Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional „Bleiben ernsthafter Anwärter auf Meisterschaft“
Sport Fußball regional „Bleiben ernsthafter Anwärter auf Meisterschaft“
18:27 02.12.2018
Westercelles Nils Wittenberg (links, hier im Zweikampf gegen Leon Abend) feierte gegen Soltau den achten Sieg im achten Heimspiel mit seinem Team. Quelle: Oliver Knoblich
Celle

Bei Dauerregen entwickelte sich auf tiefem seifigen Geläuf ein Kampfspiel, das von vielen Nickligkeiten, Fouls und Unterbrechungen gekennzeichnet war. Dabei fanden die Gäste besser ins Spiel und waren in der ersten halben Stunde auch die überlegene Mannschaft.

Der VfL hatte Glück, dass Soltaus Torjäger Hassan-Sascha Turgut zwei große Tormöglichkeiten ausließ, aber auch die Schwarz-Gelben ließen zwei glasklare Chancen auf den Führungstreffer liegen. Diesen erzielte dann Soltaus „Altmeister“ Sebastian Meene in der 43 Minute. Die VfL-Abwehr zeigte sich nach einer Linksflanke unsortiert und der am zweiten Pfosten stehende Meene ließ VfL-Torwart Jannick Heuer mit einem Kopfball gegen die Laufrichtung keine Chance. Doch die Westerceller schlugen postwendend zurück: Nils Wittenberg eroberte sich bei einer Pressingaktion auf der Außenbahn den Ball und spielte zurück ins Zentrum. Alexander Laube war zur Stelle und netzte kurz vor dem Halbzeitpfiff zum wichtigen 1:1 ein. „Das war für uns der Weckruf in einem Spiel, in dem wir uns vorher sehr schwer getan haben. In der Pause haben wir die Jungs aufgefordert, jetzt unbedingt noch eine Schippe draufzulegen. Und das haben sie beherzigt“, freute sich Trainer Axel Güllert.

Nach der Pause blieb das Tempo nach wie vor hoch, nur mit dem Unterschied, dass die Gastgeber nun Zugriff auf die Partie hatten und jetzt deutlich zweikampfstärker agierten. Niklas Pautsch erkämpfte sich in der gegnerischen Hälfte den Ball und legte auf für Philipp Garmann, der das Leder rechts unten zum 2:1 (70.) im MTV-Tor unterbrachte. Dann musste Soltaus Turgut mit Gelb-Rot vom Platz – und ohne ihren besten Angreifer waren die Gäste nicht mehr in der Lage zurückzukommen. Bei einem Westerceller Konter wurde Tom Schaper im Strafraum von hinten umgegrätscht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Laube sicher zum 3:1 (88.). „Das war ein wirklich schwieriges Spiel. Aber mit dem achten Heimsieg im achten Spiel wahren wir nicht nur unsere weiße Heimweste, sondern bleiben auch ernsthafter Anwärter auf die Meisterschaft“, so Güllert. (str)

Von Jochen Strehlau

Erst dominierte der SC Vorwerk, dann der SC Wietzenbruch. Am Ende trennten sich die beiden Celler Teams in der Fußball-Bezirksliga mit einem 1:1.

02.12.2018

In der Fußball-Niedersachsenliga musste die U17 des VfL Westercelle gegen VfL Osnabrück in der Nachspielzeit ein 1:2 hinnehmen.

02.12.2018

Fußball-Landesligist MTV Eintracht Celle will im letzten Spiel des Jahres bei Teutonia Uelzen sein beeindruckendes erstes Saisonhalbjahr krönen.

Oliver Schreiber 29.11.2018