Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional "Ein unbeschreibliches Gefühl": Erster Sieg für TuS Unterlüß nach fast zwei Jahren
Sport Fußball regional "Ein unbeschreibliches Gefühl": Erster Sieg für TuS Unterlüß nach fast zwei Jahren
11:54 20.05.2015
Von Carsten Richter
Befreiungsschlag: Nach einer - langen Niederlagenserie ist - dem TuS Unterlüß (mit Leibchen) - nun endlich wieder ein Sieg gelungen. Quelle: Benjamin Westhoff (Archiv)
Unterlüß

UNTERLÜSS. Ein Blick zurück: Mit Beginn der Kreisligasaison 2013/2014 hatte Stefan Münstermann den Trainerposten übernommen. Ein „Himmelfahrtskommando“, denn fast der gesamte Kader war zuvor zum FC Unterlüß gewechselt. Nach 13 Niederlagen und nur einem Unentschieden zog Münstermann im November 2013 die Notbremse und trat zurück.

Seine Begründung lag damals im Verhalten innerhalb der Mannschaft. Nach vielen heftigen Pleiten habe kein Zusammenhalt mehr bestanden, so Münstermann damals. Zudem hatte sich die Hälfte der Spieler vom Verein abgewendet.

Die Winterpause gab Zeit zum Nachdenken – mit dem Ergebnis, dass Co-Trainer Labinski die vakante Stelle übernahm. „Der Herrenfußball beim TuS war praktisch tot“, erinnert sich der heutige Coach. Zusammen mit Thomas Merz, dem damaligen U19-Trainer, integrierte er alle Spieler, die mit 18 Jahren spielberechtigt im Herrenbereich waren. „So konnten wir weiter am Spielbetrieb in der Kreisliga teilnehmen“, sagt Labinski rückblickend.

Sportlich war das Team noch nicht konkurrenzfähig. „Wir verloren jedes Spiel, oft auch zweistellig“, so Labinski. „Aber wir traten immer an.“ Auch nach dem Abstieg ging die Talfahrt weiter, doch die Mannschaft wuchs immer mehr zusammen. „Ich habe wieder eine sportliche Entwicklung gesehen“, so der Trainer.

Zur diesjährigen Rückrunde machten die Unterlüßer es selbst den oberen Teams nicht mehr so leicht. Nun also der erste Sieg nach so langer Zeit. „Ein unbeschreibliches Gefühl“, sagt Labinski.