Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Drama in Südwinsen - Debakel für Dicle
Sport Fußball regional Drama in Südwinsen - Debakel für Dicle
22:13 24.08.2018
Altencelles Till Heuchert (links) im Duell mit Dicles Serhat Geyikci. Quelle: David Borghoff
Celle

Die zwei Nachholspiele in der 1. Hauptrunde des Fußball-Kreispokals hatten es gestern Abend in sich. Der SSV Südwinsen (1. Kreisklasse) schaffte es nicht, eine 3:0-Führung in einen Sieg zu verwandeln und unterlag Kreisligist SV Garßen in einem kuriosen Elfmeterschießen. Der neu formierte Kreisliga-Absteiger SV Dicle Celle war im Stadtderby gegen Kreisliga-Spitzenteam SV Altencelle chancenlos und schied mit einem 1:7 aus.

SSV Südwinsen –

SV Garßen

4:6 n.E. (3:2, 4:4)

Der erfahrene Südwinsener Coach Ulrich Busse war fassungslos nach Spielschluss: „So ein überlegen geführtes Spiel dürfen wir nicht aus der Hand geben“, motzte er. Seine Mannschaft spielte 40 Minuten lang hoch überlegen, ließ Garßen überhaupt nicht zur Entfaltung kommen und führte folgerichtig mit 3:0. War das 1:0 (10.) durch Steven Neumann noch ein Zufallsprodukt, wurden die weiteren Treffer durch Phil Berlin (17.) und wieder Neumann (29.) überragend herausgespielt. Danach agierte Südwinsen aber vogelwild, jeder Akteur wollte sich in die Torschützenliste eintragen, wodurch die Abwehr völlig unnötig entblößt wurde. Garßen durfte durch Jan Lumma (44.) und Philip Domeier (45.) zurück ins Spiel kommen.

Im zweiten Durchgang war es dann eine offenere Partie. Erst vergab Berlin eine Großchance, im Gegenzug glich Lumma dann aus (57.). Auch die erneute Führung für Südwinsen durch Julian Neumüller (62.) egalisierte Lumma mit seinem dritten Tor. Im Elfmeterschießen reichten dem SVG die Treffer von Stephan Strübe und Alexander Hack zum Einzug ins Achtelfinale, da gleich vier Südwinser verschossen.

SV Dicle Celle –

SV Altencelle

1:7 (0:1)

Auch nach dem Abstieg ist noch keine Ruhe beim kurdischen Verein eingetreten. Der neue Trainer Davut Ekinci wollte eigentlich nur einen neuen Trainer unterstützen und steht jetzt allein in der Verantwortung. Ekinci musste vor dem Spiel einen großen Aufwand betreiben, um überhaupt eine spielfähige Mannschaft auf den Rasen zu bekommen. Der Fitnesszustand der meisten Kicker war ohne Vorbereitung entsprechend schlecht. Im ersten Durchgang hielt Dicle noch gut dagegen und lag nur 0:1 zurück. Nach dem Wechsel ließen dann die Kräfte nach und Altencelle hatte leichtes Spiel, mühelos die nächste Pokalrunde zu erreichen. „Die Begegnung stufe ich als erstes Vorbereitungsspiel ein“, meinte Ekinci.

Ergebnisse B-Pokal, 1. Runde: SV Meißendorf II – SV Altencelle II 1:3, 1. FC Celle II – Inter Celle 3:1, SV Altencelle III – SC Vorwerk II 1:2, SV Großmoor – TS Wienhausen II 3:4, SC Vorwerk III – TuS Eversen-Sülze II 2:7, Dynamo Celle – TuS Bröckel II 5:4, SV Hambühren II – SSV Südwinsen II 3:6, FG Wohlde II – VfL Wathlingen II 2:0, SG Ahnsbeck/Hohne – TuS Unterlüß 3:2, SV Garßen II – TuS Oldau-Ovelgönne II 1:6, FC Firat Bergen II – MTV Langlingen II 5:3, VfL Westercelle III – SSV Groß Hehlen II 2:4, SV Nienhagen II – TuS Oldau-Ovelgönne III 4:6, 1. FC Celle – TuS Eschede II 7:0, TuS Eicklingen II – SC Wietzenbruch II 0:4, ASV Faßberg II – TuS Bergen 9:1.

Von Jens Tjaden

Dritter gegen Zweiter: Wenn MTV Eintracht Celle am Sonntag bei BW Bornreihe antritt, erlebt die junge Landesliga-Saison ihre erste Spitzenpartie.

24.08.2018

Am 4. Spieltag der Fußball-Kreisliga erwartet TuS Bröckel die TS Wienhausen zum Flotwedel-Derby wegen des Feuerwehrfestes bereits am Samstag. Bezirksliga-Absteiger Eschede reist nach Langlingen.

23.08.2018

Saisonstart in der Frauenfußball-Landesliga: Aufsteiger SG Bröckel/Langlingen probt den Ernstfall im Auswärtsspiel beim Vorjahresvierten TSV Stelle. Coach Nico Strehl ist optimistisch.

Heiko Hartung 23.08.2018