Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Ein Jahr Sperre nach Dicle Celles Torwart-Ausraster
Sport Fußball regional Ein Jahr Sperre nach Dicle Celles Torwart-Ausraster
15:35 29.05.2018
Celle Stadt

Celle. Nach einem Tritt vom Torwart des SV Dicle Pa Babou Sosseh in den Unterleib von Schiedsrichter René Vandieken, hatte dieser das Spiel beim Stand von 3:1 für Garßen abgebrochen. „Es gibt keinen Grund so auszurasten. Da spielt der Spielstand oder das Verhalten des Schiedsrichters keine Rolle“, verurteilt der Vorsitzende des SVD Celal Carut das Verhalten von Sosseh.

Der Torwart wurde bis zum 5. Mai 2019 vom Spielbetrieb ausgeschlossen. Zudem wurde beim Verbandssportgericht in Barsinghausen ein lebenslanger Ausschluss aus dem Verband beantragt. Die zusätzliche Geldstrafe von 550 Euro plus der Verwaltungsgebühr gegen den Verein, will der SV Dicle vom Spieler zurückfordern. Vandieken seinerseits hat auf eine Zivilrechtsklage wegen Körperverletzung verzichtet.

Sosseh fiel in der Vergangenheit desöfteren durch undiszipliniertes Verhalten auf. Der Trainer der Celler zum Zeitpunkt des Vorfalls, Hasan Ekinci, hatte den Keeper gegen die Bedenken des Vereins einige Wochen zuvor reaktiviert. Allerdings mit der klaren Ansage von Carut, bei weiteren Verfehlungen auch die Konsequenzen zu tragen. Ekinci musste nach dem Vorfall seinen Hut nehmen, die letzten Spiele in der Kreisliga betreute Carut selbst die Mannschaft.

Das negative Verhalten der Spieler des SV Dicle hatte vor zweieinhalb Jahren bereits für einen Schiedsrichter-Boykott gesorgt. Die Unparteiischen mussten damals ein halbes Jahr lang vom Verein selber gestellt werden. In der neuen Saison in der 1. Kreisklasse will der SV Dicle heraus aus den Schlagzeilen und endlich „in ruhigeres Fahrwasser kommen“, so Carut. (tja)

Von Jens Tjaden

Am letzten Spieltag der Celler Jugendfußballer in den Landesligen gab es in drei Partien 24 Tore zu bestaunen. Die U16 der SG MTV Eintracht/TuS Celle FC musste sich im vierten Spiel der Woche mit 0:6 beim Tabellenführer JFV Ahlerstedt-Ottendorf/Heeslingen geschlagen geben, während der VfL Westercelle mit 4:3 bei SV Drochtersen/Assel verlor. Erfolgreich war nur die schwarz-gelbe U15: Mit einem 9:2-Heimsieg gegen den Rotenburger SV gingen die Fußballer eindrucksvoll in die Sommerpause.

27.05.2018

Abends beim Mannschaftsessen im „Blauen Engel“ in der Celler Altstadt war die ganz große Enttäuschung schon halbwegs verarbeitet. „Beim Schlusspfiff ein paar Stunden vorher sind einige unserer Jungs aber doch in sich zusammengesackt“, berichtet Axel Güllert. Er und sein Trainerkollege Heiko Vollmer müssen sich mit ihrem VfL Westercelle nach einer Saison wieder aus der Fußball-Landesliga verabschieden. Die 1:2 (1:1)-Niederlage am Samstag beim Vizemeister Treubund Lüneburg besiegelte den Abstieg der Schwarzgelben in die Bezirksliga.

Heiko Hartung 27.05.2018

Paukenschlag in der Fußball-Bezirksliga: Trotz einer 1:5-Niederlage beim TV Jahn Schneverdingen darf der TuS Celle FC am kommenden Sonntag in der Relegation (Gegner Kreisligist TuS Oldau-Ovelgönne, Spielort Altencelle) noch auf den Klassenerhalt hoffen. Möglich machte das der überraschende Liga-Rückzug des TSV Auetal, der damit als zusätzlicher Absteiger gilt. Respekt gebührt dem TuS Eschede, der zum Abschied mit 2:1 beim SV Lindwedel-Hope gewann. Der SC Wietzenbruch musste sich bei der SG Scharmbeck-Pattensen knapp mit 1:2 geschlagen geben.

27.05.2018