Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Celler Jugendfußballer starten in die Hallenrunde
Sport Fußball regional Celler Jugendfußballer starten in die Hallenrunde
13:55 27.11.2014
Von Christopher Menge
Volle Konzentration auf den Ball: Die Jugendkicker spielen während der Hallenrunde wieder mit einem Futsal. - Insgesamt 341 Mannschaften spielen ihre Meister aus. Quelle: Alex Sorokin (Archiv)
Celle Stadt

Das Ziel ist das gleiche wie auf dem Feld: Der Ball muss ins Tor. Das Spielgerät verhält sich allerdings etwas anders als auf dem Rasen, was nicht nur am Hallenboden liegt. Gespielt wird nämlich wie im vergangenen Winter mit einem Futsal. „Die Einführung hat sich bewährt“, sagt der Jugendobmann des NFV-Kreises Celle, Volker Bornemann, „mit dem Ball kann ein kontrollierteres Spiel durchgeführt werden. Gerade in den unteren Altersklassen ist der Futsal für die noch nicht so ballsicheren Spieler ein Vorteil.“

Die U8- bis U13-Mannschaften sowie die E- und D-Mädchen spielen mit einem Futsal, aber nach den üblichen Hallenfußball-Regeln. Die älteren Kicker (ab C-Jugend) spielen wie in den vergangenen Jahren Futsal – mit dem entsprechenden Ball und den entsprechenden Regeln. Keine Veränderung gibt es für die U7-Junioren. Die „Pampers-Liga“ spielt mit dem gleichen Ball wie draußen.

Mit 305 Junioren- und 36 Juniorinnenteams gehen insgesamt 341 Mannschaften auf Torejagd. Das sind zehn Mannschaften mehr als im vergangenen Jahr. Die jeweils besten Teams qualifizieren sich für die Kreismeisterschaftsendrunden. Am schwersten wird das für die E-Junioren. Diese Altersklasse ist mit 67 Mannschaften zahlenmäßig am stärksten besetzt. Zuviel Ehrgeiz soll aber nicht sein: „Die Hallenrunde wird für die Mannschaften nur als Überbrückungsrunde angeboten, dessen sollten sich alle bewusst sein – speziell die Trainer und Betreuer“, sagt Bornemann.