Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Das Glück gehört den Mutigen
Sport Fußball regional Das Glück gehört den Mutigen
16:55 07.03.2012
Von Jürgen Poestges
Mathias Nolden Quelle: nicht zugewiesen
Celle Stadt

Spitzenspiel hin, Spitzenspiel her - für den Fußball-Landesliga-Spitzenreiter TuS Celle FC sieht die Vorbereitung auf das Spiel gegen den Tabellenzweiten SpVgg Drochtersen-Assel morgen um 20 Uhr (Günther-Volker-Stadion) genau so aus wie immer. „Es gibt einen Kaffee und Butterkuchen, wir machen eine normale Besprechung, machen uns ganz normal warm und spielen dann.“ TuS FC-Trainer Uwe Hicksch spielt aber die Bedeutung der Partie keineswegs herunter. „Die Jungs haben sich im Verlaufe der Saison diese Konstellation hart erarbeitet. Und nun sollen sie es genießen.“

Und den Druck, den habe ja ohnehin der Gegner. „Für mich sind sie auch der Favorit, haben sicherlich individuell die besseren Spieler. Aber wir haben als Team schon häufiger dagegen gehalten.“ Deswegen werde die Ausrichtung morgen auch nicht unbedingt defensiv sein. „Wir werden uns bestimmt nicht hinten rein stellen zu Hause.“ Da spreche schon alleine die Rückrunden-Tabelle dagegen: Fünf Spiele, fünf Siege, 22:2 Tore. „Wir brauchen aus auch vor Drochtersen nicht zu verstecken.“

Da kann es auch schon passieren, dass die Celler mit drei Stürmern auflaufen. „Das Glück gehört den Mutigen. Warum nicht, wir sind im Moment in der Lage, einige Systeme umzusetzen“, so der Coach. Sicherlich habe man immer auch einmal in den Spielen schwächere Phasen. „Aber da geht es dann eben darum, dem Gegner dann nicht zu erlauben, Tore zu machen.“ Aber da muss einem im Moment nun wirklich nicht bange sein.

So ging es gestern Abend im Abschlusstraining dann noch einmal um ein paar Laufwege und Standards - und auch um die richtige Einordnung der Partie. Hicksch: „Letztlich geht es auch nur um die Punkte. Und wer das Spiel verliert, der ist nach wie vor oben dabei.“ Aber: „Die Jungs sind heiß, Verletzte habe ich keine, es waren 21 Spieler im Training.“

Letztlich hofft der Trainer auch auf den Rückhalt der Fans. „Ich kriege ja schon mit, dass rund um dieses Spiel viel geredet wird. Ich gehe mal von einer tollen Atmosphäre aus, schon alleine bei einem Flutlichtspiel am Freitagabend."