Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Firats Cavildak mit Dreierpack gegen Ahnsbeck
Sport Fußball regional Firats Cavildak mit Dreierpack gegen Ahnsbeck
20:47 29.09.2013
Firat Bergen (blau) siegte gegen MTV Ahnsbeck deutlich. Ahnsbecks Torwart Kai John faustet den Ball vor Benjamin Yavsan weg. Rechts kommt Emra Agackiran heran. Quelle: Gert Neumann
Bergen Stadt

Hinzu kamen Unstimmigkeiten innerhalb des Mannschaftsgefüges, die ihn störten. „Einige Jungs haben private Probleme untereinander und bringen sie mit auf den Platz“, so Carut weiter. In Zukunft müsse die Mannschaft versuchen, die Diskrepanzen außerhalb des Sportvereines zu klären und an ihrem Sozialverhalten zu arbeiten. Hintergrund: Trotz des klaren Spielstandes gerieten einige Firat-Spieler auf dem Platz verbal aneinander.

Fußballerisch zeigten die Berger an diesem Spieltag allerdings sehr guten Offensivfußball. Die Hausherren waren von Beginn an sehr aktiv und offensiv eingestellt, sodass sie nach 20 Minuten schon mit 2:0 führten (6. Minute Benjamin Yavsan, 19. Minute Fatih Yavsan). „Wir haben das ziemlich gut gemacht und uns früh eine Überlegenheit herausgespielt. Ahnsbeck hatte erst nach einer halben Stunde die erste wirkliche Torchance“, lobte Carut seine Spieler.

In der 29. Minute gab es dann eine Schrecksekunde für die Gäste. Torhüter Kai John verletzte sich nach einer Parade an der Hand und musste behandelt werden, konnte dann aber weiterspielen. Kurz vor der Halbzeit erzielten die Ahnsbecker dann den 2:1-Anschlusstreffer (42. Minute, Ramazanov). In der zweiten Halbzeit spielten die Berger dann ihre Klasse aus. Vor allem Engin Cavildak trug mit drei Treffern maßgeblich zum Firat-Erfolg bei (47. Minute, 66. Minute und 79. Minute). Einen besonders guten Tag erwischte auch Hesse Yavsan. Mit 19 Jahren ist er der jüngste Spieler im Kader der Berger und hat bewiesen, dass sich seine Mannschaft auf ihn verlassen kann. Immer wieder marschierte er auf der Außenbahn, erkämpfte sich viele Bälle und versuchte seine Mitspieler in Szene zu setzen. Mit einem Tor belohnte er sich in dieser Partie zwar nicht, aber das wird er in Zukunft sicherlich nachholen. Dafür erzielte Osan Kaska seinen achten Saisontreffer und rückt damit in der Torschützenliste weiter vor. MTVA-Trainer Uwe Thiel äußerte sich direkt nach dem Schlusspfiff nicht zum Spiel. Die Aufarbeitung der Niederlage innerhalb der Mannschaft stand für ihn an erster Stelle.

Von Felix Müller