Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Duell der Unbesiegten am Föscherberg
Sport Fußball regional Duell der Unbesiegten am Föscherberg
17:00 30.08.2018
Bröckels Dennis Weiß, hier bei einem Torschuss im Spiel gegen den SV Garßen, reist mit seinem Team zum punktlosen Tabellenletzten nach Eicklingen. Quelle: David Borghoff
Celle

Am 5. Spieltag der Fußball-Kreisliga warten erneut vielversprechende Derbys auf die Zuschauer. Bereits am Samstag gastiert die Westerceller Reserve beim TuS Celle FC im Günther-Volker-Stadion. Das Team vom TuS Bröckel reist nach Eicklingen und die TS Wienhausen erwartet VfL Wathlingen. Das Spitzenspiel startet allerdings in Altencelle, wo SG Eldingen zu Gast ist. Beide Teams sind noch unbesiegt und verfügen jeweils über starke Offensivreihen.

TuS Celle FC – VfL Westercelle II (Samstag, 18 Uhr)

Die Niederlage am vergangenen Spieltag in Wathlingen wirkt beim TuS FC noch nach. Zu viele individuelle Fehler wurden gemacht, die unbedingt aufgearbeitet werden mussten. Für Trainer Marc Knauer gilt es jetzt allerdings kühlen Kopf zu bewahren und nicht alles zu verteufeln. „Wir haben im Training über die Fehler gesprochen und an der Verbesserung gearbeitet“, so Knauer.

Vor dem Gastspiel der Westerceller Reserve will er sich auch nicht viel mit dem Gegner beschäftigen. Vielmehr gilt Knauers volle Konzentration der eigenen Mannschaft. Der Kader wird gut bestückt sein, sodass es wieder viele personelle Alternativen gibt.

TuS Eicklingen – TuS Bröckel (Sonntag, 15 Uhr)

Drei Spiele – drei Niederlagen: Die Bilanz der Eicklinger in der noch jungen Saison sieht ziemlich trostlos aus. Der neue Trainer Birko Schläpfer gibt sich aber kämpferisch und erkennt diesen Willen auch bei seinen Spielern. „Uns sind die Schwierigkeiten bewusst. Wir werden den Kampf aber annehmen“, sagt der Coach.

Auch wenn die Niederlagen zweimal deutlich ausfielen, waren in den Spielen stets Chancen vorhanden. Für das Selbstvertrauen wäre aus Sicht des Trainers eine Führung immens wichtig. Die Gäste aus Bröckel schätzt er stark ein, auch wenn das Team auch erst drei Punkte auf der Habenseite verbuchen konnte.

TS Wienhausen – VfL Wathlingen (Sonntag, 15 Uhr)

Wathlingen gehört zwar nicht zur Samtgemeinde Flotwedel, das Spiel in Wienhausen ist aber durch die Nähe der beiden Orte dennoch ein echtes Derby. Dass die Mannen der TS Derbys können, haben die Siege in Langlingen und Bröckel bereits gezeigt. Wathlingen hat sich nach der Auftaktniederlage in Oldau schnell in der Liga zurechtgefunden und stellt eine große Hürde dar.

Vor der Kreisliga-Partie treffen die beiden zweiten Mannschaften aufeinander, was für zusätzliche Besucher sorgen dürften. „Wir erwarten viele Zuschauer, die eine tolle Atmosphäre erzeugen werden“, glaubt Wienhausens Coach Arne Lehmeier.

SV Altencelle – SG Eldingen (Sonntag, 15 Uhr)

Der SV Altencelle ist derzeit das Maß der Dinge im Celler Fußball-Oberhaus. Davon will Trainer Claus Netemeyer aber nichts hören. Vielmehr konzentriert er sich auf den kommenden Gegner, den er als einen gleichwertigen Kontrahenten einschätzt. Davon hatte er sich beim Gastspiel des FC Firat in Eldingen persönlich überzeugt. „Beide Mannschaften haben viele Parallelen“, spricht Netemeyer die guten Offensiv- und die stabilen Defensivreihen an.

Bei Eldingen beeindruckt ihn besonders, dass noch eine Menge Qualität von der Bank kommt, wenn die erste Garde kräftemäßig nachlässt.

TuS Hermannsburg – SV Garßen (Sonntag, 15 Uhr)

Sievert Asmussen haderte zuletzt mit der Spielweise seiner Mannschaft. „Wir spielen zu viele lange Bälle“, fordert der Trainer eine Rückkehr zum gepflegten Kurzpassspiel. Bei der zuletzt praktizierten Spielweise stehen seine Stürmer zumeist alleine gegen eine zahlenmäßig überlegene Defensive da. „Die Torchancen müssen wir besser vorbereiten“, sagt er.

Für Garßen sieht es mit bislang zwei Punkten auch nicht rosig aus. Immerhin trotzte man zuletzt den Oldauern ein Remis ab. Asmussen ist von der Favoritenstellung seiner Mannschaft dennoch überzeugt, „wenn wir unsere Stärken einsetzen, sollten wir gewinnen.“

FC Firat Bergen – MTV Eintracht Celle II (Sonntag, 15 Uhr)

Firat befindet sich weiterhin in einem Entwicklungsprozess. Die junge Mannschaft hat aber bereits zwei Siege erzielt und sieht sich auch beim Gastspiel der Landesliga-Reserve aus Celle nicht chancenlos.

Die Erfahrung spricht für die Celler – die Unbekümmertheit mehr für die Hausherren. Die beiden FC-Trainer Yoksuli Emer und Oliver Bornemann sind mit dem bisherigen Saisonverlauf sehr zufrieden, sechs Punkte aus drei Spielen sind eine gute Ausbeute.

TuS Oldau-Ovelgönne – MTV Langlingen (Sonntag, 15 Uhr)

Oldaus Trainer Sven Mentkowski hofft, dass die Punkteteilung in Garßen nur ein Ausrutscher war. „Wir wollen so schnell wie möglich zurück in die Erfolgsspur“, kündigt er an.

Die Oldauer streben die Wiederholung des Erfolgs aus der ersten Runde im Kreispokal in Langlingen vor zwei Wochen an. Dafür muss aber eine andere Einstellung her. „Wir müssen wieder als echte Einheit auftreten“, fordert der Coach. Positiv stimmt ihn, dass einige zuletzt verletzte Spieler in den Kader zurückkehren. Insbesondere Torjäger Falk von der Crone wurde zuletzt schmerzlich vermisst.

TuS Eschede – TuS Eversen-Sülze (Sonntag,15 Uhr)

Eschedes Trainer Sven Ewert erwartet am Sonntag seine ehemaligen Schützlinge aus Eversen im Brunshagen. Er ist dem Gästeklub zwar weiterhin verbunden – unter anderem als zweiter Vorsitzender – die Freundschaft wird aber für 90 Minuten ruhen.

Im Escheder Aufstiegsjahr gab es bereits tolle Duelle mit Eversen. Und auch dieses Mal erwartet Ewert wieder einen heißen Kampf. „Das Spiel ist wieder eine große Herausforderung für uns“, schaut er voraus. Die Hausherren können sich dabei einer großen Unterstützung ihrer Fans gewiss sein. „Da erwarte ich eine große Kulisse“, so Ewert.

Von Jens Tjaden

In der Fußball-Niedersachsenliga der U19 braucht das Team des VfL Westercelle im Heimspiel gegen 1. FC Wunstorf ein Erfolgserlebnis.

30.08.2018

Zum Saisonauftakt hatte es für die U19-Fußballer des VfL Westercelle und die U17 vom MTV Eintracht Celle in der Landesliga noch als Verlierer vom Platz. Dieses Mal drehten sie den Spieß um.

28.08.2018

Am vierten Spieltag der Fußball-Kreisliga wurde SV Altencelle seiner Favoritenrolle wieder gerecht und behielt im Stadtderby beim VfL Westercelle II mit 6:1 die Oberhand.

27.08.2018