Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Eschede und Dicle aus Pokal ausgeschlossen
Sport Fußball regional Eschede und Dicle aus Pokal ausgeschlossen
19:05 14.05.2015
Celle Stadt

Im Halbfinale des Spiels zwischen dem SV Dicle Celle und dem TuS Eschede hatte es beim Stand von 2:1 für die Gäste in der 92. Spielminute einen Spielabbruch durch den Lüneburger Schiedsrichter gegeben. Nach einer kurzen Rangelei an der Mittellinie, die allerdings schnell wieder beendet war, pfiff der Referee die Partie nicht ab, wie alle Beteiligten geglaubt hatten, sondern entschied auf Spielabbruch. „Für mich war nicht ersichtlich, warum das Spiel abgebrochen wurde, den Escheder Sieg hätten wir akzeptiert“, sagte Davut Ekinci, der SVD-Coach.

In der Verhandlung am Mittwochabend kam das Kreissportgericht zu dem Entschluss, dass sowohl der SV Dicle als auch die Gäste aus Eschede verantwortlich für den Spielabbruch seien und deshalb auch beide Mannschaften bestraft werden müssen. Beide Teams wurden für den Wettbewerb disqualifiziert. „Wir sind uns keiner Schuld bewusst, wenn wir für jeden Ruf eines Zuschauers ins Spielfeld verantwortlich sind, geht kein Spiel mehr normal zu Ende“, motzte Rienass.

In den sozialen Medien überschlugen sich die Kommentare. Alle Beteiligten äußerten ihr Unverständnis über die Gerichtsentscheidung und trauern einem fehlenden Saisonhöhepunkt nach. Denn ein Endspiel wird es nun nicht mehr geben.

Eschede wird damit um die Möglichkeit gebracht, nach dem Gewinn der Kreismeisterschaft das Double zu gewinnen. Unbeteiligter Leidtragender ist zudem die Reserve des VfL Westercelle, denen nach ihrem Sieg im Halbfinale gegen Wathlingen, kein Endspielgegner zur Verfügung steht. „Das war keine sportliche Entscheidung, sondern eine Selbstdarstellung des Sportgerichts“, äußerte Rienass seinen Frust.

Von Jens Tjaden