Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Celler Kreisliga-Mittelfeld schaut nach oben
Sport Fußball regional Celler Kreisliga-Mittelfeld schaut nach oben
17:04 24.01.2017
Celle Stadt

TuS Bröckel: Das Team hatte im Verlaufe der bisherigen Saison die gewohnten Probleme mit der dünnen Spielerdecke. Trainer Bernd Schäfer verweist in diesem Zusammenhang stets auf den starken Zusammenhalt innerhalb des Vereins hin. Der Kreisligist erhält immer wieder personelle Unterstützung aus dem Reserveteam sowie dem Jugendbereich.

TSV Wietze: Nach dem Rücktritt der beiden Trainer Martin Engeldinger und Gerrit Linke startet der TSV Wietze in die Rückrunde mit einem neuen Trainer. Jörg Rienass (zuvor TuS Eschede) leitet ab sofort die Geschicke beim Aufsteiger und kennt die Kreisliga aus seiner Zeit in Eschede. Dort hatte er den Bezirksliga-Aufstieg geschafft.

Auch wenn man in Wietze auf derartige Sprünge wohl noch etwas warten muss, ist die Zuversicht auf eine weiterhin positive Entwicklung groß.

SV Dicle: Auch beim SV Dicle Celle gab es einen Trainerwechsel. Der erst im Sommer geholte Thomas Crocoll hat seinen Vertrag kürzlich aufgelöst. Er wird durch seinen bisherigen Assistenten Yoksuli Emer ersetzt. Nach Aussage des ersten Vorsitzenden des kurdischen Vereins, Emin Ekinci will der SVD zukünftig, besonders im Hinblick auf die Fairnesstabelle, nur noch für positive Schlagzeilen sorgen. Die Punktspielserie soll möglichst auf einem einstelligen Tabellenplatz beendet werden.

FC Firat Bergen: Auch beim derzeitigen Ligazehnten gab es einen Trainerrücktritt. Aus persönlichen Gründen nahm Celal Carut seinen Hut und wurde durch Bernd Knopp ersetzt. Er will die Rückserie nutzen, um die Mannschaft wieder an die wichtigen Tugenden im Fußball zu erinnern.

„Meine Mannschaft muss Disziplin zeigen, dazu gehört eine hohe Trainingsbeteiligung und ein geschlossenes Auftreten am Spieltag“, fordert Knopp. Durch die mangelnde Fitness hat Firat Bergen, das zweifelsohne vorhandene hohe spielerische Potenzial, nicht ausgeschöpft und die zu Beginn der Saison hochgesetzten Ziele bisher weit verfehlt. Knopp will die körperlichen Defizite schnellstmöglich aufarbeiten und strebt einen einstelligen Tabellenplatz an.

Die drei Nachbarvereine vom VfL Wathlingen, MTV Langlingen und TuS Eicklingen trennt in der Tabelle nur jeweils ein Punkt. Vereint sind sie jedoch in ihren Zielen, denn keiner möchte noch in den Abstiegskampf verwickelt werden.

Von Jens Tjaden