Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional ESV Fortuna Celle als Talentschmiede für Hannover 96
Sport Fußball regional ESV Fortuna Celle als Talentschmiede für Hannover 96
15:03 02.07.2018
Trainer Martin Cordua (Mitte) mit Ben Weber (links) und Jan Krömer. Quelle: Jochen Strehlau
Celle Stadt

Celle. Damit entpuppt sich der ESV Fortuna Celle mit seiner vorzüglichen Jugendarbeit immer mehr als Talentschmiede, auf die der Bundesligist aus Hannover gerne zurückgreift, denn mit Emil Roselieb und Kylian Pfitzner spielen bereits zwei Ex-Fortunen bei den „Roten“. Nun folgen ihnen mit dem offensiven Mittelfeldspieler Ben Weber (Sohn von MTV Eintracht-Trainer Frank Weber) und Torwart Jan Krömer zwei weitere hochveranlagte Talente in die Landeshauptstadt.

Beide feierten mit Pokalsieg und der Feld- und Hallenmeisterschaft gerade das Titel-Triple. Doch nun heißt es von der Fortuna-Familie und dem vertrauten Umfeld Abschied nehmen. „Wir sehen das mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Aber wir sind sehr stolz darauf, dass zwei weitere ,echte Fortuna-Jungs' den Weg zu 96 gefunden haben“, sagt Trainer Martin Cordua, der die beiden seit der U7 in seiner Obhut hat.

Schon seit geraumer Zeit haben die Jugendscouts von Hannover 96 die jungen Fortunen auf dem Radar. Bei stark besetzten Turnieren in Hannover, Wolfsburg und Braunschweig machte man sich ein Bild von den außergewöhnlichen Fähigkeiten der beiden ehrgeizigen Nachwuchskicker, woraufhin Johannes Plecksnies, Jugendkoordinator der U10 bis U15 von Hannover 96, den ESV Fortuna anschrieb. Es folgte die nochmalige Sichtung bei mehreren Probetrainings, dann die Teilnahme am 96-Mannschaftstraining. „Bei Hannover 96 erwartet die beiden ein enormer Konkurrenzkampf sowie ein gnadenloses Aussortieren.

Das wird ganz hart. Ich bin aber davon überzeugt, dass es die beiden schaffen“, sagt Martin Cordua, der seine beiden Ex-Schützlinge in den höchsten Tönen lobt. „Ben ist ein genialer Fußballer, der praktisch jede Position spielen kann. Er hat einen guten Schuss, setzt seine Mitspieler perfekt ein und arbeitet auch noch gut nach hinten“, schwärmt Cordua. Dem steht Jan Krömer, der zusätzlich zum regulären Fortuna- und Stützpunkttraining noch die Peter-Rasch-Torwartschule in Hannover besucht, in nichts nach. „Jan ist ein superstarker Torwart und dazu noch ein guter Fußballer. Für sein Alter ist er enorm weit“, weiß Cordua.

„Mein Ziel ist es, langfristig bei Hannover 96 zu bleiben und Bundesliga-Profi zu werden. Aber ich weiß, dass es schwer werden wird“, sagt Ben Weber (Jahrgang 2007). Nun heißt es sich dreimal wöchentlich in Fahrgemeinschaft zum Training nach Hannover zu begeben. Darunter darf die Schule nicht leiden. Doch das war bisher kein Problem. Sowohl Weber als auch Krömer sind ausgezeichnete Schüler mit sehr guten Noten. So darf man gespannt sein, wie die Geschichte für die beiden Celler bei Hannover 96 weitergeht.

Zusammen mit Kylian Pfitzner wird Ben Weber in der U12 von 96 auflaufen. Der ein Jahr ältere Jan Krömer spielt an der Seite von Emil Roselieb und dem Ex-Westerceller Matti Tjaden in Hannovers U13. Doch bevor es soweit ist, geht es mit der Fortunen-U12 ein letztes Mal auf Reisen. Die Mannschaftsfahrt führt das Team von Trainer Martin Cordua und Co-Trainer Frank Weber nach Hamburg, wo nicht nur das Miniatur-Wunderland besucht, sondern auch ein großes Jugendturnier gespielt wird.

Von Jochen Strehlau

Vier Celler Jugendmannschaften haben in der abgelaufenen Landesliga-Saison um Tore, Punkte und Siege gekämpft. Von der U15 bis zur U19 zeigt sich dabei trotz schlechter Bedingungen rund um die Kunstrasenplatz-Thematik ein solides Bild. Keines der Teams muss den Gang in eine tiefere Liga antreten.

26.06.2018

Er hat schon ein bisschen was gesehen von der Fußball-Welt. Jetzt kommt Felix Burmeister (fast) nach Hause. „Es ist schön, wieder in der Nähe meiner Heimat Celle zu spielen“, sagt der in Hambühren aufgewachsene Fußballprofi, der zuletzt in der ersten ungarischen Liga für Vasas FC aus Budapest gespielt hat. Für die kommenden beiden Spielzeiten hat der 28-Jährige einen Vertrag bei Drittligist Eintracht Braunschweig unterschrieben. Am vergangenen Samstag lief er im Testspiel gegen den Landesligisten Lehndorfer TSV (8:0) erstmals im Löwen-Trikot auf.

Heiko Hartung 25.06.2018

Das Kleinfeld-Fußballturnier des BSV Belsen ist genauso alt wie der Verein selbst: Seit 42 Jahren spielen Vereins- und Freizeitkicker jeden Sommer um den Siegerpokal. Den durften am vergangenen Wochenende „Buddy and friends“ in die Höhe recken.

Heiko Hartung 25.06.2018