Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Auftakt nach Maß für Westerceller U17
Sport Fußball regional Auftakt nach Maß für Westerceller U17
16:48 26.08.2018
Westercelles Eric Schlumbohm (rechts) im Duell mit Rehdens Maris Thiry. Quelle: David Borghoff
Westercelle

Der erste Spieltag der Fußball-Niedersachsenliga verlief für die U17 des VfL Westercelle wie gewünscht. Die U19 hingegen musste eine unglückliche Niederlage einstecken.

VfL Westercelle U17 –

JFV RWD Rehden

4:0 (2:0)

Mit einem klaren 4:0-Sieg zu Hause gegen Rehden haben die U17-Junioren des VfL einen Start nach Maß erwischt und sind sogar aufgrund der Tordifferenz Tabellenführer. In die Torschützenliste trugen sich Eric Schlumbohm (29.), Sabri Bedir (35.), Kevin Gerecke (48.) und Dominik Gärtner (61.) ein.

„In den ersten zehn Minuten waren wir etwas nervös, aber danach ging unser Plan auf und wir haben immer besser ins Spiel gefunden“, sagt Trainer Dennis Hadler. „Bis auf einen missglückten Rückpass am Anfang haben wir nichts zugelassen und immer aus einer geordneten Defensive heraus gespielt.“

Jedoch möchte Hadler mit Blick auf den Gegner das klare Ergebnis nicht überbewerten. „Rehden hat heute kein Niedersachsenliga-Format gezeigt, was aber auch daran liegen mag, dass sie 16 Neuzugänge im Team haben. Sie könnten es diese Saison schwer haben“, mutmaßt der VfL-Coach. Die Spielweise der Rehdener habe seine Mannschaft vor wenig Probleme gestellt: „Über weite Strecken waren sie relativ ideenlos und haben fast ausschließlich lange Bälle gespielt.“ Dass das Resultat am Ende nicht noch höher ausgegangen ist, sei laut Hadler auf den starken Rehdener Torhüter zurückzuführen.

Nachdem der VfL im Niedersachsenpokal vor zwei Wochen nach einer schwachen Leistung noch ein 0:6 gegen den BSC Acosta schlucken musste, kommt das jetzige Ergebnis womöglich genau zur richtigen Zeit. „Jetzt gilt es, Konstanz zu finden und unser Niveau zu halten. Den Spielern muss klar sein, dass sie so wie heute in jedem Spiel 100 Prozent geben müssen“, fordert Hadler.

VfL Westercelle: Philipp Jaeger, Ole Weiß - Marek Schumann, Luc Schilling, Ben Hübner, Moritz Jurzica, Claas Ebel - Lukas Bonk, Jan Hoppenstedt, Daniel Echner, Kevin Gerecke, Joachim Pralle, Laurin Kibellus, Lennart Röhrs - Sabri Bedir, Eric Schlumbohm, Dominik Gärtner, Maarten Herfurth.

BV Cloppenburg –

VfL Westercelle U19

2:1 (0:0)

Einen weniger erfolgreichen Start in die Niedersachsenliga gab es für die Westerceller U19. Beim BV Cloppenburg musste man sich knapp mit 1:2 geschlagen geben. Die Tore für die Hausherren erzielten Hannes Tiemann (47.) und Gergert Andrias (56.). Auf Seiten von Westercelle sorgte Sinan Karak nur noch für den Anschlusstreffer (80.) „In der ersten Halbzeit war das Spiel zerfahren, geprägt durch viele hohe Bälle. Beide Mannschaften haben abwartend agiert und sich neutralisiert“, erzählt Trainer Klaus-Ulrich Fiedler. „Der entscheidende Vorteil von Cloppenburg war wohl, dass sie die Lufthoheit hatten. Die Präsenz von Innenverteidiger Johannes Wunsch war da sehr wichtig“, offenbart er.

Mit einer Nullnummer ging es zunächst in die Pause. „Nach diesem Spielverlauf wäre ein 0:0 für uns auf jeden Fall in Ordnung gewesen. Kurz nach dem Wiederanpfiff bekommen wir aber einen unnötigen Freistoß gegen uns gepfiffen“, hadert Fiedler. Nach der Führung bekam Cloppenburg Oberwasser und legte bald durch einen Konter das 2:0 nach. „In dieser Situation haben wir leider nicht konsequent attackiert“, kritisiert der VfL-Coach.

Allerdings war Fiedler besonders mit den letzten 20 Minuten zufrieden: „Gegen Ende waren wir überlegen, haben ein paar gute Chancen gehabt. Nur das Glück hat gefehlt.“ Um nun nach der Auftaktniederlage nicht unten reinzurutschen, zählen die Westerceller auf ihre Heimstärke gegen den 1. FC Wunstorf.

VfL Westercelle: Nico Zabiegay, Dominik Lowag – Andy Ruppert, Yannic Blunck, Johannes Wunsch, Paul Szonell, Fabian Woitschek, Sinan Karak, Theo Bischoff, Christopher Oehler, Jan-Aurel Enders, Younes Barikzehi, Bjarne Vollmer, Sidan Alatas, Acat Sacik, Maximilian Wede, Lukas Urbschat.

Von Philip Wolf

Fußball-Bezirksligist SC Wietzenbruch steht nach drei Spielen immer noch ohne Punkt da. Gegen Eintracht Leinetal setzte es eine 1:2-Niederlage.

26.08.2018

Der SV Garßen ist nach einem dramatischen Spiel in Südwinsen in die nächste Runde des Fußball-Kreispokals eingezogen. Der SV Altencelle hatte beim SV Dicle leichtes Spiel und gewann haushoch mit 7:1.

24.08.2018

Dritter gegen Zweiter: Wenn MTV Eintracht Celle am Sonntag bei BW Bornreihe antritt, erlebt die junge Landesliga-Saison ihre erste Spitzenpartie.

24.08.2018