Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional ESV Fortuna Celle vor erster echten Herausforderung
Sport Fußball regional ESV Fortuna Celle vor erster echten Herausforderung
17:27 15.09.2016
Von Uwe Meier
Melissa Verseck und Co. wollen auch gegen Kiel den Vorwärtsgang einlegen. Quelle: Alex Sorokin (Archiv)
Celle Stadt

„Das wird die erste echte Herausforderung für uns“, sagt der ESV-Coach. Bange ist ihm allerdings davor nicht. „Ich denke schon, dass wir uns inzwischen ein bisschen Respekt verschafft haben. Hier nach Celle kommt kein Gegner mehr, der glaubt, ganz locker die Punkte einfahren zu können.“ Für ihn und seine Mannschaft ist auch das sonntägliche Ziel klar: „Wir wollen unseren Fußball spielen. Und ja: Natürlich wollen wir solange wie möglich unbesiegt bleiben.“

Kiel, das neben Werder Bremen, St. Pauli und zu einem gewissen Teil auch Bergedorf zu den Titelaspiranten zu zählen ist, ist eher mäßig in die Saison gestartet. Aus drei Regionalligapartien gab es vier Punkte. Neben einem 2:1-Sieg über Bergedorf und einem 3:3 gegen VfL Jesteburg, gab es zuletzt ein 2:4 gegen Werder Bremen. Acht Gegentore könnten darauf schließen lassen, dass die Kielerinnen in der Defensive Probleme haben. Die könnten auch gegen das Fortuna-Team zum Tragen kommen, zumal die Stärken der Cellerinnen eher in der Offensive zu finden sind. Harde möchte sich hinsichtlich seiner taktischen Marschroute nicht in die Karten gucken lassen. Nur soviel: „Wir gehen nicht auf den Platz, um Schadensbegrenzung zu betreiben.“

Nicht dabei sein werden Laura Kantert und Jana Völker, die erst in der kommenden Woche wieder zum ESV-Kader stoßen werden. Maike Dralle und Sarah Konrad (beide Urlaub) werden ebenfalls fehlen.