Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Für den TuS Celle FC geht es in Soltau „um alles“
Sport Fußball regional Für den TuS Celle FC geht es in Soltau „um alles“
14:36 17.05.2018
Verlieren verboten: Spielertrainer Nils Speckmann muss mit dem TuS Celle FC in Soltau unbedingt punkten. Quelle: Oliver Knoblich
Celle

Obwohl nur mit einer Rumpfelf angetreten, verkauften sich die Celler beim Meister über weite Strecken sehr gut. Die Winsener Führung durch den dreifachen Torschützen Maximilian Köster (9.) egalisierte Sabah Hakrash (16.), der sonst für die zweite Mannschaft in der 3. Kreisklasse kickt. Während der TuS FC seine Chancen zur Führung vergab, schraubten die Gastgeber das Ergebnis nach zwei einstudierten Freistöße (33./36.) und durch einen schmeichelhaften Strafstoß (44.), verursacht von Alpha Jallow, zur Pause auf 4:1. Ali Hamade erhöhte sogar auf 5:1 (63.), aber die Celler ließen sich nicht hängen und verkürzten durch Steven Neumann (65.) und Andreas Gerdes-Wurpts (85.) auf 3:5, ehe erneut Köster den Schlusspunkt setzte (90.). „Unsere Leistung in der zweiten Halbzeit war sehr ordentlich. Wir haben gut kombiniert und schön über die Außen gespielt. Winsen musste sich ganz schön strecken, um uns zu schlagen“, führte Spielertrainer Nils Speckmann aus.

„Letzte Ausfahrt Soltau“ heißt es nun bei den Blau-Gelben am Montag um 15 Uhr. Um dem direkten Absturz in die Kreisliga zu entgehen, müssen die Celler unbedingt punkten. Schon mit einem Zähler würde man den MTV Soltau im Kampf um den Relegationsplatz, auf dem die Celler aktuell liegen, auf Abstand halten. Bei einem Sieg könnten sich die Celler sogar noch geringe Hoffnungen auf den direkten Ligaverbleib machen. Doch bei einer Niederlage wäre der direkte Abstieg in den Kreis aus eigener Kraft nicht mehr zu verhindern. „Wir hatten jetzt schon so viele sogenannte Endspiele. Aber ja, es stimmt – in Soltau geht es für uns um alles“, gesteht Speckmann. Die Einstellung seiner Spieler bei der ordentlichen Vorstellung in Winsen macht ihm Mut. Bis auf den verletzten Marvin Feldmann und Torwart Daniel Herzog sollte sein Team komplett sein. (str)

Von Jochen Strehlau

Wochenende der Wahrheit in der Fußball-Bezirksliga: Nach der 3:6-Niederlage beim TSV Winsen/Luhe steht dem TuS Celle FC im Bezirksliga-Abstiegskampf das Wasser bis zum Hals. Dagegen kann der SC Wietzenbruch mit einem Heimsieg gegen den SV Bendestorf den Klassenerhalt endgültig unter Dach und Fach bringen. Um seine theoretischen Chancen auf den Ligaverbleib zu wahren, muss Schlusslicht TuS Eschede seine beiden Heimspiele gegen Bendestorf und Auetal gewinnen.

17.05.2018

Am Pfingstwochenende findet auf der Helmut-Meine-Sportanlage des SV Garßen das 20. Fußball-Pfingstturnier statt. Von der U6 bis zur U13 nehmen insgesamt 41 Mannschaften teil. Die Verantwortlichen erhoffen sich ein „tolles Fußballspektakel“ beim Kampf um die Pokale und Medaillen am Sonntag und Montag.

17.05.2018

Für die Fußballabteilung des VfL Westercelle ist die Errichtung eines eigenen Kunstrasenplatzes in greifbare Nähe gerückt. Bei einem Spitzengespräch zwischen Verwaltung und Sportvereinen im Neuen Rathaus in Celle zu Beginn der Woche sagte die Stadt dem Verein ihre finanzielle Unterstützung bei der Realisierung des Projektes zu – natürlich vorbehaltlich der Zustimmung der politischen Gremien.

Christoph Zimmer 17.05.2018