Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Firat leistet Dicle Aufbauhilfe
Sport Fußball regional Firat leistet Dicle Aufbauhilfe
21:02 18.03.2012
Von Oliver Schreiber
Fuflball-Bezirksliga: SV Dicle Celle (blau)- FC Firat Bergen; Erkan Kizilhan trifft per Freistofl zum 3:1 gegen Firats Ein-Mann-Mauer Engin Yavsan Quelle: Peter M¸ller
Celle Stadt

Celle schlägt Bergen im Duell der kurdischen Klubs mit 6:2 / Drei Platzverweise

Die lange Leidenszeit des SV Dicle Celle hat ein Ende gefunden.Rund fünfeinhalb Monate nach dem letztem Sieg hat der SVD gestern wieder ein Fußballspiel gewonnen. Im Bezirksliga-Derby der kurdischen Klubs gewann die Mannschaft von Trainer Celal Carut auf der heimischen Herrenwiese – mittlerweile eher ein Herrenacker – gegen Schlusslicht FC Firat Bergen mit 6:2 (1:1). Allerdings leisteten die Gäste dabei auch wertvolle Aufbauhilfe, da sie sich durch drei Platzverweise wegen Undiszipliniertheiten selbst aus dem Spiel nahmen.

Dementsprechend bedient war Firat-Trainer Behcet Sacik. „Das war ein schlimmer Rückfall. Wir haben uns hier mehr oder weniger selbst geschlagen. Die erste Halbzeit war noch in Ordnung, aber dann haben wir Dicle den Sieg praktisch geschenkt“, resümierte Sacik treffend.

Sein Pendant Carut freute sich über die lang ersehnten drei Punkte, die gleichzeitig den Sprung aus der Abstiegsregion bedeuteten. „Der Sieg war wichtig für uns, aber letztlich auch Pflicht. Firat war in der ersten Halbzeit gleichwertig, hat sich dann aber selbst geschwächt. Wir haben zum richtigen Zeitpunkt die Tore gemacht, uns in der Schlussphase bei dreifacher Überzahl aber auch nicht gerade clever angestellt“, bilanzierte Carut.

Über weite Strecken war es eine zerfahrene Partie mit vielen intensiven Zweikämpfen und Unterbrechungen. Allerdings war es trotz der Brisanz kein unfaires Derby. Den besseren Beginn erwischte Firat. In der 8. Minute schlug Engin Yavsan eine Ecke auf den zweiten Pfosten, dort stand Osan Kaska völlig frei und köpfte ein. Die Dicle-Abwehr samt Torwart Hasan Kaplan offenbarte hier einmal mehr ihre eklatante Schwäche bei Standardsituationen und hohen Bällen.

In der 12. Minute hatte Erkan Kizilhan eine Großchance zum Ausgleich, die er jedoch ungenutzt ließ. Vier Minuten später landete ein Freistoß von Engin Yavsan am Pfosten.

Dann bewies auch der FC Firat, dass er es bei Ecken und Freistößen mit festen Zuordnungen und Manndeckung nicht so genau nimmt. Hayri Özden flankte auf den frei stehenden Jurij Graf, der einnetzte (28.).

Mit dem Pausenpfiff brachten die Berger Dicle auf die Siegerstraße. Emrah Yavsan sah wegen absichtlichen Handspiels im Celler Strafraum zu Recht Gelb-Rot. Drei Minuten nach dem Seitenwechsel überlief Ayhan Cango die Gäste-Abwehr und bediente Orhan Kaplan, der erfolgreich abschloss. In der 56. Minute erwies sich dann Erkan Kizilhan als Schlitzohr. Einen Freistoß aus 17 Metern führte er blitzschnell aus und schlenzte den Ball ins Tor, noch ehe Firat eine Mauer postieren konnte. Benjamin Yavsan fand das gar nicht lustig und protestierte lautstark – Gelb-Rot.

In der 61. Minute tankte sich Orhan Kaplan durch und passte mustergültig auf Kizilhan – 4:1. Vier Minuten später verletzte sich Firat-Torwart Martin Möschler am Oberschenkel und musste ausgewechselt werden, Feldspieler Pascal Liesener ging zwischen die Pfosten und verhinderte sogar mehrfach eine höhere Niederlage.

Eine Viertelstunde vor Schluss flog dann auch noch Yoksuli Emer vom Platz, weil er sich zu früh aus der Mauer bewegte. Beim aus der dreifachen Überzahl resultierenden Powerplay stellten sich die Celler dann ziemlich ungeschickt an. Und kassierten sogar noch einen Gegentreffer durch Engin Cavildak, der einen erneuten „Klops“ von Dicle-Keeper Hasan Kaplan nutzte. Cango (87.) und Serkan Kiy (90.) sorgten mit ihren Treffern aber dann doch noch für klare Verhältnisse.

SV Dicle Celle: H. Kaplan – Tatu – Tayan (60. Öküzbogan), Gasanaliev – Agal (65. Seidel), Özden, Cengil, Cango, Graf – O. Kaplan, Kizilhan (62. S. Kiy).

FC Firat Bergen: Möschler (65. Bedil Yavsan) – Emer – Emrah Yavsan, Liesener – Fatih Yavsan, Ersan Yavsan, Engin Yavsan, Benjamin Yavsan, Cavildak – H. Sacik, Kaska.

Tore: 0:1 Kaska (8.), 1:1 Graf (28.), 2:1 O. Kaplan (48.), 3:1 Kizilhan (56.), 4:1 Kizilhan (61.), 4:2 Cavildak (83.), 5:2 Cango (87.), 6:2 S. Kiy (90.).

Gelb-Rote Karten: – / Emrah Yavsan (45., absichtliches Handspiel), Benjamin Yavsan (57., Meckern), Emer (75., zu früh aus Mauer bewegt).