Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Celler Soccer Open steigt in Hambühren
Sport Fußball regional Celler Soccer Open steigt in Hambühren
07:40 20.01.2017
Kicken im „Käfig“: Bei denCeller Soccer Open wird der Nachfolger des VorjahressiegersSC Vorwerk, der dieses Malnicht am Start ist, gesucht. Quelle: Michael Schäfer (Archiv)
Hambühren

HAMBÜHREN. Unter der Leitung von Stefan Seega und den beiden Organisatoren und Betreibern des Sportparks, Martin Scholtz und Pawel Liniewski, wurde wieder ein Teilnehmerfeld zusammengestellt, das keine Wünsche eines Fußballfans offen lässt. Vom Hauptsponsor wird zudem ein Euro pro geschossenem Tor zu Gunsten der Krebsberatungsstelle des Onkologischen Forums Celle gespendet. „Neben dem sportlichen Aspekt soll der gute Zweck im Vordergrund stehen“, äußert sich Seega.

Um 15 Uhr wird das Turnier der ersten Herren-Mannschaften gestartet. Im achtköpfigen Teilnehmerfeld ist der einzige Bezirksliga-Vertreter VfL Westercelle um Trainer Heiko Vollmer der klare Favorit. Vollmer, der als Trainer bereits zweimal das Turnier der zweiten Mannschaften in Hambühren gewann, möchte in diesem Jahr auch den Titel im Elitefeld auf seinem Konto verbuchen.

Aus den Erfahrungen der letzten Jahre hat der „Käfig“ allerdings seine eigenen Gesetze – und eine Ligazugehörigkeit ist nicht immer ein Garant für den Turniersieg. Der SV Hambühren mit dem ehemaligen Zweit- und Regionalligaspieler Kais Manai sowie der als Turnierschreck bekannte SV Meißendorf werden den Turniersieg genauso wenig kampflos hergeben wie die Westerceller U18 als Spitzenreiter der Landesliga, die vom erfahrenen Uli Busse gecoacht wird. Das Finalspiel soll gegen 17.45 Uhr angepfiffen werden.

Ab 10 Uhr spielen zuvor die zweiten Herren-Mannschaften um den Wanderpokal und attraktive Sachpreise. Vorjahressieger VfL Westercelle II, MTV Eintracht Celle II und der TuS Oldau Ovelgönne II zählen wieder zu den Topfavoriten, sie werden im zwölfköpfigen Teilnehmerfeld all ihr Können aufbieten müssen, um sich gegen Teams wie Vorjahresfinalist TSV Fortuna Sachsenroß Hannover II und TV Blau-Gelb Elze II aus dem Raum Hannover durchzusetzen. Das Endspiel ist für 14.30 Uhr geplant.

Die besondere Atmosphäre und gute Stimmung beim Hallensoccer soll an diesem Tag in über 60 Partien mit spannenden Spielen, zahlreichen „Kabinettstückchen“, Doppelpässen und vielen Toren auf Spieler, Trainer und Zuschauer übertragen werden. Der Eintritt zu diesem Turnier ist frei.

Von Jens Tjaden