Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Firat Bergen klettert an Tabellenspitze der Fußball-Kreisliga
Sport Fußball regional Firat Bergen klettert an Tabellenspitze der Fußball-Kreisliga
19:59 23.02.2014
So wie in dieser Szene konnten Höfers Spieler (rote Trikots) Bergens Spielmacher Engin Cavildak selten in Schach halten. Quelle: Benjamin Westhoff
Bergen Stadt

Im Heimspiel gegen den TuS Höfer waren es allerdings die Gäste, die die erste kleinere Torchance hatte. Daniel Gries verfehlte in der siebten Minute nur knapp das Tor. Doch die Platzherren gewannen immer mehr an Dominanz und bestimmte fortan den Gegner und das Spiel. In der zwölften Minute war es Engin Cavildak, der nach einer schön herausgespielten Möglichkeit zum 1:0 traf. Höfer war in dieser Phase etwas machtlos und so erhöhten die Berger bis zur Pause auf 5:0. Hesse Yavsan (14.), Neuzugang Nazmi Karak (18.) und ein Doppelpack von Osan Kaska (31. und 45., Foulelfmeter) reihten sich für die Gastgeber in die Torschützenliste ein. „Wir haben gerade in der ersten Halbzeit guten Fußball gezeigt und das Spiel beherrscht“, freute sich Firats Trainer Celal Carut. Auch wenn er immer wieder kleine Nachlässigkeiten seiner Mannschaft bemängelte. „Wir haben nach der komfortablen Führung ein paar Gänge zurückgeschaltet. Das soll eigentlich nicht passieren“, kritisierte Carut.

Dies wurde vor allem in der zweiten Halbzeit deutlich. Immer noch spielbeherrschend erzielten die Berger im zweiten Durchgang kein weiteres Tor. So blieb es am Ende beim 5:0. „Wir haben zwar immer noch den Ball laufen lassen, haben das aber nicht mehr so gut hinbekommen wie in der ersten Halbzeit“, wusste Carut. „Außerdem muss man sagen, dass Höfer in der zweiten Halbzeit wesentlich besser agiert hat als zuvor. Einen Ehrentreffer hätten sie sich verdient“, so Carut weiter. Und tatsächlich fanden die Gäste in der zweiten Halbzeit besser ins Spiel, sodass sie sich weitere Torchancen erarbeiteten. Für einen Treffer reichte es am Ende allerdings nicht. Höfers Trainer Karsten Gehring wollte nach dem Spiel gar kein großes Statement abgeben. „Firat hat verdient gewonnen. Mehr muss dazu eigentlich nicht gesagt werden“, erklärte Gehring.

Von Felix Müller