Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Aufwand des TuS Eschede wird nicht belohnt
Sport Fußball regional Aufwand des TuS Eschede wird nicht belohnt
17:43 03.10.2016
Eschede

Aber die Escheder, die auf viele wichtige Stammkräfte wie Tim Runge oder Marc von der Ohe verzichten mussten, schlugen postwendend zurück. Nach starker Vorarbeit von Florian Schöneck war Sturmtank Maik Kirchhoff zur Stelle (8.) und markierte im Nachschuss das 1:1.

So begann das Spiel, in dem Winsen mit gescheiten, schnellen Kombinationen glänzte, praktisch von vorne. Die Gastgeber waren jetzt überwiegend mit Defensivaufgaben beschäftigt und konnten nach vorne kaum Akzente setzen. In der 29. Minute drang Winsens Maxi Köster mit viel Tempo in Eschedes Strafraum ein und vollendete trocken zum 1:2. „Wir haben in der ersten Halbzeit entscheidende Fehler gemacht, indem wir zu weit von den TSV-Angreifern wegstanden“, befand Eschedes Trainer Sven Ewert. So war es erneut Köster, der mit seinem Drehschuss zum 1:3 (45.) dem guten Torwart Kai John keine Chance ließ.

Im zweiten Durchgang wurde die Partie dann offener. Eschede hatte mittlerweile auf Dreierkette umgestellt und riskierte jetzt deutlich mehr. Die besten Chancen vergab Kirchhoff per Kopf (55.) beziehungsweise Fuß (71.), als TSV-Schlussmann Henrik Titze zweimal glänzend reagierte. So blieb es noch irgendwie spannend, da auch die Gäste klarste Chancen ausließen.

Leider blieb der hohe Aufwand der Hausherren unbelohnt. Quasi mit dem Schlusspfiff erhöhten die Gäste durch einen direkten und auch abgefälschten Freistoßtreffer von Köster sogar zum 1:4-Endstand. „Ich bin dennoch sehr stolz auf mein Team, das toll gekämpft hat“, meinte Ewert.

Von Jochen Strehlau