Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Brisantes Aufeinandertreffen im Bezirkspokal
Sport Fußball regional Brisantes Aufeinandertreffen im Bezirkspokal
16:46 04.08.2017
Westercelle um Maurice Thies (rechts) steht ein „heißer Tanz“ bevor.  Quelle: Oliver Knoblich
Westercelle

Es war ein extrem enges und unglaublich spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen, das sich der VfL Westercelle in der Endphase der vergangenen Fußball-Bezirksliga mit dem TV Jahn Schneverdingen lieferte. Aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber dem punktgleichen Kontrahenten aus der Heideblütenstadt sahen die Westerceller nach dramatischer Aufholjagd zwei Spieltage vor Schluss schon fast wie der sichere Meister aus. Dann der Schock für den VfL: Durch eine kampflose 5:0-Wertung der Begegnung gegen Eintracht Elbmarsch hatten die Schneverdinger auf einmal doch wieder die besseren Karten im Meisterschaftsrennen. Doch das Ende ist bekannt: Der TV Jahn vergab den Matchball und kam im entscheidenden letzten Saisonspiel gegen den TSV Elstorf nicht über ein 2:2 hinaus. Die spielfreien und damit zum Zuschauen verdammten Westerceller konnten so doch noch jubeln und feierten Meisterschaft und Landesligaaufstieg ausgiebig.

Nun stehen sich beide Teams am Sonntag (15 Uhr) im Achtelfinale des Bezirkspokals erneut gegenüber. Angesichts der brisanten Vorgeschichte dieser Partie dürfte sicher sein, dass auf den VfL Westercelle im Osterwald-Stadion beim letztjährigen Ligakonkurrenten ein ganz heißer Tanz zukommt. „Die haben mit uns noch eine Rechnung offen. Wenn wir das Viertelfinale erreichen wollen, müssen wir in Schneverdingen hochkonzentriert zur Sache gehen“, weiß Trainer Axel Güllert, der ein Spiel auf Augenhöhe erwartet. „Diese Pokal-Begegnung ist eine sehr gute Standortbestimmung für den danach folgenden Saisonstart“, ergänzt Güllert. Er sieht sein Team, dass sich in den bisher absolvierten Pokalspielen sehr stabil und abwehrstark zeigte, auf einem guten Weg. „Wir haben uns von Spiel zu Spiel gesteigert und kommen immer besser in Schwung“, meint der VfL-Coach.

In Schwung ist allerdings auch Gastgeber Schneverdingen. Unter dem neuen Trainer Peter Crone hat der Bezirksligist, der einen neuen Anlauf Richtung Aufstieg unternehmen will, einige bemerkenswerte Vorbereitungsergebnisse erzielt. Zuletzt schlug man im Pokal den starken Ligakonkurrenten SV Essel mit 7:6 nach Elfmeterschießen. „Wir nehmen dieses Spiel sehr ernst und freuen uns auf das Kräftemessen mit Schneverdingen“, betont Güllert, der personell absolut aus dem Vollen schöpfen kann. (str)

Von Jochen Strehlau