief eher durchwachsen. Auf Grund von Verletzungen und Urlauben hatte der MTV-Coach nie den kompletten Kader beisammen. „Aber das ist bei anderen Vereinen ja auch so. Grundsätzlich sind wir in der Breite gut aufgestellt, diejenigen, die auflaufen, werden fit und hoch motiviert sein“, meint Ruschitzka.

Sein Wietzer Pendant Uwe Ronge sieht das Spiel als Generalprobe für den Kreisliga-Auftakt gegen den SV Dicle. „Wir werden voraussichtlich mit der Formation beginnen, die dann auch im ersten Punktspiel aufläuft. Priorität hat sicherlich die Liga, aber auch der Pokal ist wichtig. Wir fahren da nicht hin, um abzuschenken, sondern wollen in die 1. Hauptrunde einziehen“, verdeutlicht Ronge, dessen Schützlinge die bisher härteste Vorbereitung unter seiner dreijährigen Regie absolvieren mussten. Der Sieger der Partie muss in der 1. Hauptrunde beim VfL Wathlingen (1. Kreisklasse) antreten.

Im zweiten reinen Kreisliga-Duell stehen sich Aufsteiger TuS Eversen-Sülze und der SV Altencelle gegenüber (Sonntag, 15 Uhr). „Auch für uns hat der Pokal einen hohen Stellenwert, Siege im Pokal sind immer gut für die Stimmung im Team. Die ist bei uns ohnehin schon top. Selbstverständlich wollen wir eine Runde weiter kommen, aber Altencelle ist sicherlich der Favorit. Die haben sich gut verstärkt“, sagt Eversens Coach Sven Ewert. Der Gewinner muss sich in der 1. Runde mit der TS Wienhausen (1. Kreisklasse) auseinandersetzen.

Zwei weitere Spiele stehen zeitgleich auf dem Programm. Im Spiel zwischen dem VfL Westercelle II und dem SV Nienhagen II wird der Gegner des TuS Bröckel gesucht. Die Westerceller gehen hier als leichter Favorit in die Partie.

Noch klarer sind die Rollen in der Begegnung zwischen dem VfL Altenhagen aus der 2. Kreisklasse und Kreisligist TuS Eschede verteilt. Sollten die Escheder erwartungsgemäß weiterkommen, wartet mit Inter Celle (ebenfalls 2. Kreisklasse) der nächste Außenseiter auf sie. Danach dürfte der Weg zum Triumph beschwerlicher werden. Auch wenn er kurz ist.

B-Pokal

Qualifikation: TuS Bröckel II – TSV Wietze II (Freitag, 19 Uhr), SC Wietzenbruch II – SV Dicle Celle II (Samstag, 18.30 Uhr), FC Firat Bergen II – TuS Eicklingen II (Sonntag, 12.30 Uhr), SV Großmoor II – SG Oldau/​Südwinsen, FC Unterlüß II – SC Vorwerk II, SV Wohlenrode – SG Eldingen II, Inter Celle II – MTV Ahnsbeck II, VfL Wathlingen II – SSV Südwinsen II, SSV Scheuen II – SV Garßen II, SG FC/​TuS Lachendorf – ESV Fortuna Celle II (alle Sonntag, 15 Uhr).