Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional FC Firat Bergen will mit Ruhe zum Erfolg
Sport Fußball regional FC Firat Bergen will mit Ruhe zum Erfolg
20:49 27.03.2015
Außenseiter - FC Firat Bergen will in Borstel nicht zu Fall kommen. Quelle: Alex Sorokin
Bergen Stadt

„Wir fahren auch da hin, um zu punkten, auch wenn es ein äußerst schweres Unterfangen für uns sein wird“, stellt Trainer Oliver Bornemann vor der Partie am Sonntag (15 Uhr) heraus.

Taktisch kehrt Bornemann zum 4-5-1 System zurück, muss aber aus familiären Gründen möglicherweise auf einige Stammkräfte verzichten. „Das lässt sich nicht ändern. Aber vielleicht haben wir ja Glück und sie unterbrechen die Feierlichkeiten und kommen doch.“ Die taktische Ausrichtung soll bewirken, dass die Firat-Elf vor allem hinten sicher steht und dann durch schnelle Konterangriffe über Außen zum Erfolg kommt. Schon im Hinspiel konnte man Borstel so in Bedrängnis bringen. „Es gilt, die erste halbe Stunde der Gastgeber ohne Gegentreffer zu überstehen. Dann ist viel möglich“, glaubt Bornemann von den Erkenntnissen des Hinspiels zu profitieren.

Allerdings hatte man sich im September auch selbst über die Außenpositionen übertölpeln lassen. „Das werden wir zu verhindern wissen“, so der Berger Coach. „Außerdem müssen wir Borstel vom Strafraum fernhalten, dann bekommen sie Schwierigkeiten.“ Eine große Rolle wird auch diesmal das aufbrausende Temperament seiner Spieler spielen. „Wir müssen uns natürlich diszipliniert verhalten. Gerade in Borstel, das wissen wir aus früheren Begegnungen, kann es sehr hitzig werden. Und dann ist Ruhe und Abgeklärtheit gefragt.

Der Trainer hat also das Rüstzeug für die Partie beim Zweiten parat. Jetzt müssen nur noch die Kicker auf dem Platz mitspielen. „Wir wollen aber auch Eintracht in ihrem Vorhaben unterstützen, die Meisterschaft einzutüten“, macht Bornemann aus der Verbundenheit zu seinem Ex-Verein keinen Hehl.

Von Marc Tetens