Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional ESV Fortuna Celle verliert in Fußball-Regionalliga gegen Buntentor
Sport Fußball regional ESV Fortuna Celle verliert in Fußball-Regionalliga gegen Buntentor
18:41 15.10.2017
Von Christopher Menge
Einen Schritt zu spät kommt hier Celles Saskia Knorr (Mitte) gegen Lea Richter und Ylenia Sachau (rechts).Die Fortunen bleiben in der Regionalliga weiterhin sieglos. Quelle: Michael Schäfer
Celle Stadt

Celle. Den Grund für die verdiente, wenn auch um ein Tor zu hoch ausgefallene Niederlage nannte Verseck auch: „Wir verlieren die Spiele nicht, weil wir die schlechtere Mannschaft sind, sondern weil wir nicht fit sind.“ In den entscheidenden Szenen werde das immer wieder deutlich. „Im Sprintduell kommen wir nicht mehr hinterher“, sagte Verseck mit Blick auf die schlechte Trainingsbeteiligung und den kleinen Kader, der nur 15 Spielerinnen umfasst.

Der „Matchplan“ war bereits nach 100 Sekunden über den Haufen geworfen. In der Celler Innenverteidigung stimmte nach einem langen Ball die Abstimmung nicht – Lilian Wenzel lief alleine aufs Tor zu und schob zur frühen Gästeführung ein. Während den Gastgeberinnen in der Folgezeit die letzte Konsequenz fehlte, machten die Gäste, die sich in der vergangenen Woche trotz eines 6:0-Sieges gegen Werder Bremen II von Trainer Jörg Beese getrennt hatten, vor, wie es geht. Nach einem Konter staubte Jennifer Brimmer in der 21. Minute ab – 0:2.

Wenzel und Lea Richter hätten in der Folge schon früh für klare Verhältnisse sorgen können, doch sie vergaben beide freistehend. So kämpften sich die Fortunen vor knapp 70 Zuschauern zurück ins Spiel. In der 42. Minute war Aileen Holz alleine durch, ihren Schuss aus 18 Metern parierte Buntentors Torhüterin Jessica Kaufmann, und auch Celina Klebe fand beim Nachschuss in der Torhüterin ihren Meister.

Der Anschlusstreffer sollte dann aber nach dem Seitenwechsel fallen. Klebe schoss den Ball sehenswert von der linken Seite ins lange Eck. Allerdings hätten die Gäste zu diesem Zeitpunkt bereits höher führen können. Doch Celles Torhüterin Katharina Mattus und der Pfosten retteten bei den Chancen von Richter und Wenzel. Auf Seiten der Gastgeberinnen scheiterte die eingewechselte Laura Eylitz am Pfosten.

In der Schlussphase machte sich die mangelne Fitness bei den Fortunen bemerkbar. Eine Chance auf den Ausgleich konnten sich die Cellerinnen nicht mehr erspielen. Stattdessen kamen die Gäste aus Bremen zu weiteren Möglichkeiten. Nachdem die Latte zweimal für die Fortunen gerettet hatte, ließ Mattus einen Schuss durch die Hände gleiten. Phyllis Rüsenberg schob ins leere Tor ein (90.+1). Und auch der zweite Joker der Gäste stach – Jelka Dehmel schob mit dem Schlusspfiff freistehend zum Endstand ein. Die Cellerinnen bleiben somit Letzter in der Regionalliga.