Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Drei Heimspiele für Celler Handball-Landesligisten
Sport Fußball regional Drei Heimspiele für Celler Handball-Landesligisten
17:39 09.12.2016
Celle Stadt

TSV Wietze –HV Lüneburg(Samstag, 16.30 Uhr)

Für das mit nur vier Punkten auf Platz zehn stehende Team von Trainer Markus Schulte ist die Lage weiterhin ernst. Dennoch sieht man sich beim TSV auf dem richtigen Weg. Die zu hoch ausgefallene Niederlage bei Tabellenführer MTV Tostedt, dem man lange Zeit als gleichwertiger Gegner Paroli bieten konnte, hat den Wietzer Spielerinnen zusätzliches Selbstvertrauen gegeben. Jetzt ist mit dem Oberligaabsteiger HV Lüneburg ein körperlich sehr robuster und zudem wurfgewaltiger Gegner in der Wietzer Sporthalle zu Gast.

„Wir werden alles daran setzen, Lüneburg zu ärgern“, sagt Trainer Markus Schulte, dem wieder nur ein sehr kleiner Kader zur Verfügung steht. Mit einer variablen Deckung und mit einem verbesserten Torabschluss will man dem Gegner das Leben schwer machen. „Wir werden wieder alles geben und mit Kampf und Leidenschaft geschlossen als Team auftreten“ so Schulte. Danach steht die gemeinsame und mittlerweile legendäre Weihnachtsfeier mit den Fußballern des TSV Wietze an, die bei einem Punktgewinn noch eine Spur ausgelassener werden dürfte.

SV Altencelle –MTV Eyendorf(Sonntag, 15 Uhr)

Achtmal in Folge hat der SVA jetzt gewonnen und musste dabei nur selten an seine Leistungsgrenze gehen. Auch wenn es im Abschluss öfters haperte, konnte sich Coach Thorsten Dralle bisher stets auf seine sattelfeste Abwehr verlassen. Mit im Schnitt nur 18 Gegentoren pro Spiel hat der SVA mit Abstand die beste Defensive der Liga. Gegen den Tabellenfünften MTV Eyendorf sind die Altencellerinnen erneut klar in der Favoritenrolle.

„Das wird aber kein leichtes Spiel“, meint SVA-Trainer Dralle, der den Gästen ebenfalls eine starke Defensive bescheinigt. „Ich erwarte eine Abwehrschlacht. Da müssen wir uns vorne schon entsprechend durchsetzen, um die Punkte in der HBG-Halle zu behalten“, fordert Dralle. Im Gegensatz zu seinen Trainerkollegen hat er keine Personalprobleme.

SV Garßen-Celle II –HSG Heidmark II(Sonntag, 17 Uhr)

„Wenn nicht jetzt, wann dann?“, fragt man sich beim Tabellenletzten SVG II. Bei mittlerweile 1:15 Punkten muss der Knoten doch irgendwann mal platzen. Ansonsten läuft man Gefahr, direkt in die Regionsoberliga durchgereicht zu werden. „Wir brauchen jetzt unbedingt den ersten Sieg und müssen endlich mal über uns hinauswachsen“, fordert Trainer Felix Michelmann. Gegen die angriffstarke HSG Heidmark, derzeit Tabellensechster, wird das schwer werden.

Von Jochen Strehlau