Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional ESV Fortuna Celle mit letztem Aufgebot gegen Topteam
Sport Fußball regional ESV Fortuna Celle mit letztem Aufgebot gegen Topteam
12:51 03.11.2017
Von Uwe Meier
Celle

Und so bleibt ESV-Coach Klaus Verseck nicht viel mehr, als gute Miene zum bösen Spiel zu machen. „Wir gehen dennoch positiv ins Spiel“, sagt er. „Und dann werden wir sehen, was dabei herauskommt.“

Mit Isabel Waßmann, Maike Dralle (beide Verletzung im Sprunggelenk) sowie Laura Eylitz und Jana Völker (beide Knieverletzung) fallen gleich vier Spielerinnen aus. Dadurch ergibt sich für Verseck erneut ein Puzzlespiel, um ein schlagkräftiges Team auf den Rasen zu bekommen. Er will noch versuchen, die eine oder andere Spielerin aus der zweiten Mannschaft in den Regionalligakader zu befördern. Das Problem dabei: Die Bezirksligamannschaft spielt nahezu zeitgleich im Kreisderby bei der SG Eldingen/Höfer.

Dabei hatte man beim ESV nach dem ersten Saisonsieg am vergangenen Spieltag (2:1 gegen VfL Jesterburg) wieder etwas Morgenluft gewittert. Der Sieg sollte eigentlich Schwung für den weiteren Saisonverlauf verleihen. Aber nur sieben Tage später sieht es wieder düster aus. „Wenn wir die Formation zur Verfügung gehabt hätten, die gegen Jesteburg aufgelaufen ist, hätten wir wohl ganz gut mithalten können“, so Verseck. „Jetzt sieht das schon etwas anders aus. Das wird wohl eine Abwehrschlacht werden.“

Mit dieser Einschätzung dürfte der Coach durchaus recht behalten. Immerhin geht es gegen einen Gegner, der im bisherigen Saisonverlauf nahezu nichts hat anbrennen lassen und aus sechs Spielen fünf Siege eingefahren hat. Und das ausnahmslos gegen Mannschaften, die im oberen Teil der Tabelle zu finden sind. Einzig beim 1:1 gegen Walddörfer SV gaben die Hamburgerinnen einen Punkt ab. „Wir werden trotzdem nicht aufgeben und weitermachen“, sagt Verseck. Es gibt leichtere Aufgaben.