Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional "Flotwedel-Elefanten" feiern Silberhochzeit
Sport Fußball regional "Flotwedel-Elefanten" feiern Silberhochzeit
15:12 28.12.2017
Von Oliver Schreiber
Teamwork statt „Kirchturmdenken“: Die Vorstände der Flotwedeler Sportvereine – hier mit (von links)Normen Gzuk (MTV Langlingen), Mario Schmidt (TuS Bröckel), Andre Burmester (TuS Eicklingen), Detlef Scheller(Langlingen), Jan Wedekind, Hartmut Krause (beide Eicklingen), Norbert Klein (TS Wienhausen), Andreas Sinning(Eicklingen), Rüdiger Hoeft (Wienhausen), Thorsten Kampe (Bröckel) – treffen sich zweimal jährlich zum Erfahrungsaustausch. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Eicklingen

Der 63-Jährige ist als einziger Vereinsboss seit der ersten Stunde dabei und hat diese Art der Kooperation initiiert. Krause hatte 1992 den Vorsitz bei den Eicklingern von Werner Schnelle übernommen und ist bis heute im Amt. Auch bei den anderen Flotwedel-Klubs wird Kontinuität auf dem Chefsessel groß geschrieben. Der MTV Langlingen war in den 25 Jahren bisher mit drei Vorsitzenden (Walter Linnewedel, Dirk Ehrhardt und Detlef Scheller) vertreten, ebenso die TS Wienhausen (Karl-Heinz Pickel, Frank Wiljes und Thomas Simon). Der TuS Bröckel kommt in dieser Ära auf zwei „Dirigenten“ (Rolf van Ditzhuyzen und Ina Müller). „Natürlich sind wir auf dem Sportplatz oder in den Sporthallen Konkurrenten. Aber dabei sollte man es dann auch belassen. Unsere Runden verliefen immer sehr harmonisch und produktiv“, berichtet Krause.

TuS Eicklingen, TS Wienhausen und MTV Langlingen sind sogar alle im selben Jahr gegründet worden – 1910. Die Klubs nahmen 2010 gemeinsam die Sportplakette des Bundespräsidenten zum 100-jährigen Vereinsjubiläum entgegen. Der TuS Bröckel (1921 gegründet) als jüngster Klub hat da noch ein wenig Zeit.

Die Vereine kooperieren nicht nur auf Vorstandsebene. Vor allem im Fußball sind kleine und große „Koalitionen“ an der Tagesordnung. Seit über einem Jahrzehnt gibt es im Seniorenbereich bereits die SG Eicklingen/Wienhausen, die diverse Kreismeistertitel und Pokalsiege in den Altersklassen Ü32, Ü40 und Ü50 gefeiert hat. Auch Langlingen und Bröckel haben im Ü50-Bereich sowie bei den Damen die Kräfte gebündelt, im Jugendbereich gibt es als „Groko“ die JSG Flotwedel, die ebenfalls erfolgreich ist.

Theoretisch hätte die Silberhochzeit der Flotwedeler „Elefanten“ schon vor sieben Jahren gefeiert werden können. Denn es ist bereits die zweite Ehe. Die erste wurde 1990 nach fünf Jahren geschieden.

Bei der ursprünglichen Liaison waren noch der VfL Wathlingen und der SV Nienhagen aus der Nachbargemeinde dabei. 1985 führte ein launiger Spruch des damaligen Eicklinger Vorsitzenden Werner Schnelle in seiner Festansprache anlässlich des 75-jährigen TuS-Jubiläums zu einem Bündnis. „Vor der Wahl laufen uns die Politiker hinterher, nach der Wahl wir den Politikern“, rief Schnelle in den Saal – und seine Amtskollegen Klaus Gärtner (Nienhagen) und Martin Buhtz (Wathlingen) damit auf den Plan. Das Trio vereinbarte ein jährliches Treffen, um gemeinsam einen größeren Druck auf die Politik ausüben zu können. Auch der TuS Bröckel wurde mit ins Boot geholt, ein Jahr später die TS Wienhausen. Diese Runde hielt aber nur bis 1990.

Nach zwei Jahren „wilder Ehe“ führte Krause bei seinem Amtsantritt 1992 die vier Flotwedel-Vereine wieder zusammen. Die Partnerschaft hält bis heute – und soll auch noch weiter Bestand haben. „Die Goldene Hochzeit will ich auf jeden Fall noch erleben“, meint Krause lachend.