Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Bezirksliga-Derby als Testspiel: VfL Westercelle trifft auf MTV Eintracht
Sport Fußball regional Bezirksliga-Derby als Testspiel: VfL Westercelle trifft auf MTV Eintracht
15:35 30.01.2014
Von Oliver Schreiber
Frank - Weber
Westercelle

Holger Kaisers Worte vor dem Bezirksliga-Derby seines VfL Westercelle gegen den MTV Eintracht Celle erinnern irgendwie an die von Pep Guardiola vor dem Fußball-Bundesliga-Spiel beim VfB Stuttgart, als der Trainer des FC Bayern München von einem „Test“ sprach. „Für uns ist das ein Vorbereitungsspiel. Wir sind erst seit einer Woche im Lauftraining. Unser Schwerpunkt liegt auf den Spielen danach mit Gegnern auf Augenhöhe wie Hodenhagen oder Jesteburg“, erklärt der Westerceller Coach vor dem Nachholspiel des Tabellenfünften (32 Punkte) gegen den Dritten MTVE (36) am kommenden Sonntag um 14 Uhr.

Der 42-Jährige, mit seinem Team zuletzt viermal hintereinander ungeschlagen, schiebt aber gleich hinterher: „Das heißt nicht, dass wir dieses Spiel nicht Ernst nehmen und abschenken. Ganz im Gegenteil.“ Sein Pendant bei Eintracht traut dem Braten ohnehin nicht. „Die wollen uns schön in Sicherheit wiegen. Die sind genauso heiß auf das Derby wie wir“, meint Frank Weber. „Wir wollen unbedingt spielen. Wenn nicht in Westercelle, dann halt bei uns. Wir haben vorsorglich schon mal alle Vorbereitungen getroffen“, sagt Weber.

Denn sollten die Vorhersagen tatsächlich eintreten und am Sonntag Tauwetter herrschen, könnte in Westercelle wohl eher nicht gekickt werden, da der Platz komplett schneebedeckt ist. Beim MTVE hat es indes eine Trainingseinheit der besonderen Art gegeben. Weber ließ seine Jungs unter der Woche zum Schneeschippen antreten. „Wir sind vorbereitet, wenn es zu einem Tausch des Heimrechts kommen sollte“, so der 44-Jährige.

Eintracht ist bereits seit drei Wochen im Training. Der MTVE will den Schwung aus der Vorrunde mit zuletzt sechs Spielen ohne Niederlage in Folge mitnehmen und mit einem Sieg gegen den VfL sowie einem weiteren Dreier in der Woche darauf gegen den SV Hodenhagen die Konkurrenz im Aufstiegskampf unter Druck setzen. „Wenn wir beide Spiele gewinnen, haben wir vier Punkte Vorsprung auf den Dritten Meckelfeld und sitzen Schneverdingen im Nacken“, rechnet Weber vor. „Unser realistisches Ziel bleibt aber Platz zwei und der Aufstieg über die Relegation.“

Der VfL muss vor allem die geballte Offensivpower der Gäste bekämpfen. „Die werden sicher versuchen, uns unter Druck zu setzen. Daher könnten uns schlechte Platzverhältnisse sogar zu Gute kommen“, sagt Kaiser. Mit Fadil Yavsan (vom MTV Soltau) hat der MTVE seinen ohnehin schon formidablen Angriff noch einmal verstärkt, Benjamin Zeising, vor der Saison vom TuS Celle FC gekommen, ist praktisch auch ein Neuzugang, weil er erst jetzt ins Training eingestiegen ist. Neu bei Westercelle sind Timo Premper (vom SC Vorwerk, ehemaliger TuS-Oberligaspieler) und Timo Papendieck aus der eigenen zweiten Mannschaft.

Nach der langen Pause ist die Partie für beide ein Sprung ins kalte Wasser – eventuell sogar im wahrsten Sinne des Wortes. Die Bayern haben ihr „Testspiel“ 2:1 gewonnen. Aber als Omen will das in Westercelle niemand verstanden wissen...