Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Bei TuS Celle FC weht ein neuer Wind: Trainer Djurdjevic macht Tempo
Sport Fußball regional Bei TuS Celle FC weht ein neuer Wind: Trainer Djurdjevic macht Tempo
18:21 22.01.2014
Lazar Djurdjevic Quelle: Alex Sorokin
Celle Stadt

„Mehr Tempo“ beim TuS Celle FC: Lazar Djurdjevic gab bei seinem Einstand als neuer Coach des Fußball-Oberligisten gleich mächtig Gas. Die häufigste Aufforderung an die 20 Spieler, die sich auf dem hart gefrorenen Trainingsplatz an der Nienburger Straße die Bälle zupassten, war: „Mehr Tempo!“ In ruhiger Art, aber mit bestimmten Ton, machte er seinen Schützlingen unmissverständlich klar, dass ab sofort ein neuer Wind weht bei den Blau-Gelben.

Der 50-jährige A-Lizenzhaber legte bei seiner ersten Einheit vor allem Wert auf schnelles Passspiel und saubere Technik. Der Maler und Galerist scheint neben den kämpferischen Tugenden vor allem auch sein Augenmerk auf die künstlerische Note zu legen. Immer wieder unterbrach er Übungen, wenn ihm etwas missfiel und griff sofort korrigierend ein. Die Spieler des Bezirksligisten MTV Eintracht Celle, die nur zehn Meter entfernt trainierten, beobachteten „den Neuen“ beim Stadtrivalen höchst interessiert.

Völliges Neuland hat Djurdjevic mit seinem Engagement in Celle nicht betreten. Fünf Spieler aus dem Kader kennt er bereits und hat auch schon mit ihnen zusammengearbeitet. Zum Beispiel Engin Kiy, mit dem er es bei Hannover 96 zu tun hatte, oder auch Helge Heider, Tino Schröder und Georgios Tsakiridis aus seiner Zeit beim SC Langenhagen.

Nach dem ersten Training mit seiner neuen Mannschaft war Djurdjevic sehr zufrieden. „Alle waren willig, haben super mitgezogen. Das war ein guter Start, jetzt heißt es nachlegen.“

Kapitän Lars Lutschewitz war nach der „Kennenlern-Einheit“ sehr angetan vom neuen Coach. „Er ist ein netter Typ, der aber auch klare Worte spricht. Es ist gut, wenn frischer Wind und neue Ideen reinkommen“, sagt der 23-Jährige und fügt an: „Wir glauben noch an den Klassenerhalt. Wir waren in der Hinrunde selten die klar schlechtere Mannschaft und hatten auch viel Pech.“

Zwei Neuzugänge, ein weiterer Abgang: Zum TuS Celle FC zurückkehren wird Alessandro Majer (23). Aus beruflichen Gründen war der Abwehrspieler vorletzte Saison zum Ligakonkurrenten Göttingen 05 gewechselt. Auch der frühere Nienhäger Alexander Tiegs (26), der zuletzt nicht mehr gekickt hatte, schließt sich den Cellern an. Mit unbekanntem Ziel verlassen hat den Klub Danny Feldmann (25). Auch Christopher Kautz (25) wollte zum Kreisligisten SG Eldingen wechseln, bekommt aber keine Freigabe.

Erstes Testspiel am kommenden Sonntag: Der erste Test unter dem neuen Trainer findet am Sonntag, 26. Januar, um 14 Uhr im Walter-Bismark-Stadion statt. Gegner sind die Sportfreunde Ricklingen. Für den derzeitigen Kreisliga-Spitzenreiter aus Hannover schnürte auch Djurdjevic einst die Fußballschuhe. Damals spielten die Ricklinger allerdings noch in der dritten Liga. Das für Sonnabend angesetzte Testspiel gegen Teutonia Uelzen fällt aus.

Von Oliver Schreiber und Heiko Hartung