Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Bröckel siegt bei Torfestival
Sport Fußball regional Bröckel siegt bei Torfestival
21:25 25.03.2012
Von Christopher Menge
Celle Stadt

Nach dem 22. Spieltag in der Fußball-Kreisliga bleibt der SSV Südwinsen heißer Anwärter auf den Aufstieg in die Bezirksliga. Der SSV gewann das Derby beim TuS Oldau-Ovelgönne mit 1:0. Ebenfalls einen Derbysieg feierte der MTV Langlingen, der den TuS Eicklingen mit 3:1 besiegte.

Im Tabellenkeller holte der SV Altencelle beim 4:0 beim VfL Wathlingen wichtige Punkte. Für Höfer wird es nach dem 1:2 gegen den SC Wietzenbruch immer enger. Noch nicht gerettet ist auch der ESV Fortuna Celle, der der SG Eldingen mit 1:3 unterlag. Richtig sauer war Guido Koch, Trainer des TuS Eversen-Sülze, nach dem 1:4 gegen Aufsteiger TSV Wietze.

TuS Höfer –

SC Wietzenbruch

1:2 (1:2)

Teuer bezahlen musste der SC Wietzenbruch den 2:1- Auswärtssieg beim TuS Höfer. Gleich drei Spieler sahen Rot und mussten vorzeitig duschen. Für die Gastgeber wird die Luft im Abstiegskampf nach der erneuten Pleite immer dünner. „Die Niederlage war sehr unglücklich, wir haben es nicht verstanden, Tore zu machen“, haderte Höfers Trainer Karsten Gehring.

Unglücklich war auf jeden Fall das 0:1. Ein Schuss von Wietzenbruchs Sebastian Kunze sprang von der Unterlatte hinter die Linie. So sah es jedenfalls der Schiedsrichter-Assistent. „Da war er wohl der einzige auf dem Sportplatz“, ärgerte sich Gehring.

MTV Langlingen –

TuS Eicklingen

3:1 (1:1)

Ein kampfbetontes Derby entschied der MTV Langlingen mit 3:1 gegen den TuS Eicklingen für sich. „Es zählen die drei Punkte“, sagte Langlingens Trainer Bernd Knopp. Seine Mannschaft verstand es dabei im richtigen Moment zuzuschlagen. Immer als die Gäste aufkamen, trafen die Hausherren. „Wir haben die Scharte aus Bröckel wettgemacht“, freute sich Knopp.

VfL Wathlingen –

SV Altencelle

0:4 (0:1)

„Das war die Unterschrift, dass es für die Klasse nicht reicht“, ordnete Wathlingens Trainer Lars Hammermeister das 0:4 gegen den Drittletzten SV Altencelle ein, „wir können für die 1. Kreisklasse planen.“ Dabei war seine Mannschaft aufgrund mangelhafter Chancenverwertung der Gäste bis zur 81. Minute im Spiel.

Doch nachdem die Latte den Ausgleichstreffer durch Gerrit Abraham verhindert hatte, machte der SVA, bei dem der doppelte Torschütze Lars Erdmann herausstach, alles klar. „Es macht Spaß, ihm zuzugucken“, lobte SVA-Trainer Stephan Bergmann.

TuS Unterlüß –

TuS Bröckel

4:5 (2:2)

Viermal lagen die Bröckeler beim TuS Unterlüß zurück und durften am Ende doch jubeln. Timo Klingenspor köpfte sie in der Nachspielzeit ins Glück. „Einen Punkt hätten wir verdient gehabt“, sagte Unterlüß-Trainer Horst-Dieter Pilot, der nur acht Stammspieler zur Verfügung hatte. Glücklicherweise konnte Pilot auf Spieler der zweiten Mannschaft zurückgreifen, die gegen den BSV Belsen nur eine Halbzeit ran mussten. Nach dem 0:8 zur Pause traten die Belsener zur zweiten Halbzeit nicht mehr an. „Es war ein schönes Spiel, aber wir stehen wie beim 6:7 im Hinspiel mit leeren Händen da“, ärgerte sich Pilot.

TuS Eversen-Sülze –

TSV Wietze

1:4 (0:2)

„Ohne Herz, ohne Mumm, katastrophal“, fand Sülzes Trainer Guido Koch nach der 1:4-Heimpleite gegen den TSV Wietze klare Worte, „wir hätten auch zwei bis drei Tore mehr kriegen können.“ Ein Pfostenschuss von Kees Bouma in Minute fünf war das einzige, was die Hausherren zustande bekamen. „Danach haben wir das Fußballspielen eingestellt“, schimpfte Koch, „wir müssen uns bei den Zuschauern entschuldigen.“

Der Aufsteiger kam so locker-leicht zu einem 4:1-Auswärtssieg und sammelte ganz wichtige Punkte im Abstiegskampf. Mann des Tages bei den Gästen war Oldie Axel Richter, der zweimal traf.

TuS Oldau-Ovelgönne –

SSV Südwinsen

0:1 (0:1)

Nach dem 1:0-Derbysieg des SSV Südwinsen beim TuS Oldau-Ovelgönne sind die Gastgeber in akuter Abstiegsgefahr. Nur noch ein Punkt liegt zwischen den Oldauern und dem SV Altencelle auf dem ersten Abstiegsplatz. „Ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen“, sagte Oldaus Trainer Stephan Wöhling, „ein Unentschieden wäre gerecht gewesen.“

Seine Mannschaft habe es nur versäumt, nach dem Seitenwechsel Tore zu machen. So blieb der Treffer von Kai Liebenau in der 15. Minute – ein abgefälschter Schuss aus 20 Metern – das Tor des Tages.

ESV Fortuna Celle –

SG Eldingen

1:3 (0:1)

„So wird es eng, das war eindeutig zu wenig für die Kreisliga“, fand Fortunas Trainer Matthias Peters klare Worte nach der 1:3-Niederlage seiner Fortunen gegen die SG Eldingen, „die Niederlage war verdient.“ Vor allem mit der Vorstellung in der ersten Halbzeit war Peters überhaupt nicht einverstanden. „Wir sind erst nach dem 0:2 aufgewacht und haben versucht zurückzukommen“, berichtete Peters, „40 Minuten sind in der Kreisliga aber zu wenig.“

Die Gäste brauchten keine überragende Leistung zu zeigen, um drei Punkte von der Kampstraße zu entführen. „Wir hatten keine zwingenden Chancen auf den Ausgleich“, gab Peters zu.

Statistik:

TuS Höfer – SC Wietzenbruch 1:2 (1:2)

TuS Höfer: Arm – Hübner, Kroll, C. Bangemann, Heine, Gille, J. Bangemann, Söhl, Krell, Kleedehn, Marwede.

SC Wietzenbruch: Petersen – Erdim, Dettmer, Kunze, Wieter, Mätzler, Albrecht, Yast, Schmidt, Ekinci.

Tore: 0:1 Kunze (15.), 0:2 Kunze (34.), 1:2 Söhl (38./Foulelfmeter).

Gelb-Rote Karte: – / Albrecht (89./wiederholtes Foulspiel).

Rote Karten: – / Mätzler (79./Unsportlichkeit), Schmidt (79./Grobes Foulspiel).

MTV Langlingen – TuS Eicklingen 3:1 (1:1)

MTV Langlingen: Wende – Ahrens, Isensee, Thonnard, Deneke, Hollo (56. Karp), Rantze, Müller (74. Schmidt), C. Linnewedel (82. Hoffmann), F. Linnewedel, Kautz.

TuS Eicklingen: Erdt – Koj, Plähn, P. Künnemann, Ritter (65. N. Künnemann), Köneke, Schultz, Redlich (88. Gotthusen), Homann (82. Mehler), Mitzlaff, Deichmüller.

Tore: 1:0 C. Linnewedel (23.), 1:1 Koj (29.), 2:1 Kautz (61.), 3:1 C. Linnewedel (80.).

TuS Unterlüß – TuS Bröckel 4:5 (2:2)

TuS Unterlüß: Thomsen – Holm, Sdrojek, Lawonn, Ose (85. Hannemann), Schulz, Herter, Hartmann, Hesseling, Kretz, Kipper.

TuS Bröckel: Hering – R. Bind, Schulze, Wiedenroth, Erdmann (50. Hahn), C. Jungmichel, Rühmkorf, Migura (22. P. Bind), Thiele – Klingenspor, Zwarg (90. Schultz).

Tore: 1:0 Kretz (13.), 1:1 P. Bind (26.), 2:1 Kretz (30.), 2:2 Klingenspor (36.), 3:2 Hartmann (50.), 3:3 Rühmkorf (56.), 4:3 Hesseling (78.), 4:4 Klingenspor (79.), 4:5 Klingenspor (91.).

VfL Wathlingen – SV Altencelle 0:4 (0:1)

VfL Wathlingen: P. Platte – Schultz, Kluska, T. Platte, Ruthe (62. Lohmann), Schleinschok, K. Radschun (46. T. Radschun), Michels, Kindermann, Böttcher (46. Adam), Abraham.

SV Altencelle: Dimitrienko – Oehlmann, Ekinci, Gehrke (46. Denker), Schmied, Pätzke, Kröll, Yazgan (70. Renner), Erdmann, Bromberg (64. Przybyla), K. Wright.

Tore: 0:1 Erdmann (5.), 0:2 Przybyla (81.), 0:3 Erdmann (85.), 0:4 K. Wright (87.).

TuS Eversen-Sülze – TSV Wietze 1:4 (0:2)

TuS Eversen-Sülze: Strohschneider – Wesemann, Rabe, K. Bouma, N. Bouma, Paschke (74. Graue), Lück, Hauk (62. Elferink), Gehnke, Treutler (62. Thurmann), Friedrich.

TSV Wietze: Klindworth – Berg, M. Breithaupt, Kunstmann, A. Richter, Perrei, Giordano, Maya (83. Gert), Riebold (46. Kootsch), Seel, T. Breithaupt (75. Borchert)

Tore: 0:1 Richter (26.), 0:2 T. Breithaupt (41.), 0:3 Seel (54.), 1:3 Thurmann (66./Foulelfmeter), 1:4 Richter (72.).

SV Garßen – SV Nienhagen II 0:4 (0:1)

SV Garßen: Ströh – Wochnik, Schulz (46. Koppenhöfer), Heine, Dalby, Domurath, Lubinski, Schröder (76. Brosy), Weidner, Marcel Korte (65. Martinek), Adekunle.

SV Nienhagen II: Lüer – J. Jungmichel, Roussel, Hildebrandt, Lehmeier, Kübeck, Thies (70. Schomburg), Arslan, Lindner (82. Kadah), Sefczyk (76. Sehver), Behrens.

Tore: 0:1 Behrens (57.), 0:2 Behrens (61.), 0:3 Behrens (86.), 0:4 Arslan (87.).

TuS Oldau-Ovelgönne – SSV Südwinsen 0:1 (0:1)

TuS Oldau-Ovelgönne: Nehrenberg – Godzik, Ketterkat, Knorr, Schmidt, Borowsky, Oelmann, Cosgrove, Gronholz, Flemming, P. Lukas (55. Rodewald).

SSV Südwinsen: Feldmann – S. Lukas, Berg, Großmann, Schäfer (46. Horstmann), Liebenau, Engeldinger (46. Linke), Sendzik (65. Ziesenis), Kleinschmidt, Ebeling, Böhm.

Tor: 0:1 Liebenau (15.).

ESV Fortuna Celle – SG Eldingen 1:3 (0:1)

ESV Fortuna Celle: Weich – Becker, Rühmann, Nieft, Frohms (55. Kinyara), Turner (55. Gaete), Jaacks, Lehmann (77. Höhn), Frerichs, Döhrmann, Ebinger.

SG Eldingen: Schäfer – Schönfelder, Cohrs, Gottschlich, Fricke, Ceper, Gehring, Lahme, Lübbe (90. Klein), Häring (75. Kath), Knels (80. Schulze)

Tore: 0:1 Häring (19.), 0:2 Fricke (55.), 1:2 Kinyara (68.), 1:3 Gehring (92.)

Gelb-Rote Karte: – / Ceper (80./wiederholtes Foulspiel).