Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Doppelsechs beim ESV Fortuna Celle soll Bremer stoppen
Sport Fußball regional Doppelsechs beim ESV Fortuna Celle soll Bremer stoppen
15:33 05.04.2018
Laura Kantert (links, hier im Spiel gegen SV Henstedt-Ulzburg II) wird im defensiven Mittelfeld auflaufen. Sie muss die Position von der gelbgesperrten Melissa Verseck übernehmen. Quelle: Oliver Knoblich
Celle Stadt

Die 2:5-Niederlage gegen Holstein Kiel habe das Team „gut weggesteckt“, wie Verseck sagt. „Das Spiel ist unglücklich gelaufen.“ Trotz der erspielten Möglichkeiten sei sein Team zu früh in den Rückstand geraten – auch einige Entscheidungen der Schiedsrichterin seien grenzwertig gewesen. „Was uns aber wirklich zurückwirft, ist die Gelbsperre.“ Im Spiel gegen die Nordlichter hatte sich Celles Mittelfeldstrategin Melissa Verseck ihre fünfte gelbe Karte abgeholt und darf nicht im Heimspiel auflaufen. Ein herber Rückschlag für den Regionalisten, der sich im defensiven Mittelfeld nun neu aufstellen muss.

„Wir werden mit zwei Sechsern spielen“, sagt Verseck. Laura Kantert wird den Posten vor der Abwehr übernehmen. Wer an ihrer Seite spielen wird, ist noch fraglich. Auch der Einsatz von Maike Dralle ist noch nicht abschließend geklärt. „Sie ist mit einer Verletzung am Oberschenkel angeschlagen.“ Doch nach den Hiobsbotschaften gibt es auch eine gute Nachricht: Nach einem Aufenthalt in den USA kehrt Aileen Holz wieder in den Kader zurück. Optimale Bedingungen sehen anders aus, das weiß auch Verseck. „Ob das gegen Bremen reicht, werden wir dann sehen.“

Die Spielerinnen des Tabellenvierten schätzt Verseck als technisch gut und top ausgebildet ein. „Sie sind jung und laufstark.“ Doch man wisse nie, mit welcher Mannschaft Werder auflaufen werde. „Sie können sich auch Spielerinnen aus dem ersten Kader holen“, mutmaßt der Trainer. Dem will Verseck ein körperbetontes Spiel entgegensetzen: „Wir müssen sie in die Zweikämpfe zwingen und die Räume eng machen.“ Ziel sei es möglichst lange die Null zu halten.

Neben der CDU wird auch die Celler Stadtratsfraktion der Wählergemeinschaft (WG) in Sachen Kunstrasenplatz aktiv. In einem Antrag an die Verwaltung fordert die WG, Verantwortliche und Experten aus dem benachbarten Heidekreis zur nächsten Sportausschusssitzung (15. Mai) ins Celler Rathaus einzuladen, um Kosten und Nutzen eines solchen Projektes auszuloten. Insbesondere die laufenden Mieteinnahmen in Relation zur Investitionssumme sollten dargestellt werden, um sachgerechte Finanzierungsverantwortlichkeiten festzustellen.

Heiko Hartung 05.04.2018

Nach aktuellem Stand sind die U16-Fußballer des VfL Westercelle kampflos ins Bezirkspokalfinale eingezogen. Weil Halbfinal-Gastgeber SG MTV Eintracht/TuS Celle FC die Partie am Ostermontag widerrechtlich abgesagt hat, wurde das Spiel mit 5:0 für Westercelle gewertet. Das geht aus einem schriftlichen Entscheid des Spielleiters hervor.

Heiko Hartung 04.04.2018

„Wir hatten einen Verlust von bis zu 1000 einkalkuliert. Jetzt sind es nur 298 geworden, deshalb sind wir mit der Situation ganz zufrieden“, kommentiert die Geschäftsführerin des Kreissportbunds (KSB) Celle, Sigrid Müller, die aktuellen Zahlen zur Mitgliederentwicklung der Sportvereine in Stadt und Landkreis Celle. In der Tat ist der Verlust von Sportlern in den insgesamt 233 im KSB organisierten Klubs (zwei weniger als im Vorjahr) gebremster ausgefallen, als noch im Erhebungsturnus zuvor, als binnen einen Jahres 846 Mitglieder „verloren gingen“. Im Jahr 2017 gehörten insgesamt 62.030 Menschen in der Region Celle einem Sportverein ein. Ein Jahr zuvor waren es 62.328.

Heiko Hartung 04.04.2018