Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Fußball regional Fußball-Bezirksliga: Celler Quartett mit guten Siegchancen
Sport Fußball regional Fußball-Bezirksliga: Celler Quartett mit guten Siegchancen
17:30 13.02.2014
Celle Stadt

Am Sonntag geht es wieder los – die Fußball-Bezirksliga beendet ihren Winterschlaf. Wenn der Wettergott es zulässt werden alle vier Celler Vertreter auf heimischen Geläuf in die Rückserie starten. Beim MTV Eintracht ist es bereits der dritte Anlauf. Die beiden Nachholspiele gegen den Westercelle und Hodenhagen fielen aus. Westercelle trifft nun seinerseits auf den Drittletzten aus Hodenhagen. Nienhagen will Germania Walsrode auf Distanz halten und der SSV Südwinsen startet gegen den TSV Elstorf.

MTV Eintracht Celle –

MTV Borstel-Sangenstedt

(Sonntag 15 Uhr)

Nachdem sowohl das Derby gegen Westercelle als auch das Match gegen den SV Hodenhagen an den beiden letzten Wochenenden ausgefallen sind, hoffen die Celler nun auf ihren ersten Kampf um Punkte nach der Winterpause. Die Truppe von MTVE-Trainer Frank Weber will nun endlich die guten Trainingsleistungen bestätigen. „Wir waren bereits vor zwei Wochen fit und hätten gerne gespielt“, so Weber. Von der Tabellenkonstellation will sich der Übungsleiter nicht blenden lassen. Der Vizemeister der Vorsaison belegt zwar nur einen Mittelfeldplatz, hat aber nach schwachem Saisonbeginn eine starke zweite Hinrundenhälfte absolviert.

SV Nienhagen –

Germania Walsrode

(Sonntag 15 Uhr)

Schon in der Hinserie hatte Nienhagen über eine lange Zeit mit großen Personalproblemen zu kämpfen. Nach der Winterpause gibt es einen weiteren Aderlass beim SVN, mit Robin Geisler (TS Wienhausen) und Fabian Jungmichel (TuS Bröckel) haben zwei Akteure den Jahnplatz-Kickern den Rücken gekehrt. „Wir müssen jetzt vermehrt auf unsere Jugendspieler setzen“, schaut Claus Netemeyer voraus. Große Zuversicht zieht der Trainer aus der enormen Heimstärke seines Teams zum Ende der Hinserie. In den letzten vier Heimspielen gelangen den Gelb-Schwarzen drei Siege und der Sprung ins Mittelfeld der Tabelle. Diesen Trend möchte Netemeyer fortsetzen und die Germania, die drei Punkte hinter seiner Mannschaft rangiert, auf Distanz halten.

SSV Südwinsen –

TSV Elstorf

(Sonntag 15 Uhr)

Mit einem Paukenschlag verabschiedete sich der SSV Südwinsen in die Winterpause und schickte den FC Este 2012 mit einer 1:10-Niederlage auf die Heimreise. Dem letzten Ergebnis will SSV-Coach Roy Nischkowsky allerdings keine große Bedeutung mehr beimessen. „Wenn wir oben dranbleiben wollen, müssen wir uns in jedem Spiel neu beweisen“, weiß Nischkowsky. Derzeit liegen die SSVer auf dem vierten Tabellenplatz und haben lediglich drei Punkte Rückstand auf den TV Meckelfeld, der den Relegationsplatz belegt. Mit einem Heimsieg wollen die Grün-Weißen ihre Ambitionen untermauern und weiterhin Druck auf die vorderen Plätze machen. Die Gäste aus Elstorf sind punktgleich mit dem ersten Abstiegsplatz und werden versuchen sich teuer zu verkaufen. „Das ist eine kampfstarke Mannschaft, nur mit spielerischen Mitteln kommen wir nicht zum Erfolg“, ist Nischkowsky überzeugt.

VfL Westercelle –

SV Hodenhagen

(Sonntag 15 Uhr)

Nach einer absolut überzeugenden Hinrunde, will das Überraschungsteam vom VfL Westercelle weiter für Furore sorgen und die Bezirksliga aufmischen. Die Vorzeichen vor dem Rückrundenstart haben sich für die Mannschaft von Trainer Holger Kaiser allerdings grundlegend geändert. „Wir sind nicht mehr die graue Maus der Liga und werden jetzt ernst genommen“, so Kaiser.

Durch die Winterzugänge von Timo Premper (SC Vorwerk Celle), Marcel Kubicki (SV Hertha Otze) und Eigengewächs Timo Papendieck hat Kaiser mehr Alternativen. Gegen den Drittletzten aus Hodenhagen ist der VfL Favorit und will dieser Rolle auch gerecht werden.

Von Jens Tjaden